Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding

User Menu

Google Search

Custom Search

Author Topic: Parallelpfad Technologie  (Read 7698 times)

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Parallelpfad Technologie
« on: February 07, 2008, 10:56:07 PM »
@All
In Anlehnung an eine Patentschrift zu Joe Flynn  zum Einen ?hnlichen Patent
von...............habe ich einige Experimente angestellt.

Dazu habe ich Kernmaterial aus vollem Eisen verwendet.Die Kerne sind 10 mal 10 mm dick.
Zwischen dem oberen und dem unteren Kern sind 2 Packs keramische Magnete angeordnet.
Die einzelnen Magnete sind etwa 40 mal 20 mm und 6mm dick.
Auf den oberen als auch auf dem unteren Kern sind Spulen zu je 6 Windungen mit 0,56mm Draht
aufgewickelt.
Der Aufbau wird aus einem Uralten Trafo mit 12V AC versorgt. Als Last ist ein Leuchtmittel mit
den Daten 10 Watt und 12 Volt in den Kreis geschaltet worden.
Die Leuchte strahlt wie unter voller Spannung.Die bekommt sie auch.Dann habe ich zwischen dem
linken und den rechten Kern durch einf?gen kleiner Plastikteile einen Spalt von je ca 5mm
eingebaut.Damit ?berbr?ckt der magnetische Kreis einen Spalt von fast 10mm.
Die Leuchtkraft hat nicht nachgelassen.
Mit dem Amperemeter habe ich aber nur 0,5Ampere Strom gemessen.  Zu sehen in Bild 3.
Von dem Ergebniss angespornt habe ich eine 55 Watt Lampe in den Kreis geschaltet.
Diese glimmte aber nur etwas auf.
Morgen will ich den Strom messen,wenn die Lampe direkt am Trafo Ausgang angeschlossen ist.
Davon sind einige Fotos gemacht worden.
Das zweite Bild ist ohne Licht,um den Aufbau besser zu erkennen.
« Last Edit: February 07, 2008, 11:25:00 PM by helmut »

Offline RebeLLz

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 95
Re: Parallelpfad Technologie
« Reply #1 on: February 08, 2008, 11:08:34 AM »
es ist was wie hier abgebildet aufgebaut
hier in pdf ist ein 10kw generator abgebildet http://www.flynnresearch.net/technology/PPMT%20technology%20white%20paper.pdf
(http://www.rafoeg.de/10,Forschungsprojekte/20,Generatoren/Images/parallel_path-schema.jpg)

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Parallelpfad Technologie
« Reply #2 on: February 08, 2008, 02:00:47 PM »
@All
Dem aufmerksamen Betrachter ist sicher aufgefallen,das die Lampe in einem geschlossenen
Kreis ist und allein schon deswegen leuchtet. ;D
Aber die Haltekraft der Magneten ist in der Tat beeindruckend.

helmut

Offline pese

  • TPU-Elite
  • Hero Member
  • *******
  • Posts: 1597
    • Freie Energie und mehr ... Free energy and more ...
Re: Parallelpfad Technologie
« Reply #3 on: February 08, 2008, 02:14:35 PM »
Hallo Helmut
Ist nicht genau zu erkennen ,was Du da verdrahtes hast.
Weder aus Beschreibung , noch aus der "Bildsch?rfe".

Recht und links sind Spulen  sowie oben und unten auf dem Trafokern.
Wo ist Deine Lampe angeschlossen. wo speist Du deine 12 Volt ein ? Sind das 2 getrennte Stromkreise- oder ringf?rmig verbunden.
Gustav Pese


---
Habe gerade gesehen , - posting geschnitten -  also getrennte Stromkreise.
Lampe oben und unten. 12 Volt rechts und links angeschlossen.

f?r 12v 10 watt lampe ist der entstehende magnetfluss gross genug um den trafokern sich
magnetisch aufschauckeln zu lassen (50Hz).
um 55 Watt zu ?bertragen. (4 Ampere Dr?hte bitte) Trafo stark genug ?)
geht das mit diesem Luftspalt nicht mehr, da geht zuviel verloren , es sei den du nimmst gr?ssere querschnitte f?r deine trafokerne.

Pese