Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

overunity.de Deutsche Forums-Section => Themen in deutscher Sprache => Topic started by: helmut on August 03, 2008, 07:25:39 PM

Title: Energie von Heute
Post by: helmut on August 03, 2008, 07:25:39 PM
Habe soeben in einem Forum von der Firma Airmax erfahren und dort auch das Video gesichtet.
Abgesehen davon,das die Anlagen noch recht kostspielig sind, finde ich, das die Leute einen guten
Start hinlegen.
Sicher ist damit zu rechnen, das mit zunehmender Marktdurchdringung und effizienter Herstellungsmethoden
ein wesentlich geringerer Preis zu realisieren w?hre.

http://www.airmax24.com/
http://de.youtube.com/watch?v=rUZPXeTlpWw

helmut
Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 04, 2008, 04:23:22 PM
Habe soeben in einem Forum von der Firma Airmax erfahren und dort auch das Video gesichtet.
Abgesehen davon,das die Anlagen noch recht kostspielig sind, finde ich, das die Leute einen guten
Start hinlegen.
Sicher ist damit zu rechnen, das mit zunehmender Marktdurchdringung und effizienter Herstellungsmethoden
ein wesentlich geringerer Preis zu realisieren w?hre.

http://www.airmax24.com/
http://de.youtube.com/watch?v=rUZPXeTlpWw

helmut

@Helmut
Da gibts Besseres. Ein schw?b Erfinder hat eine 2Meter Walze, damit erzeugt er spielend 6KW und
den kompl Strom und W?rmeBedarf eines Einfamilienhauses.

Statt Elektrizit?sgenerator, sollte mal jemand durchrechnen.
LUFTDRUCK zu erzeugen (als Speichermediium) und zun?chst mal die ERHEBLICHE Kompressionsw?rme
in einem Wasserboiler zu speichern !!

Sodann den gelegentlichen Strombedarf dann aus dem gespeicherten Luftdruck zu nehmen.
(gibt effektvolle Stromgeneratoren die ?ber Turbine oder auch Kolben betrieben werden k?nnen.
(Die K?lte die durch Expansion entsteht, kann man auch eine Raum oder K?hlraum zuf?hren !
Nicht zuletzt kann man hier sein "Druckluftauto" aufladen , welches noch nimand hat , weil die
Kompression ?ber Strom nocht zu teuer ist und sich nicht gut rechnet.
Tags "abgespeicherten Wind" den n?chsten Tag f?r seine Stadtfahrten zu nutzen w?re schon
einige Gedanken wert. (Zumal zus?tzlich Warmwasser anf?llt und daher Energie spart.
Und wenn es nur die Vorlauftemperatur f?r Dusche und Waschmaschine erh?ht und somit Strom einspart)

Windrad zu Druckluft ? Lee Bell hat seit Jahren gute Designs auf seiner URL.
Hier Mitglied als fleebell 
Gustav
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 06, 2008, 08:13:47 AM
@Gustav
Das mit dem Schwaben w?rde ich gerne nachlesen.
Noch besser w?re es,  einen Kontakt zu haben.

Die Speicherung von Luftdruck ist eine machbare Alternative.
Allerdings sehe ich die Umsetzung hinsichtlich der Armortisierungszeit mit gemischten Gef?hlen.
Die notwendigen Hochdruckverdichter sind vielleicht wesentlich teurer, als ein Generator.
Dazu kommen noch die Kosten f?r einen Verteilskreislauf.
Also Hochdruckschl?uche, Anschlussverschraubungen usw.
Dem gegen?ber stehen Kupferkabel und Widerstandsleiter f?r das Elektrische System.
Aber es spricht meiner Ansicht nach,auch nichts dagegen, sich einen Adapter an die Welle des
Windrades zu basteln um dann beide Varianten im Wechsel, oder zur gleichen Zeit in Einsatz zu bringen.

Als Anmerkung hierzu noch den Hinweis auf die in Entwicklung befindlichen Erfindungen, die
mit dem Einsatz einer kleinen Speiseenergie eine Leistungsteigerung (elektrisch) herbeif?hren sollen.
Da erhoffe ich mir von LANCA IV einen tauglichen Input.Das Baby l?sst gr??en.

Eine Arbeit mit gro?em Potential, scheint mir das Projekt von Hartiberlin. Der unter Einsatz der Newmantechnologie
die Reichweite seines Elektroscooters erheblich steigern will.
In Zukunft muss es entsprechende Veranstalungen geben, die ?ffentlichkeitstauglich und wirksam sind.
Vielleicht etwas Vergleichbares,wie die" Rally Solar"   also "Strada Electrica" oder so.

helmut
Title: Re: Energie von Heute
Post by: AlanA on August 06, 2008, 11:16:07 AM
@ pese
Das von dem schw?bischen Erfinder interessiert mich auch (2 Meter Walze, 6kw).
Bitte Info; blo?e Homepageadresse ist auch ok.

