Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

Plug Heater

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics

  • *Total Members: 83300
  • *Latest: Gerd

  • *Total Posts: 507278
  • *Total Topics: 15140
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 1
  • *Guests: 6
  • *Total: 7

Author Topic: Antwort erbeten ....  (Read 6284 times)

Offline antibyte

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
Antwort erbeten ....
« on: December 02, 2008, 01:59:31 AM »
Aus einem kleinem Thread zu Neodym Magneten bei Mikrocontroler.net
ist dieses Gebilde erwachsen .... :
Da ich zu faul bin darauf zu Antworten, dachte ich, ich lass euch mal darauf los :)

http://www.mikrocontroller.net/topic/118301#1065226

Träum besser von irgendwelchen Frauen, da hast Du mehr davon...

Zurück zu diesen Magnet-Motoren mit Kolben:

Von dieser Art gibt es viele verschiedene "Erfindungen", die immer das
gleiche Prinzip haben.

Die bassieren alle auf der falschen Idee, dass man zwei Magnete
seitwärts übereinderschiebt die sich dann abstoßen oder anziehen sollen
und so soll Energie "gewonnen" werden.

Das ist natürlich Mumpitz. Die "Erfinder" gehen wohl davon aus, dass das
Magnetfeld homogen wäre und in orthogonale Linien aus den Magnetpolen
käme. Das ist aber grundlegend falsch.

Richtig ist aber: Ein Magnetfeld ist ein Feld, ist ein Feld, ist ein
Feld. Das ist nix mit orthogonalen Feldlinien. Wie so ein Feld aussieht,
hat früher fast jedes Grundschulkind gelernt. Heute schaut man es sich
im Internet an: http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetfeld

Um es kurz zu machen: Die Maschinen können deshalb nie funtionieren,
weil die Arbeit die nötig ist zwei sich abstoßende Magnete "seitwärts"
übereinander zu schieben, exakt die gleiche Arbeit ist die verricht wird
wenn die Magnete sich orthogonal voneinader entfernen (aufgrund der
Abstoßungswirkung und der mechanischen Führung).

Das kann eigentlich jeder mit zwei Magneten daheim auf seinem
Küchentisch ausprobieren.

Ich habe den Eindruck, diese ganzen "Erfinder" von diesen
Magnet-Kolben-Motoren sind extrem doof dass sie solche einfachen Dinge
nicht verstehen und nicht mal merken, wenn sie zwei Magnete in der Hand
halten.


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Antwort erbeten ....
« on: December 02, 2008, 01:59:31 AM »

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 719
    • in construction
Re: Antwort erbeten ....
« Reply #1 on: December 02, 2008, 11:05:55 AM »
Aus einem kleinem Thread zu Neodym Magneten bei Mikrocontroler.net
ist dieses Gebilde erwachsen .... :
Da ich zu faul bin darauf zu Antworten, dachte ich, ich lass euch mal darauf los :)

http://www.mikrocontroller.net/topic/118301#1065226

Träum besser von irgendwelchen Frauen, da hast Du mehr davon...

Zurück zu diesen Magnet-Motoren mit Kolben:

Von dieser Art gibt es viele verschiedene "Erfindungen", die immer das
gleiche Prinzip haben.

Die bassieren alle auf der falschen Idee, dass man zwei Magnete
seitwärts übereinderschiebt die sich dann abstoßen oder anziehen sollen
und so soll Energie "gewonnen" werden.

Das ist natürlich Mumpitz. Die "Erfinder" gehen wohl davon aus, dass das
Magnetfeld homogen wäre und in orthogonale Linien aus den Magnetpolen
käme. Das ist aber grundlegend falsch.

Richtig ist aber: Ein Magnetfeld ist ein Feld, ist ein Feld, ist ein
Feld. Das ist nix mit orthogonalen Feldlinien. Wie so ein Feld aussieht,
hat früher fast jedes Grundschulkind gelernt. Heute schaut man es sich
im Internet an: http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetfeld

Um es kurz zu machen: Die Maschinen können deshalb nie funtionieren,
weil die Arbeit die nötig ist zwei sich abstoßende Magnete "seitwärts"
übereinander zu schieben, exakt die gleiche Arbeit ist die verricht wird
wenn die Magnete sich orthogonal voneinader entfernen (aufgrund der
Abstoßungswirkung und der mechanischen Führung).

Das kann eigentlich jeder mit zwei Magneten daheim auf seinem
Küchentisch ausprobieren.

Ich habe den Eindruck, diese ganzen "Erfinder" von diesen
Magnet-Kolben-Motoren sind extrem doof dass sie solche einfachen Dinge
nicht verstehen und nicht mal merken, wenn sie zwei Magnete in der Hand
halten.



Hallo Antibyte
Als ich deinen Beitrag gelesen hatte, musste ich erst einmal schlucken.

Wenn du die ganzen Erfinder von MKM für Doof hältst, weil sie in deinen Augen die
einfachsten Dinge nicht verstehen, dann kannst du noch vieles lernen.oder?

Vermutlich bist du selbst nicht einmal in der Lage einen Gewindeschneider oder gar eine Drehbank
zu bedienen. Oder wie sieht es mit deinen Kenntnissen in Wik schweissen aus.
Wenn du deine eigenen Projekte in die Realität überführen möchtest, musst du schon etwas
mehr draufhaben, als freche Sprüche.

Das Geheimniss der Magnetmotoren dürfte darin liegen, das man in der Lage ist Feldlinien derart umzulenken, das ein Potentialunterschied in Form unterschiedlicher Felddichte entsteht. Hierzu kann man sich solcher Materialien bedienen, die in Bezug auf Magnetismus unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Dazu gibt es hier im Forum mehrere Themen.

Also mit so einem Magnetmonster in einem Rotor verbaut, ließe sich sicher eine Monstermaschine bauen.

Helmut


 

OneLink