Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics


  • *Total Posts: 513954
  • *Total Topics: 15298
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 2
  • *Guests: 7
  • *Total: 9

Author Topic: Comparison of the energy output of different fuels for heating and cooking  (Read 4696 times)

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7937
    • free energy research OverUnity.com
This comes from:
http://forum.bikefreaks.de/faq/faq.php?showQuestion=7

Kocher
Spiritus, Gas oder Benzin? (2) 
     
1  Diese Fragen werden im Netz sehr ausf?hrlich behandelt, so hier:
Kocher-FAQ der de.rec.outdoors-faq
sowie bei Globetrotter : Globetrotter-Ausr?stung-Beratung

Zusammengefasst (und stark vereinfacht) l??t sich sagen:
Gaskocher sind am einfachsten zu bedienen, lassen sich am besten regulieren, haben aber bei Temperaturen unter 0?C Probleme, die durch spezielle Butan/Propan/Iso-Butan-Gemische o.?. behoben werden k?nnen.

Benzinkocher sind nicht so einfach zu bedienen wie Gaskocher, bieten daf?r aber eine h?here Brennleistung und sind, je nach Modell nat., weniger windanf?llig als Gaskocher.
Gr??ter Nachteil der Benzinkocher ist die Giftigkeit des Brennstoffes, insb. bei der Verwendung von Autobenzin werden teilweise krebseregende Stoffe in der N?he des Essens verbrannt...

Spirituskocher gelten als einfache Kocher, die auch in der Handhabung wenig Aufwand erfordern. Mehr kann ich leider nicht sagen, Erg?nzungen willkommen! 

Die Auswahl des "richtigen" Kochers h?ngt, wie man sieht, von dem Einsatzzweck ab. In Dtl. sollte die Versorgung mit Gaskartuschen kein Problem darstellen. Woanders sieht das schon schlechter aus. Benzin bekommt man ?berall, wo Autos rumfahren. Es empfiehlt sich jedoch, auf Reinbenzin (bzw. gereinigtes) zur?ckzugreifen. Zum einen ru?t es weniger und verschmutzt die Leitungen nicht so schnell, z.a. enth?lt es die ungesunden Motorzus?tze nicht.

Au?erdem macht ein lauter Benzinkocher auf dem Zeltplatz morgens um 5 richtig Eindruck! 

 
Entnommen aus:
Forenbeitrag 9 Bewertungen:
gut   Hinzugef?gt von:
Zombie025   
     
2  Es hat hier ja schon vielfache Diskussionen um DEN besten Kocher gegeben. Und dabei lange Debatten um die Vor- und Nachteile der verschiedenen Brennstoffe (Brennsspiritus, Benzin, Fl?ssiggas, seltener Petroleum noch seltener Diesel).

Nun ist es so, da? diese Standart-brennstoffe feststehende "spezifische Heizwerte" haben. Das ist sozusagen die W?rmemenge, die man mit jedem Gramm oder Liter dieses Brennstoffes dabeihat. Dieser Wert ist bei jeder Brennstoffsorte konstant, unabh?ngig davon, in welchem Kocher er verbrannt wird.

Wie wir an den Zahlen sehen, ist der spez. Heizwert von Spiritus (Alkohol) etwa halb so hoch, wie bei den fossilen Brennstoffen. Um die gleiche Menge Tee zu kochen, ben?tigen wir also etwa doppelt so viel Brennspiritus wie Benzin (oder der Brenner m??te einen Wirkunsgrad haben, die doppelt so hoch liegt, wie der Benzinbrenner). Wenn wir, wie in Germanien ?blich, also f?r Brennspiritus genauso viel bezahlen, wie f?r Benzin, ist das Teekochen etwa doppelt so teuer.

KWH (kilowattstunde) ist dabei eine Physikalisches Ma? f?r die W?rmemenge. Eine solche Kilowattstunde ist die W?rmemenge, die z.B. eine elektrische Herdplatte mit einer Leitstung von einen Kilowatt, (das ist ungef?hr die ganz kleine Platte eines Haushaltsherdes) abgibt, wenn sie eine Stunde lang eingeschaltet ist (oder eine "normale" Herdplatte von 2kW, wenn sie eine halbe Stunde lang an ist). In den Tabellen sind diese verschiedenen Werte zusammen- und gegen?bergestellt.

F?r manche Langzeitreisenden, die nicht mit der teueren Hai-Tech Ausr?stung unterwegs sind, m?gen auch die deutlich unterschiedlichen Heizkosten interessant sein.

Bei dieser Betrachtung f?llt sicher auch auf, da? ein besonders leistungstarker Kocher von z.B. 3,5 oder 4kW, wie sie heut oft angeboten werden, zwangsl?ufig mehr Brennstoff verbrauchen mu? (Wunderkocher gibt es nicht! ). Der Vorteil solcher Kocher liegt darin, da? sie das Tee- (oder Abwasch)wasser in wenigen Minuten aufkochen k?nnen. Wir sehen auch, da? man durch langsameres Aufkochen, z.B. mit halber Leistung keinen Brennstoff sparen kann.

Zur Essensbereitung, zum Garen, von Speisen ist eine solche hohe Leistung meist unn?tig, und f?hrt nur zum schnellen Anbrennen der Speisen (vor allem bei den d?nnwandigen Campingt?pfen). Da ist die gute Regelbarkeit eines Brenners im ganz UNTEREN Leistungsbereich viel wichtiger ("Fortkochen"). Und hier wiederum wird man mit gut regelbaren Brennern ganz erheblich weniger Brennstoff ben?tigen. Bei schlecht regelbaren Brennern bleibt nur, den Topf, die Pfanne ab und an weg zu nehmen h?her zu stellen oder so, w?hrend der Brenner spritfressend weiterr?hrt.