AlanA
Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 06, 2008, 08:11:37 PM
@all
suche das nochmal raus. hab den link sicher gespeichert ...
@helmut
Nein Niederdruck ist ansich genug und wenn es nur ein grosser Raum ist.
Aber egal ob hoch oder Niederdruck. Dur erzeugst erstmal aus dem schlechten Wirkungsgrad eine
Menge Hitze . (Alleine f?r HEIZUNG schon gut nutzbar.) ?berschuss in Boiler abspeichern.
Den hierbei erzeugten Luftdruck, f?r Stromgeneraor, Werkzeug (Luftdruckaut nutbar.
Die K?lte die beim Expandieren entsteht ist auch nutzbar

Sie mal hierzu leebell.net

und alte erfindungen von Zorski
(Bei mir in der URL ist das) sonst googeln

Gustav
Title: Re: Energie von Heute
Post by: professor on August 06, 2008, 10:34:10 PM
Schaute mir das Video im Link an.
Keine schlechte idee Helmut.
Wesentlich ungefaehrlicher als propeller anlagen.
entschuldigt mein deutsch lebe hier in Canada seit 1962.
Bin selber mit dem Wasserstoff experiment von Stanley Meyer beschaeftigt. Wind,Sonne und Wasser sind frei und bleiben treu.
Geothermal ist nur fuer die die viel geld haben.
joerg



Habe soeben in einem Forum von der Firma Airmax erfahren und dort auch das Video gesichtet.
Abgesehen davon,das die Anlagen noch recht kostspielig sind, finde ich, das die Leute einen guten
Start hinlegen.
Sicher ist damit zu rechnen, das mit zunehmender Marktdurchdringung und effizienter Herstellungsmethoden
ein wesentlich geringerer Preis zu realisieren w?hre.

http://www.airmax24.com/
http://de.youtube.com/watch?v=rUZPXeTlpWw

helmut
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 06, 2008, 10:54:36 PM
Schaute mir das Video im Link an.
Keine schlechte idee Helmut.
Wesentlich ungefaehrlicher als propeller anlagen.
entschuldigt mein deutsch lebe hier in Canada seit 1962.
Bin selber mit dem Wasserstoff experiment von Stanley Meyer beschaeftigt. Wind,Sonne und Wasser sind frei und bleiben treu.
Geothermal ist nur fuer die die viel geld haben.
joerg




Hallo J?rg

Willkommen in der Runde

Offensichtlich scheint  diese Technik eine gesteigerte Ausbeute m?glich zu machen.

Habe mir ?berlegt,ob man nicht ein Schwungrad aus Kunststoff mit eingelassenen Neos an die Welle montiert und dann mit einem fliehkraftgesteuertem Ausleger die Abnehmerspulen ?ber die kreisf?rmig angelegten Spuren ( Magneten) f?hrt, und mit dieser Methode eine Wechselspannung erzeugen kann, die zum einen Frequenztreu und zum Anderen weitgehend Spannungsstabiel direkt in ein Hausnetz eingespeist werden kann.

Gustav kann dazu bestimmt etwas sagen.

helmut

p.s. Dein Deutsch ist doch gut zu verstehen.
Meinen Vetter hat es wenige Jahre sp?ter in die Staaten verschlagen, der hat
trotz Bruder und Schwester scheinbar alles verlernt.
Title: Re: Energie von Heute
Post by: professor on August 06, 2008, 11:24:10 PM
Hallo Helmut
Danke fuer das rueckschreiben.
Die idee von den magneten ist ja nicht schlecht allerdings wird sich die frequenz mit zunehmender geschwindigkeit aendern.
Bin Amateurfunker und einige Amateure hier in unserem Club haben wind und sonnen Generatore und benutzen Gleichstrom den sie dann mit invertern zerhacken. Mit heutiger Technik (Mosfets) gibt es ueber 90% efficiency auf diese Weise und wenn der wind ausfaellt hast du ja noch die gespeicherte energie von der Batterie.Manchmal ist es einfacher und billiger das teil zu kaufen als es zu entwickeln. Einen Alternator kannst du billig vom Autofriedhof bekommen. Ohne regulierung kannst du 120 Volt  wechselstrom erzeugen was fuer uns hier reicht denn alles laueft auf 120VAC 60Hz.zwei von denen in serienschaltug 220Vac.
Mit Gleichstom gibt es keine geographisch or technisch gesehene grenzen.
Wie ich schon vorher erwaehnte Wasserstoff meiner ansicht nach ist unsere einzigst solide Quelle. Wasser gibt es genug,Wind nur ab und zu.
Ich weiss nicht wie es bei euch aussieht aber hier kommt fast alles jetzt von China und ist spottbillig. 
Joerg 


Hallo J?rg

Willkommen in der Runde

Offensichtlich scheint  diese Technik eine gesteigerte Ausbeute m?glich zu machen.

Habe mir ?berlegt,ob man nicht ein Schwungrad aus Kunststoff mit eingelassenen Neos an die Welle montiert und dann mit einem fliehkraftgesteuertem Ausleger die Abnehmerspulen ?ber die kreisf?rmig angelegten Spuren ( Magneten) f?hrt, und mit dieser Methode eine Wechselspannung erzeugen kann, die zum einen Frequenztreu und zum Anderen weitgehend Spannungsstabiel direkt in ein Hausnetz eingespeist werden kann.

Gustav kann dazu bestimmt etwas sagen.

helmut

p.s. Dein Deutsch ist doch gut zu verstehen.
Meinen Vetter hat es wenige Jahre sp?ter in die Staaten verschlagen, der hat
trotz Bruder und Schwester scheinbar alles verlernt.
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 07, 2008, 01:05:35 AM
Hallo Helmut
Danke fuer das rueckschreiben.
Die idee von den magneten ist ja nicht schlecht allerdings wird sich die frequenz mit zunehmender geschwindigkeit aendern.
Bin Amateurfunker und einige Amateure hier in unserem Club haben wind und sonnen Generatore und benutzen Gleichstrom den sie dann mit invertern zerhacken. Mit heutiger Technik (Mosfets) gibt es ueber 90% efficiency auf diese Weise und wenn der wind ausfaellt hast du ja noch die gespeicherte energie von der Batterie.Manchmal ist es einfacher und billiger das teil zu kaufen als es zu entwickeln. Einen Alternator kannst du billig vom Autofriedhof bekommen. Ohne regulierung kannst du 120 Volt  wechselstrom erzeugen was fuer uns hier reicht denn alles laueft auf 120VAC 60Hz.zwei von denen in serienschaltug 220Vac.
Mit Gleichstom gibt es keine geographisch or technisch gesehene grenzen.
Wie ich schon vorher erwaehnte Wasserstoff meiner ansicht nach ist unsere einzigst solide Quelle. Wasser gibt es genug,Wind nur ab und zu.
Ich weiss nicht wie es bei euch aussieht aber hier kommt fast alles jetzt von China und ist spottbillig. 
Joerg 



