Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics


  • *Total Posts: 513966
  • *Total Topics: 15294
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 2
  • *Guests: 9
  • *Total: 11

Author Topic: SARA Gravitationsantrieb  (Read 53538 times)

Offline lancaIV

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2966
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #15 on: December 30, 2007, 08:45:54 PM »
Missschlaege sind bei der Potentialerkundung einer Idee Teil des Alltages !
Auch ich habe  - z.B. beim Herrn Thoene -  ueber Falsch-/Fehleinschaetzung
und Richtigstellung , durch Nachpruefung Dritter, gelernt !

Als " einfachere " Kraft-Differenz-Exploration weise ich auf das Friedrich Koenn- Patent hin,
http://v3.espacenet.com/textdoc?DB=EPODOC&IDX=DE4304132&F=0
wobei der e-Generator , falls nicht zur Hand als Gebrauchtware , zum Beispiel relativ guenstig ueber
Goldenmotor (China ) neu zu erwerben waere !

CdL




Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #15 on: December 30, 2007, 08:45:54 PM »

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #16 on: December 30, 2007, 09:09:27 PM »
@Homer
Mein Zitat:
Die Rechnung ist nat?rlich nicht perfekt,weil sie so nur auf ein zweisprossiges Rad anwendbar w?hre.

Grenzt die Anwendung deutlich ein
Dein Einwand:
Quote
Aha, die 4 Einzelgewichte von je 30kg sind in deiner Rechnung in einem einzigen Punkt mit Radius 0,9m vom Drehpunkt vereint?
Dieses sonderbare Gewicht dreht also das Rad nach links und bewegt sich nach unten. - Und wie bewegt man das Gewicht wieder nach oben? Achso, das machen die Hubmotoren! - Und wieviel Energie ben?tigen diese Motoren f?r diese Hubarbeit? Ich vermute ziemlich exakt so viel Energie wie die zuvor erbrachte Drehenergie!  ???

Viel Spass noch bei deiner Zeitverschwendung.  ;D
Ist hier ?berfl?ssig,oder?

"Zeitverschwendung"
Das ist doch mein Hobby ;D

helmut

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #17 on: December 30, 2007, 09:28:49 PM »
Hallo LancaIV
Vielen Dank f?r die angebotenen Links.
Bei Goldenmotor handelt es sich um die Radnabenmotore?
Wenn ich den Bau des Gro?rades angehen werde,habe ich noch eine Lichtmaschine am Lager.
Alternativ hatte ich im Gedangen,im Baumarkt einen benzinbetriebenen Generator zu kaufen.
Die kosten neu ,so um die 80 Euronen f?r die 800 Watt..Das w?rde zwar bedeuten,das ich das Teil zerlegen m?sste,um
den Generator freizulegen. Aber da h?tte ich meine Freude dran.
(sollte ich noch einmal auf die Welt kommenw?rde ich wohl "Schrauber"werden)
Aber die Idee mit dem Nabenmotor als Generator hat entscheidende Vorteile.

helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #17 on: December 30, 2007, 09:28:49 PM »
Sponsored links:




Offline lancaIV

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2966
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #18 on: December 31, 2007, 08:39:16 PM »
Spezifisch zum Koenn-Patent-Objekt werden Ihnen die Verbrennungsmotor-E-Generatoren
nicht von Nutzen sein, die Nennleistung ist auf diese 200 RPM konfiguriert.
Meine eigene Recherche liess mich auf die Goldenmotor-HBM/HUB/....-Motoren  aufmerksam
werden , da diese die geforderten Umdrehungen/Nennleistung  erreichen und einigermassen
kostenguenstig zu erwerben sind !

Guat`n Rutsch
CdL

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #19 on: January 02, 2008, 04:45:38 PM »
@P_M
Dir w?nsche ich auch viel Erfolg und alles Gute.
Ich habe halt noch viel zu lernen.Und besonders deswegen kenne ich keine Hemmungen
mit uralten Kamellen umzugehen.
Dieses Thema fasziniert mich au?erordentlich.
Gerade das neu begonnene Jahr soll den Durchbruch bringen.
2008  Das Jahr der freien Energie.