Betriebskosten / Energiegehalt der verschiedenen Brennstoffe

A: Spezifischer Heizwert der "?blichen" Brennstoffe: mit Ber?cksichtigung des spez. Gewichtes
Brennspiritus: Heizwert ca. 07,00 kWh / kg x 0,79kg/l = 5,54 kWh/Liter
Reinigungs/ Waschbenzin: Heizwert ca. 12,00 kWh / kg x 0,76kg/l = 9,28 kWh/Liter
Petroleum Heizwert ca. 11,90 kWh / kg x 0,80kg/l = 9,52 kWh/Liter
Diesel Heizwert ca. 11.90 kWh / kg x0,86 kg/l =10,23 kWh/ Liter
Fl?ssiggas Heizwert ca. 12,80 kWh / kg

B: Kosten (Preise in Norddeutschland, Drogerie-Discounter. In Campingl?den, Tankstellen=doppelter Preis!)
Brennspritus ca. 1,6 - 2 Euro / Liter = ca 0,28- 0,36 Euro / kWh
Reinigungs/ Waschbenzin ca, 1,6 - 2 Euro / Liter = ca 0,17 - 0,21 Euro / kWh
Petroleum ca. 1,6- 2 Euro / Liter = ca 0,17- 0,,21 Euro / kWh
Diesel ca. 0, 83 Euro / Liter = ca 0,08 Euro / kWh
Kartusche Coleman, 6,62 Euro / 440g=15,05 Euro/kg = 1,17 Euro / kWh.
Kartusche, blau, Ventil, 8,16 Euro/ 450g= 18,13 Euro / kg. = 1,41 Euro / kWh.
Kartusche, Stechdorn: ( daf?r gibt's einen Adapter; z.b. bei Globetrotter in hamburg )
Blaue kartusche 1,79 Euro/190 g =9,42 Euro / kg = 0,74 Euro / kWh
Coleman-Kartusche 1,00 euro /190 g = 5,26 Euro / kg = 0,41 Euro / kWh
No-name Kartuschen gibs noch g?nstiger und tun genauso.

Hintergrundinfo: Fa Coleman hat vor einigen Jahren die europ. "Camping-Gaz" aufgekauft, seitdem haben alle Stechdorn-Kartuschen ein einheitliches Ma?, davor gab es Probleme mit "No-Name" in "blauen" Ger?ten.

Zum Fl?ssiggas noch ein paar Anmerkungen: Es hat einen spezifischen Heizwert von ca. 12,8 kWh/kg. Dieser ist bei Propan und Butan praktisch gleich (Der oft erw?hnte Unterschied -"Butan hat je m? den h?heren Heizwert"-, entsteht aus dem unterschiedlichen spez. Gewicht von Propan und Butan, da beides aber nicht nach Volumen sondern nach Masse (Gewicht) gehandelt wird ist's unerheblich). Der Hinweis in vielen Globetrotterl?den / Katalogen, dass diese oder jene Mischung "eine h?here Leistung bewirkt" ist schlicht Unfug / Verarschung. Kartuschen mit reinem Butan "funktionieren bei Temperaturen unter null aber schlicht nicht, weil das Gas dann fl?ssig bleibt.

Interessanter f?r die Verwendung beim Wandern oder Radeln d?rfte da neben den Kosten das Gewicht je transportierter kWh Heiz-/ Kochleistung sein.

Gewicht / kWh:
Coleman 440g Kartusche = 5,63kWh = Tara204g = 36g(Tara) / kWh= 114,2g(ges) / Kwh
Coleman 220g Kartusche= 2,81kWh = Tara160g = 56g(Tara)kWh= 134,3g(ges) / Kwh
Stechkartusche 190g =2,43 kWh = Tara 090g = 37g(Tara)kWh= 115,2g(ges) / kWh
Brennspriritus 1L(PE-Fl) =5,54 kWh = Tara105g = 19g (Tara)kWh= 161,6g(ges) / kWh
Waschbenzin 1L (Alu-Fl.) = 12,0 kWh = Tara205g = 17g(Tara)kWh= 098,9g(ges) / kWh

Diese Angaben sagen nu' nat?rlich f?r sich alleine auch nicht alles, weil man nat?rlich das jeweilige ganze Kochsystem betrachten muss: Als Vergleichsgr??e betrachte ich hier mal das Aufkochen von insgesamt zwanzig Litern Wasser von einer Temperatur von 15?C (ist wie erw?hnt eine Vergleichsgr??e die Wirkunsgradunterschiede und W?rmeverluste ignoriert). Wasser hat eine sog. spezifische W?mekapazit?t von 4,18 Joule je Gramm und Grad Celsius. Um einen Liter Wasser also um die 85?C zu erw?rmen ist eine Energie von ewa 355,3KJ =~0,1kWh erforderlich. F?r das Aufkochen von zwanzig Litern Wasser also zwei kWh.

Daf?r brauchen wir also:
0,36l Spiritus = 285g oder
0.22l Benzin = 164g oder
Den Spiritus verfeuere ich im kleinen Trangia-Set= 900g +285g Spiritus= 1185g Kochgwicht ges.
Das Benzin verfeuere ich z.b. im MSR Wisperlite = 455g (inkl Tankflasche) + ?
 

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy


 

OneLink