Hallo Joerg
Die Chinesen liefern hier auch eine ganze Menge Dinge ins Land.
Allerdings bleibt der Preisvorteil nicht selten in den Taschen der H?ndler h?ngen.
Offiziell gibt es hier keiner zu , aber die Preise steigen enorm. Gro?e Inflation.

Das mit dem Wasserstoff ist eine feine Sache. Wie gut sind deine Ergebnisse ?
Hast du einen speziellen Schaltkreis f?r den Elektrolyser, oder experimentierst du noch an der Optimierung?

Eine alte Lichtmaschine habe ich noch hier rumliegen.Die gewonnene Energie wollte ich sofort in die Heizung stecken.
Habe sogar schon ?berlegt,ob ich mir nicht einen alten W?rmespeicher Ofen ankaufen soll,um die Energie von sehr windigen Tagen darin zu speichern. Ich denke,das die Heizst?be kurzfristig auch einmal 100 Volt mehr abk?nnen.
Damit k?nnte ich mir ein aufw?ndiges Energiemanagement sparen.
Man k?nnte auch einen seperaten Stromkreis zur Speisung von W?rmewellenheizungen installieren. Dann geht diese Heizung eben nur bei Wind.
Momentan heize ich mit Gas bzw Holz. So ein Windrad w?rde die Heizerei sehr Komfortabel machen.

Gru?
helmut
Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 08, 2008, 02:14:18 AM
@   Helmut, all

Habe die "Walze" noch nicht, aber bin gerade ?ber
diesen Link "gefallen" (Mini- Block-Heizwerk)
Schaut interessant aus.

@ Helmut.
Ja klar. Energie die Du an "windigen Tagen" nicht verbraucht
in Heizst?ben "abfackeln" (oder  verbraten) d.h.
In Warmwasserboiler stecken, und wenn Du nur die
Vorlauftemeraturen f?r Heizung Dusche Waschmascine erh?ht hast
DIESE "Kilowatts" wird die n?chste "Temperaturanhebung billiger.


Das ist zudem g?nstiger als "nur" Alles in Akkus speichern zu wollen.
Nur 12.15  Volt in ge?ndreter Heiz-Wicklung statt 230 zu berwenden
ist Das Einchste der Welt, zumal man auf Isolation der Wicklung
verzichten kann.

G.
Title: Re: Energie von Heute
Post by: professor on August 08, 2008, 07:21:17 AM
Hallo Helmut Hallo Pese,
Je niedriger die spannung umso hoeher der strom und damit der durchmesser des kabels.
Also auch mehr verluste wenn die Kabel laenger werden.
Allerdings hat pese recht du kriegst keinen gewischt.
Die unkosten und erhaeltlichkeit des 12 volt  Heizkoerpers sind da auch mit zu berechnen
Isolieren muss man sie auf jeden fall auch denn 800 Ampere ,selbst bei nur 1,5 volt produziert ein schoenes feuerwerk.
Praktischer waere da geothermal energie aber nur praktisch wenn man ein grundstueck hat.
Solar ist natuerlich nur dann und da praktisch wo man viel sonne hat.
Weiss nicht in welchem teil Deutschland ihr wohnt.
Wo ich lebe bauen sie jetzt gerade windturbienen auf mit etlichen tausend Kilowatts die eine stadt von 100.000 leuten speisen kann.
Ja fuer mich waere die windturbiene praktisch.
Nun ich bin meistens im Wasserstoff Forum denn ich arbeite da wie viele andere an Stanley Meyers Erfindung .
Damit wuerde sich meine verpflegung fuer energie besonders des Kraftstoffes fuer das auto befriedigen.
Wasser gibt es hier genug und es kostet nichts. Ein liter wasser enthaelt 1800 liter Wasserstoff und die energie dem bezin gegenueber is 2.71% hoeher.
Da ich an diesem projekt taeglich arbeite habe ich wenig zeit mich hier sehen zu lassen.
Wollte aber kurz noch guten tag sagen und wuensche euch viel erfolg.
Tschuess
Joerg

@   Helmut, all

Habe die "Walze" noch nicht, aber bin gerade ?ber
diesen Link "gefallen" (Mini- Block-Heizwerk)
Schaut interessant aus.

@ Helmut.
Ja klar. Energie die Du an "windigen Tagen" nicht verbraucht
in Heizst?ben "abfackeln" (oder  verbraten) d.h.
In Warmwasserboiler stecken, und wenn Du nur die
Vorlauftemeraturen f?r Heizung Dusche Waschmascine erh?ht hast
DIESE "Kilowatts" wird die n?chste "Temperaturanhebung billiger.


Das ist zudem g?nstiger als "nur" Alles in Akkus speichern zu wollen.
Nur 12.15  Volt in ge?ndreter Heiz-Wicklung statt 230 zu berwenden
ist Das Einchste der Welt, zumal man auf Isolation der Wicklung
verzichten kann.