Wenn du selbst moderne Ans?tze im Angebot hast,dann stell sie online,das wir dar?ber diskutieren k?nnen.
Da bin ich ganz aufgeschlossen.
Hast du schon bei BOB nachgesehen?Der hat die Wirkungsweise der Gewichtsverschiebung
an seinem  Rad etwas besser beschrieben.
Was h?ltst du davon?

helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #19 on: January 02, 2008, 04:45:38 PM »
Sponsored links:




Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #20 on: January 03, 2008, 01:48:53 AM »
Hallo Helmut,
Danke.

Lernen m?ssen und k?nnen wir alle noch, das wird sich auch nie ?ndern.
2008 FE, ich bin daf?r...

Angebote, ich hab doch nun schon genug ?ber mein Projekt gepostet, nur versucht niemand weiter zu denken, sondern stempelt mich als Spinner ab. Wie versprochen werde ich den Beweis bald liefern, dann sehen wir weiter.

Also nee, Bob kann mich einfach nicht ?berzeugen, das soll aber nicht hei?en das er ein Betr?ger ist, nur wenn er noch lange wartet, kommt halt der Verdacht!

PS: Du wolltest mir doch eine Zeichnung mailen.

Hallo P_M
Siest du....da haben wir den Salat.
Ich hatte deine Identit?t nicht erkannt.

Jetzt wo ich weis,das du der Alex bist,kann ich mich auch auf die Sache einlassen.

Alex ich bin davon ?berzeugt,das du etwas hast.Das Bl?de ist nur,das man sich unter einem Getriebe
alles m?gliche vorstellen kann.Und wenn ich jetzt meine Interpretation hier per Zeichnung offenlegen w?rde,und das w?hre zuf?llig dein Konzept,was ich von der Umschreibung her,richtig umgesetzt h?tte,dann w?hrst du sauer,weil einfach einer kommt,und entbl?st dein gedankliches Eigentum.
Deswegen meine Zur?ckhaltung!
Das darfst du nicht mit Missachtung verwechseln.

Ich hatte P_M angehalten,selbst etwas vorzuzeigen,weil ich zwar Kritik
vertragen kann,aber Probleme damit habe,wenn das von Leuten kommt,die mir
nicht zeigen k?nnen,oder,k?nnen wollen,wie man es richtig macht.
Du hast es selbst oft genug erfahren und erlebt,wie sich das anf?hlt.
Du weist also,wovon ich rede.
Darum lass uns mit solchen Dingen,wie echte
Entdecker umgehen.Bremser brauchen wir nicht an unserer Seite.

Bob (newenergymashine) hat sein Konzept theoretisch offengelegt.Wenn er also ein Video nachlegt,das
seine Technik als praktikabel vorf?hrt,dann ist er Derjenige,der die T?r zu abgreifbarer
Gravitationsenergie als Erster aufgesto?en hat.Dann werde ich seine Technik nachbauen und
erst einmal etwas freie Energie flie?en lassen.Darauf aufbauend werde ich weiterlernen.
Wenn deine Sache als erste L?uft,werde ich diese nachbauen.Mir ist das Egal,von wem
die Technik als erstes ersonnen wurde.Ich will sie nutzen k?nnen,und darum geht es.
Und wenn ich das kann,dann k?nnen Andere das auch,und dann macht alles einen Sinn.
Selbst wenn ich mit dem Rad nur 300Watt freimachen k?nnte,dann w?hre das schon
supergeil.Weil dann k?nnte man das Baby von Lanca dahinterklemmen und mit dem
Sekund?rausgang eine Wohnung versorgen.Den maximalen Nutzen wird eine Hybridversorgung
sicherstellen.
Ich k?nnte jetzt noch ausf?hrlich ein Szenario ausdenken,wo es gelingt,mehrere
Hunderttausend Leute in Arbeit und Wohlstand zu bringen,weil der bis Dato monopolisierte Energiemarkt
seine Gestalt ver?ndert,wie ein Fraktal im Mandelbrot.