G.

Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 08, 2008, 10:18:24 AM
Hallo Helmut Hallo Pese,
Je niedriger die spannung umso hoeher der strom und damit der durchmesser des kabels.
Also auch mehr verluste wenn die Kabel laenger werden.
Allerdings hat pese recht du kriegst keinen gewischt.
Die unkosten und erhaeltlichkeit des 12 volt  Heizkoerpers sind da auch mit zu berechnen
Isolieren muss man sie auf jeden fall auch denn 800 Ampere ,selbst bei nur 1,5 volt produziert ein schoenes feuerwerk.
Praktischer waere da geothermal energie aber nur praktisch wenn man ein grundstueck hat.
Solar ist natuerlich nur dann und da praktisch wo man viel sonne hat.
Weiss nicht in welchem teil Deutschland ihr wohnt.
Wo ich lebe bauen sie jetzt gerade windturbienen auf mit etlichen tausend Kilowatts die eine stadt von 100.000 leuten speisen kann.
Ja fuer mich waere die windturbiene praktisch.
Nun ich bin meistens im Wasserstoff Forum denn ich arbeite da wie viele andere an Stanley Meyers Erfindung .
Damit wuerde sich meine verpflegung fuer energie besonders des Kraftstoffes fuer das auto befriedigen.
Wasser gibt es hier genug und es kostet nichts. Ein liter wasser enthaelt 1800 liter Wasserstoff und die energie dem bezin gegenueber is 2.71% hoeher.
Da ich an diesem projekt taeglich arbeite habe ich wenig zeit mich hier sehen zu lassen.
Wollte aber kurz noch guten tag sagen und wuensche euch viel erfolg.
Tschuess
Joerg


@Joerg
Hoffentlich hast du bald einen Durchbruch zu vermelden.
Ich meine wegen der Effiziens der Wasserspaltung.
Dann k?nnte man dar?ber nachdenken, einen langhubigen Kolbenmotor mit gro?er Schwungmasse wie eine Dampfmaschine zu betreiben, wobei der Hauptenergietr?ger eben nicht die Kohle sondern das Wasser ist.

Geothermie ist mir zu teuer. Allein schon die Bohrungen fressen meinen Basteletat,f?r Jahre.

Ausserdem w?hre das etwas, was die hiesige Gemeinde-Regierung in Zusammenarbeit mit den Zechen angehen k?nnten.
Die Sch?chte sind hier so tief, das es nicht einmal besonders aufw?ndig w?hre, die Hitze von Untertage in einen K?hlmittelkreislauf einzuleiten.
Aber leider sind zu Viele, der Stadt-Oberen im Aufsichtsrat der Stadtwerke , und die Strukturen der Wertsch?pfung sind
eher auf den Bezug von Strom und Gas ausgerichtet.
Anstatt, auf die geleistete Arbeit von Millionen von Bergleuten aufzubauen, l?sst man die bereits geh?hlten Sch?chte lieber absaufen und in sich zusammenfallen.
Es ist eine Schande, mit welcher Ignoranz die Interessen der Folgegeneration mit F??en getreten werden.
Dar?ber hinaus werden die Kraftfahrer angehalten, sich f?r 5 Euro eine Plakette an die Scheibe zu kleben, um dem T?v und der Dekra neue Einnahme zu bescheren.
Als ob damit der Natur geholfen w?hre.
Nein, an B?rokratie und Verwaltung wird gedacht, und selbst die Polizei wird involviert, um den renitenten Plakettenverweigerern zwei Punkte in Flenzburg sicherzustellen.
Die Umwelt profitiert davon nicht.

Also wird es an uns liegen, etwas Brauchbares hervorzubringen.

@Pese
Danke dir f?r deine Suche. Wenn du nicht f?ndig wirst,ist es nicht tragisch, weil es bei Youtube bereits eine vielf?ltige Darstellung von Spiralprofill?ufern anzusehen gibt.

helmut

 
Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 08, 2008, 03:54:26 PM
Hallo.
Windwalzen gibt es eine Reihe . Ein schwedischer Hersteller geht da in den MW Bereich (senkrecht stehende Walzen) Habe da eine Bildersammlung zu die ich noch in meine URL einstelle.

Frequenz hier konstant direkt zu halten bedingt gleichbleibende Drehzahl des Antriebes. ODER ein stufenloses Getriebe, wie f?rher beim DAF "Dafodil" Kleinwagen aus Holland.

220Vac mit 2 hinternandergeschalten Generaoren oder Invertern zu erreichen ist "unm?glich", da man
es (ohne wahnsinns Aufwand) NICHT hinbekommt die genau synchron laufen zu lassen. und wenn nur
0,1 Hz Unterschied sind gibt es "Zeitstrecken" indenen sich die 2 Spannungen gegenseitig aufheben !!

Mit Invertern zu arbeiten ist in vieleb F?llen unn?tig, das viele Ger?te ZRAFO-LOSE Eing?nge haben
und selbt ein Schaltnetzteil Innehaben.

Comuter, Monitore, Fernseher. Energiesparlampen (Moderne Verst?rkeranlagen, moderne Schweissger?te.

Diese erzeugen direkt im Eingang mit DIODEN zun?chst Gleichtrom
117V AC zu ca 200V DC   240V zu ca 400V DC.

Somit kann man genauso direkt DC f?r die Ger?te zur Speisung benutzen.
(bis 50 % UNTERSPANNUNG, regeln diese Schaltnezteile selbst aus, d.h.
(die Spannungskonstanz ist relativ unwichtig)  Also hede Menge Leistung an
Invertern einzusparen - rausgeworfenes Geld und Bl?dsinn !!)

Spannung ins Netzt zur?cksenden , darf man vermutlich nur nach Anmeldung,
und sicher wollen die keine Eigenkonstruktionen, DA auf "zugelassene Ger?te
soviel GELD verdient wird, dass die Leute erst ?ber JAHRE aus den Schulden
herauskommen, wenn ?berhaupt.

?bersch?ssige Elektrizit "unkenvtioness speichern !! :
Verheizen zu Heisswasser.
Luftdruck, wenn grosse R?ume zur Verf?gung stehen gen?gt Niederdruck

Oder pumpt nur 1000 Luter Wasser von einem Plasiktank in einen 2 Tank der 10 Meter h?her steht
(auch im Haus m?glich. K?nnen das dann 10KW Speicherleistung sein.
?ber Turbine zur?ckfliessen lassen, wenn KEIN WIND vorhanden, aber Strom gebraucht wird.

Die STAU-Seen, bei denen Wasser wieder hochgepumpt wird, funktionieren ja genaus

Hoffe  hier ist eine "anregende" Idee in dieser Sammlung
Gustav


P.S. Hatte eben was ?ber Diesel und Wasser in einem engl. Tread gelesen.
(geh?rt zwar hier nicht hin, aber die Deutsc Lesenden, k?nnen sich dahier mal
"reinziehen"

http://www.lorange.de/pdf/veroeffentlichung_imko_12-00.pdf

50% Reduktion der Stickoxyde sind die Folge.

---------------------------

Nebenbei gibt es eine dt. Schifsmotenbauer der Wassermischer hierf?r baut und das Wasser direkt vor der Einspritzpumpe (als Emulsion) hinzumischt
Die Suchmaschinen helfen zu unergr?ndlichem Wissen (zumindest Daten-Colletion), wenn man die Suchworte g?nstig einzusetzen weiss...
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 09, 2008, 01:23:17 AM
Hallo.
.........................
Spannung ins Netzt zur?cksenden , darf man vermutlich nur nach Anmeldung,
und sicher wollen die keine Eigenkonstruktionen, DA auf "zugelassene Ger?te
soviel GELD verdient wird, dass die Leute erst ?ber JAHRE aus den Schulden
herauskommen, wenn ?berhaupt.

?bersch?ssige Elektrizit "unkenvtioness speichern !! :
Verheizen zu Heisswasser.
Luftdruck, wenn grosse R?ume zur Verf?gung stehen gen?gt Niederdruck

Oder pumpt nur 1000 Luter Wasser von einem Plasiktank in einen 2 Tank der 10 Meter h?her steht
(auch im Haus m?glich. K?nnen das dann 10KW Speicherleistung sein.
?ber Turbine zur?ckfliessen lassen, wenn KEIN WIND vorhanden, aber Strom gebraucht wird.

Die STAU-Seen, bei denen Wasser wieder hochgepumpt wird, funktionieren ja genaus



Ich werde mir in der n?chsten Zeit so ein Ding bauen. (Der Nachbau von Archers Rad bleibt anscheinend unvollendet)

Bei der Erw?rmung von Wasser sehe ich die Gefahr, das man sich eine legionellenzucht in dem Wasserkreislauf einbaut.
Schlie?lich ist nicht gew?hrleistet, das die Temperatur regelm??ig im Turnus auf 65 Grad celsius gebracht wird, um Legionellen abzut?ten.
Ansonsten m?sste eine Trennung in einen Prim?r und Sekundar Kreislauf hergestellt werden, was den Aufwand ausufern l?sst.
Deswegen hatte ich die Idee, die Schamottesteine in einem Nachtspeicherofen zum speichern der Hitze einzusetzen.
Somit besteht auch die M?glichkeit mit W?rmetauschern auf ein anderes Medium zu wechseln.
Die Idee mit dem Wassertank ist auch gut, nur vermutlich nicht von gro?em Nutzen.
Mit einer Wassers?ule von 10 Metern kann nur ein Druck von einem Bar realisiert werden.

helmut

Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 09, 2008, 01:39:13 AM
@helmut

nein , lass die "LEGIONEN" draussen !

Wie bei normaler Zentralheizung einen getrennten Kreislauf, indem immer dieselbe
Rostbr?he laufen kann (Wenn Du nichts zusetzt)  innen nur paar Meter Kupfer oder Alurohr, durchdie dann
Deine Brauchwasser (auch w?hrend dem Durchfliessen erw?rt werden kann.
BOILER Prinzip . Hatte vor Monten sowas aufgebaut was "Warmwasser erzeugt zum reinigen von
Melk-Anlagen. Das auf elektr. erw?rmten Heizschlagen (wie Tauchsieder) erw?rmte Wasser ist
vollkommen getrennt von Frischwasser was hier  "stehend wie durchfliessenderweise" mit erw?rmt wird.
Die Kapazit?t der "prim?rquelle muss nur gross genug sein um W?rmekapazit? abgeben zu konnen ohne
sich selbst nicht zuschnell abzuk?hnen,
(Im obigen Fall war das ein Boiler m 500 Ltr )
Gustav

P.S. Ist gut dass Du nachgefragt hast, denn mit Sicherheit hatten auch andere Leser solche Bedenken
Title: Re: Energie von Heute
Post by: Reisender on August 22, 2008, 12:25:15 PM
Auf der Seite
http://www.airmax24.com/html/faq_s.html#20
wird von einem Generator gesprochen der auf der Zeichnung existiert. Hat wer ne Ahnung um welches Generator es sich da handeln k?nnte?
W?rde gerne f?r Wasserheizung im Winter mir so eine Anlage oder ?hnliche Anlage zu legen, aber der Preis von 8000 Euro ist definitiv zu teuer. Ob da was g?nstiges gibt, evt. zum selber Basteln?