Alex,was wir brauchen,ist   Erleuchtung  und  Visionen.

helmut



Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #21 on: January 03, 2008, 12:26:05 PM »
Hier noch mal ein Link,f?r Jeden,den es interessiert,was es mit Bob und seiner
Technik auf sich hat.
www.newsourceofenergy dot com/Information.html

Hier beschreibt er,das er seinen Ballast die ersten 4 zoll (Verschiebung auf der Speiche ) mit einem Nocken (oder einer Kulisse) aus der Senke  auf die Gegenseite schiebt.Die weiteren 8 Zoll verschiebt ein Actuator ( vermutlich Hebelarm)
den Ballast das letzte St?ck.
Meine Interpretation:
Der Vorteil an seiner Konstruktion ist der,das er sein Kombigewicht  nur den halben Weg verschieben muss.(Von 6 Uhr ausgehend) In diesem Moment ist das Rad im fast Gleichgewicht und der Aktuator braucht weniger Kraft f?r den letzten Weg.(12-14 Uhr)Die Fliehkraft dreht das Rad  weiter,bis das ab 14 Uhr ,das Kombigewicht durch die Schwerkraft
mit voller Wucht in die Federn dr?ckt und
einen Drehimpuls auf das Rad ?bertr?gt. Nach 6 Uhr dr?ckt die in den Federn eingebrachte Energie das Gewicht wieder zur Mitte hin.Die ?berwindung der Massetr?gheit wird durch die Federn geleistet. Ein Nocken wird die weitere Bewegung unterst?tzen 6-8 Uhr. Ab dieser Position beginnt auf der Gegenseite bei 14 Uhr das Gegengewicht mit der Vortsetzung der Arbeit.

Bob beschreibt seine Anlage so:
THIS UNIT NOW DEVELOPS 2000 + FOOT LB. OF TORQUE @ 30RPM

Demnach h?tte er einen ziemlich schweren Ballast am Rad

helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #21 on: January 03, 2008, 12:26:05 PM »
Sponsored links:




Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #22 on: January 03, 2008, 02:11:09 PM »
Hier noch mal ein Link,f?r Jeden,den es interessiert,was es mit Bob und seiner
Technik auf sich hat.
www.newsourceofenergy dot com/Information.html

Hier beschreibt er,das er seinen Ballast die ersten 4 zoll (Verschiebung auf der Speiche ) mit einem Nocken (oder einer Kulisse) aus der Senke  auf die Gegenseite schiebt.Die weiteren 8 Zoll verschiebt ein Actuator ( vermutlich Hebelarm)
den Ballast das letzte St?ck.
Meine Interpretation:
Der Vorteil an seiner Konstruktion ist der,das er sein Kombigewicht  nur den halben Weg verschieben muss.(Von 6 Uhr ausgehend) In diesem Moment ist das Rad im fast Gleichgewicht und der Aktuator braucht weniger Kraft f?r den letzten Weg.(12-14 Uhr)Die Fliehkraft dreht das Rad  weiter,bis das ab 14 Uhr ,das Kombigewicht durch die Schwerkraft
mit voller Wucht in die Federn dr?ckt und
einen Drehimpuls auf das Rad ?bertr?gt. Nach 6 Uhr dr?ckt die in den Federn eingebrachte Energie das Gewicht wieder zur Mitte hin.Die ?berwindung der Massetr?gheit wird durch die Federn geleistet. Ein Nocken wird die weitere Bewegung unterst?tzen 6-8 Uhr. Ab dieser Position beginnt auf der Gegenseite bei 14 Uhr das Gegengewicht mit der Vortsetzung der Arbeit.