Quote
Zu 20.
Es wird ein Brushlessgenerator eingesetzt, der mit starken Neodym Magneten arbeitet. Er erzeugt Wechselstrom, der mit Hilfe von Untersetzungen im Leistungsf?higsten Drehzahlbereich betrieben wird. Dies garantiert einen bestm?glichen Wirkungsgrad und eine hohe Energieausbeute.Der Nachteil ist ein hohes Gewicht und die Drehzahl. Wir haben einen eigenen Generator in der Schublade, der bisher nur in Zeichnungen existiert und alle Nachteile der bisherigen Generatoren bew?ltigt. Dieser Generator wird, wenn wir ihn realisieren k?nnen, den Markt revolutionieren, nicht nur bei Windanlagen. Z.Zt. fehlt die Zeit um den Prototypen zu realisieren, aber dies ist in 2009 geplant.
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 25, 2008, 12:00:30 PM
@Reisender
Das mit dem Preis sehe ich genau so wie du.
Der ist wirklich unversch?mt.
Wenn die Chinesen so ein Ding bauen w?rden,dann w?rde ich einen Preis von 800 Euro annehmen.
Vermutlich wird es das in einigen Jahren aus Fernost geben.
Hier in DE h?tte man das Teil auch f?r den halben Preis auf den Markt bringen k?nnen.

Motorkonzepte gibt es reichlich. Meiner Meinung nach w?re es genauso wichtig ,die angeh?ngte Last
, bzw den Verbraucher zu dynamisieren.

Mit dem Wind, ?ndern sich im Betrieb der Anlage die Bedingungen.
Somit braucht es eine st?ndige Korrektur des Lastwiderstandes, um eine optimale
Energieausleitung herzustellen.
In der angebotenen Anlage sorgt ein Getriebe f?r Drehzahlanpassung
am Generator. Dies erh?ht die Verluste durch Reibung.
Das ist kontraproduktiv.
Also ist f?r mich die L?sung naheliegend, diesen Verlustbereich auf die Lastebene zu
verlegen,wo die Wirklast anliegt und die Energie letztendlich in W?rmeenergie umgewandelt wird.

Dazu braucht es einen dynamischen Lastwiderstand.

helmut
 
Title: Re: Energie von Heute
Post by: Reisender on August 25, 2008, 03:12:52 PM
Ich habe das auch so ?beschlagen 600 Euro Materialkosten plus 200 Euro Einbau. ;) Mehr w?hre ich nicht bereit zu zahlen.

Mich w?rde mal zugerne interessieren um welchen Motor es sich hier handelt? Leider 70$ wollen die f?r die Pl?ne haben.
http://www.fuellesspower.com/9_SP500_Generator.htm

So ein Motor bauen, dann eine Windanlage aus alten F?ssern oder das mit Lameln(evt. aus KG Rohren)wie die auf YouTube zusehen sind und ein Wasserspeicher von 1000 Liter damit heizen f?r Winter. Das w?hre schon feines Heizkostenersparnisses. Ich denke ein Kilowattteil w?rde schon reichen f?r 1000Liter, oder?!
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 25, 2008, 05:59:20 PM
Ich habe das auch so ?beschlagen 600 Euro Materialkosten plus 200 Euro Einbau. ;) Mehr w?hre ich nicht bereit zu zahlen.

Mich w?rde mal zugerne interessieren um welchen Motor es sich hier handelt? Leider 70$ wollen die f?r die Pl?ne haben.
http://www.fuellesspower.com/9_SP500_Generator.htm

So ein Motor bauen, dann eine Windanlage aus alten F?ssern oder das mit Lameln(evt. aus KG Rohren)wie die auf YouTube zusehen sind und ein Wasserspeicher von 1000 Liter damit heizen f?r Winter. Das w?hre schon feines Heizkostenersparnisses. Ich denke ein Kilowattteil w?rde schon reichen f?r 1000Liter, oder?!


F?r die Montage wird man schon etwas mehr berappen m?ssen. Immerhin sind etliche Abspannungen herzustellen.
Da braucht es jede Menge Stahlseil,Kauschen, dicke Ankerschrauben und so ein Zeugs.
Untersch?tze nicht die Kosten f?r einen Kran, der das Teil auf das Dach hebt. Ebenso die Sicherheitsma?nahmen, die vorgeschrieben sind.