Bob beschreibt seine Anlage so:
THIS UNIT NOW DEVELOPS 2000 + FOOT LB. OF TORQUE @ 30RPM

Demnach h?tte er einen ziemlich schweren Ballast am Rad

helmut

Hallo Helmut!

Dieser BOB-Mechanismus funktioniert genauso wenig wie der SARA-Mechanismus. Sobald eine Masse gegen die Gravitationskraft irgendwie angehoben werden muss, wird daf?r Energie ben?tigt. Auch wenn man diese Verschiebung irgendwie mit einem Nocken bewerkstelligen kann, so wird sich wegen der Erhaltung des Drehimpulses die Drehzahl beim verschieben der Massen  entsprechend verringern, so dass diese Appartur, wenn man so will, gegen sich selber arbeiten w?rde.

Suche Dir besser eine andere Zeitverschwendung!  :D :D

Gru?
Homer

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #23 on: January 03, 2008, 02:27:40 PM »
Hier noch mal ein Link,f?r Jeden,den es interessiert,was es mit Bob und seiner
Technik auf sich hat.
www.newsourceofenergy dot com/Information.html

Hier beschreibt er,das er seinen Ballast die ersten 4 zoll (Verschiebung auf der Speiche ) mit einem Nocken (oder einer Kulisse) aus der Senke  auf die Gegenseite schiebt.Die weiteren 8 Zoll verschiebt ein Actuator ( vermutlich Hebelarm)
den Ballast das letzte St?ck.
Meine Interpretation:
Der Vorteil an seiner Konstruktion ist der,das er sein Kombigewicht  nur den halben Weg verschieben muss.(Von 6 Uhr ausgehend) In diesem Moment ist das Rad im fast Gleichgewicht und der Aktuator braucht weniger Kraft f?r den letzten Weg.(12-14 Uhr)Die Fliehkraft dreht das Rad  weiter,bis das ab 14 Uhr ,das Kombigewicht durch die Schwerkraft
mit voller Wucht in die Federn dr?ckt und
einen Drehimpuls auf das Rad ?bertr?gt. Nach 6 Uhr dr?ckt die in den Federn eingebrachte Energie das Gewicht wieder zur Mitte hin.Die ?berwindung der Massetr?gheit wird durch die Federn geleistet. Ein Nocken wird die weitere Bewegung unterst?tzen 6-8 Uhr. Ab dieser Position beginnt auf der Gegenseite bei 14 Uhr das Gegengewicht mit der Vortsetzung der Arbeit.

Bob beschreibt seine Anlage so:
THIS UNIT NOW DEVELOPS 2000 + FOOT LB. OF TORQUE @ 30RPM

Demnach h?tte er einen ziemlich schweren Ballast am Rad

helmut

Hallo Helmut!

Dieser BOB-Mechanismus funktioniert genauso wenig wie der SARA-Mechanismus. Sobald eine Masse gegen die Gravitationskraft irgendwie angehoben werden muss, wird daf?r Energie ben?tigt. Auch wenn man diese Verschiebung irgendwie mit einem Nocken bewerkstelligen kann, so wird sich wegen der Erhaltung des Drehimpulses die Drehzahl beim verschieben der Massen  entsprechend verringern, so dass diese Appartur, wenn man so will, gegen sich selber arbeiten w?rde.

Suche Dir besser eine andere Zeitverschwendung!  :D :D

Gru?
Homer

N??!
Besser ist,Du suchst dir einen passenderen Platz f?r deine unproduktiven Kommentare.

Gru?
Helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #23 on: January 03, 2008, 02:27:40 PM »
3D Solar Panels

Offline pese

  • TPU-Elite
  • Hero Member
  • *******
  • Posts: 1598
    • Freie Energie und mehr ... Free energy and more ...
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #24 on: January 03, 2008, 02:34:07 PM »
.

 

Offline pese

  • TPU-Elite
  • Hero Member
  • *******
  • Posts: 1598
    • Freie Energie und mehr ... Free energy and more ...
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #25 on: January 03, 2008, 02:35:16 PM »
Bobs -Grundkonzept- kommte gedanklich auf Hebel umgesetzt.
dem Milkowic und Anderen gleich.