Heiliger Bimbam  Was willst du denn mit 1000 Liter? Angenommen, du hast wasser aus der Leitung und das ist 10 Grad warm. Und nun m?chtest du das Wasser in dem Tank auf 40Grad erhitzen lassen, damit du es durch deine Fussbodenheizung laufen lassen kannst, dann dauert das vermutlich eine Ewigkeit.
Mal rechnen: 1000 Liter mal 30 Grad mal spez.W?rmekapazit?t Wasser =4,2kj  ergibt 126 KW.
Ich t?t sagen, 50Liter sind genug.
Pro Zimmer lafen ca.10-15 Liter Wasser durch die Bodenrohre
Nur mal exemplarisch kalkuliert:
Angenommen in deinen Heizungsrohren (Fussbodenheizung) laufen 60 Liter Wasser.
Angenommen,die sind auf 25Grad temperiert, und der Verlust an den Raum liegt bei 5 Grad die Stunde.
Nur mal so gedacht. Dann rechnen wir 60 liter*5Grad*4,2  ergibt 1268Watt also 1,26KW
Das w?rde ein Mittelgro?es Rad bei ausreichend Wind leisten. Kommt mir realistisch vor.
Title: Re: Energie von Heute
Post by: Reisender on August 26, 2008, 05:18:13 AM
Ich habe mir ?berlegt, das Ding senkrecht im Garten aufzustellen , irgendwo in einer Ecke. Also kein Dach = kein Kran. Nutzen will ich es nicht nur f?r Bodenheizung, sondern f?r Dusche usw. Habe 2Fa., Haus und 1000 Litertank im Keller der recht schnell im Sommer von der Solaranlage geheitz wird. Mein Schwager ist Heizungstechniker, intalation ist kein Problem und 1000 Liter hat er empfoleln.
Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 26, 2008, 11:42:22 AM
Ich habe das auch so ?beschlagen 600 Euro Materialkosten plus 200 Euro Einbau. ;) Mehr w?hre ich nicht bereit zu zahlen.

Mich w?rde mal zugerne interessieren um welchen Motor es sich hier handelt? Leider 70$ wollen die f?r die Pl?ne haben.
http://www.fuellesspower.com/9_SP500_Generator.htm

So ein Motor bauen, dann eine Windanlage aus alten F?ssern oder das mit Lameln(evt. aus KG Rohren)wie die auf YouTube zusehen sind und ein Wasserspeicher von 1000 Liter damit heizen f?r Winter. Das w?hre schon feines Heizkostenersparnisses. Ich denke ein Kilowattteil w?rde schon reichen f?r 1000Liter, oder?!


Hallo,
du kannst auch die Energie speichern indem Du ein Pumpstausee als "Home-Version" aufbaust.
Nimm 2 mal 1000 Ltr Chemikalienbeh?lter (auf Palette montiert) meist um 20-30 Euro gebr. zu haben.
Im Keller Eines .+  auf Dach Eines davon.
F?llen (Regenwasser) . ?bersch?ssige (= ungenutzte Energie zum Hochpumpen verwenden.
Bei 10 Meter Differenz, wendest Du 10KW auf ( das ist kein Verlust , sondern gespeicherte Energie !)
Beim R?cklaufen , betreibst Du Turbine oder Kolbenmaschine die Dir 10KW auf einen Stromgenerator
gibt, wenn Du Strom oder W?rme brauchst (mitdem Du auch z.B. einen Boiler aufheizen kannst,
wenn mal gerade KEIN Wind weht.

Solche "?bersehenen" Speicherm?glichkeiten , die allemal effizienter sind als Strom zu speichern, gibt
es Dutzende !  Die "Entwickler" ziehenjedoch Konstruktionen vor , die mehr Gewinn abwerfen!

Gruss Gustav

Ich setz NOCH-EINS drauf !! :

In Luftdruck speichern ist ebenfalls "effizient" wennbleich (absichtlich?) ein mieser irkungsgrad
von "Gegenseite" proklamiert wird !!
Man muss nur das voll nutzen k?nnen, was die VERLUSTE auscht !! Das ist in diesem Falle
n?mlich besonders HOCH.  (Aufgabe zum Gr?beln !)
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 26, 2008, 12:56:15 PM
Ich habe mir ?berlegt, das Ding senkrecht im Garten aufzustellen , irgendwo in einer Ecke. Also kein Dach = kein Kran. Nutzen will ich es nicht nur f?r Bodenheizung, sondern f?r Dusche usw. Habe 2Fa., Haus und 1000 Litertank im Keller der recht schnell im Sommer von der Solaranlage geheitz wird. Mein Schwager ist Heizungstechniker, intalation ist kein Problem und 1000 Liter hat er empfoleln.

Also f?r die Dusche. Da nimmt man im Normalfall elektrisch 18-24KW un "on demand" auf Abruf warmes Wasser zu haben.
Fr?her hatte man einen Warmwasserboiler mit ca.80 Litern und etwa 2000Watt Anschlu?leistung.Das braucht 16,8KW und dauert etwa 8 Stunden zum Aufladen auf 60 Grad. Deshalb gibt es auch kleinere Boiler.Also 45 Liter und 2,5 KW .Das sind 7,56KW um die Temperatur um 40 Grad zu erh?hen. Dauert dann auch nur 3 Stunden zum Aufheizen.

Diese ganze Rechnerei mache ich eigentlich nur,um dir zu zeigen, wie wenig Leistung so ein Windrad zuf?hren kann, und das es deswegen sehr wichtig ist ein ausgekl?geltes Energiemanagement anzustellen, damit du nicht gefrustet aus der Sache rausgehst.

Die Idee, die Gustav eingebracht hat ist nicht ohne Substanz. Wenn da nur nicht der Umstand zu bedenken w?hre,das die Leistung von 10 KW nur sehr kurzweilig zur Verf?gung st?nde.

helmut
Title: Re: Energie von Heute
Post by: Reisender on August 27, 2008, 05:36:49 AM
Die Idee von Gustav finde ich zu kompliziert. H?henunterschied ist bei mir vom Keller bis zum Dachboden 7m und 1000 Liter sind R?ckzug weg.  Vor allem muss man das Wasser beim Auffangen noch auf diese H?he bringen, was erforderlich sein wird es hoch zu pumpen.  Ich wei? nicht ob da was al Gewinn ?brig bleibt.
Ich selber habe aber im Keller 1000 Liter Speicher der mit Solaranlage f?r Duschen usw. geheizt wird.
Nach welcher Formel kann man berechnen wie viel Liter Wasser mit wie viel Kilowatt auf welche Temperatur in welcher Zeit erhitz werden kann?
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 27, 2008, 07:25:40 PM
Die Idee von Gustav finde ich zu kompliziert. H?henunterschied ist bei mir vom Keller bis zum Dachboden 7m und 1000 Liter sind R?ckzug weg.  Vor allem muss man das Wasser beim Auffangen noch auf diese H?he bringen, was erforderlich sein wird es hoch zu pumpen.  Ich wei? nicht ob da was al Gewinn ?brig bleibt.
Ich selber habe aber im Keller 1000 Liter Speicher der mit Solaranlage f?r Duschen usw. geheizt wird.
Nach welcher Formel kann man berechnen wie viel Liter Wasser mit wie viel Kilowatt auf welche Temperatur in welcher Zeit erhitz werden kann?


Die Formel ist ganz einfach.
Ben?tigt ist die Wassermenge in Litern und die Thempertur vor und nach dem Aufheizen. Also den gew?nschten Themperaturunterschied in Kelvin. Ist so wie Celsius  Aber da es keine Temperatur ist,sondern nur der Unterschiedsbetrag, deshalb benennen wir die Gr??e mit Kelvin. Jede Materie hat einen spezifischen Widerstandsbeiwert. Das bedeutet,das man dem Stoff eine bestimmte Menge Energie zuf?gen mu?, um einen Themperaturunterschied von einem Grad (Kelvin) zu erwirken. Bei dem Volumen von einem Liter/Kilo sind das etwa 4,2 pro Kilo. Der Wert ?ndert sich bei Dampf bzw.Eis geringf?gig.

Gustav meinte es, wie er gesagt hatte. Also wenn keine Energie gebraucht wird, und das Rad sich trotzdem dreht, dann kann man damit auch Wasser auf eine h?here Ebene pumpen. Damit steht dann die gespeicherte Energie als kinetische Energie zur Verf?gung.

helmut
Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 28, 2008, 03:19:58 AM
Die Idee von Gustav finde ich zu kompliziert. H?henunterschied ist bei mir vom Keller bis zum Dachboden 7m und 1000 Liter sind R?ckzug weg.  Vor allem muss man das Wasser beim Auffangen noch auf diese H?he bringen, was erforderlich sein wird es hoch zu pumpen.  Ich wei? nicht ob da was al Gewinn ?brig bleibt.
Ich selber habe aber im Keller 1000 Liter Speicher der mit Solaranlage f?r Duschen usw. geheizt wird.
Nach welcher Formel kann man berechnen wie viel Liter Wasser mit wie viel Kilowatt auf welche Temperatur in welcher Zeit erhitz werden kann?


Nein. 2 geschlossene Beh?lterr . Nichts mehr auffangen, wenn einmal gef?llt.
7 Meter m?ssten dann 7 KWATT sein (resp HelmutÅ› Formel)
Wenn  nocht Wind geht und kein eigener Verbrauch, dann pumpe "umsonst" das Wasser joch.
Wenn Du Energie brauchst (wenn kein Wind geht) dann hole die Energie aus oberem Speicher zur?ck.
Jeder barisches Pumps-Staudamm, macht das so. Hierdas w?re dann die "Home-Version"
Gruss Gustav

@Helmut
Danke
Title: Re: Energie von Heute
Post by: helmut on August 28, 2008, 04:53:08 AM
Nein. 2 geschlossene Beh?lterr . Nichts mehr auffangen, wenn einmal gef?llt.
7 Meter m?ssten dann 7 KWATT sein (resp HelmutÅ› Formel)
Wenn  nocht Wind geht und kein eigener Verbrauch, dann pumpe "umsonst" das Wasser joch.
Wenn Du Energie brauchst (wenn kein Wind geht) dann hole die Energie aus oberem Speicher zur?ck.
Jeder barisches Pumps-Staudamm, macht das so. Hierdas w?re dann die "Home-Version"
Gruss Gustav

@Helmut
Danke


Ganz so wie geschrieben, ist es wohl nicht.
P=g (Fallbeschleunigung 9,81) mal Q (Volumenstrom in Kubikmeter pro sekunde) mal H (Fallhohe in Metern(Wassers?ule) mal "Dichte"=1000Kg/m3  mal Wirkungsgrad ( beim fallen in Rohren oder Sch?chten geht ein Teil der Leistung als Reibung verloren)

Also : 9,81 mal 10 mal 2,5 mal 1 = 245 Watt/sec 
2,5 steht f?r 2,5Litern/sec
1000/2,5= 400     Das bedeutet, das unter besten Bedingungen maximal 400 Sekunden lang
eine Leistung von 245 Watt abgenommen werden kann. Dann ist der Tank leer.
400/60=6,66   

Mit 1000 Litern im Tank auf 10 Metern H?he lassen sich maximal 6,66 Minuten lang 245 Watt erzeugen.

Damit kann man ein paar Tassen Kaffee erw?rmen, oder so.

Auf jeden Fall die aktuellen Nachrichten im Radio h?ren.

helmut
Title: Re: Energie von Heute
Post by: pese on August 30, 2008, 12:21:02 AM
Zum Hochpumpen dann wohl die gleiche Leistung.
Aber das ist ohnehin zuviel Aufwand f?r wenig Speocherverm?gen.
Nehme ja an dass Deine Formel stimmt, muss mal raussuchen wo ich mein Wisse
im Web gefunden hatte . Hmm   Danke  GP