Folglich besteht sicher irgendwo eine Gemeinsamkeit (bis zu Bessler?)

Inwieweit die Idee von einer Verwirklichung "getrennt" ist oder bleibt
abzuwarten.



http://www.overunity.com/index.php?action=dlattach;topic=1763.0;attach=14178

dualschwingung.gif


http://www.keelytech.com/news.html

keely_motor.gif

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #25 on: January 03, 2008, 02:35:16 PM »
3D Solar Panels

Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #26 on: January 03, 2008, 03:03:14 PM »
N??!
Besser ist,Du suchst dir einen passenderen Platz f?r deine unproduktiven Kommentare.

Gru?
Helmut


Ich dachte, Du willst etwas lernen, Helmut? - Wie w?r's mit Physik f?r die Mittelstufe?  ;D

Danke f?r deine "produktiven" Beitr?ge hier!  :D

Gru?,
Homer

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #27 on: January 03, 2008, 03:06:10 PM »
N??!
Besser ist,Du suchst dir einen passenderen Platz f?r deine unproduktiven Kommentare.

Gru?
Helmut


Ich dachte, Du willst etwas lernen, Helmut? - Wie w?r's mit Physik f?r die Mittelstufe?  ;D

Danke f?r deine "produktiven" Beitr?ge hier!  :D

Gru?,
Homer
Homer du nervst!
Wirst deinem Namen keine Ehre machen: Allenfalls als "Boardplage"
Hast du wenigstens eine Ahnung,was du hier willst?
« Last Edit: January 03, 2008, 03:33:52 PM by helmut »

Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #28 on: January 03, 2008, 04:45:50 PM »

Homer du nervst!
Wirst deinem Namen keine Ehre machen: Allenfalls als "Boardplage"
Hast du wenigstens eine Ahnung,was du hier willst?

Nervt dich denn die Wahrheit, Helmut? Eigentlich wollte ich dir nur helfen, keine kostbare Lebenszeit mit nichtfunktionierenden Ideen zu verschwenden.

Du bist ganz sch?n undankbar!  :(

P.S. Du kennst wohl Homer Simpson nicht wirklich???  :D

Gru?
Homer

Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #29 on: January 03, 2008, 05:05:10 PM »
@Homer

Quote
Sobald eine Masse gegen die Gravitationskraft irgendwie angehoben werden muss, wird daf?r Energie ben?tigt.

So dumm sind wir hier auch wieder nicht, wenn diese Energie allerdings geringer ist, ist das kein Problem! Dass dies m?glich ist, sprich eine Maschine dadurch sogar noch in der Lage ist Energie abzugeben, kann ich dir garantieren.
Ich bin es leid immer diese dummen Spr?che zu h?ren, der Tag X ist fast erreicht, dann werden Leute wie du umdenken und lernen m?ssen.
Du magst vielleicht in der Theorie ein schlaues Kerlchen sein, in der Praxis sieht das Ganze aber anders aus, da sind Ing. oft ideenlose, unf?hige Nieten.


Hallo P_M, PM, Alex, oder wie Du auch hei?t...

wo habe ich behauptet, dass jemand dumm sei? Unterstelle mir bitte nicht solche Dinge! Es ist vielmehr so, dass DU mir dumme Spr?che unterstellst und mich als Niete beschimpfst!  :o

So wie diese BOB-Maschine gezeichnet und beschrieben ist, kann sie keine Energie abgeben, das ist Fakt. Wenn der Schwerpunkt des Rades nach au?en verschoben wird, w?rde man f?r die gleiche Drehzahl mehr Energie ben?tigen, weil dieses Rad dann eine gr??ere Tr?gheit h?tte. Steckt man diese Energie nicht hinein, dann wird die Verlagerung des Schwerpunkts das Rad abbremsen, um seinen Drehimpuls zu erhalten!
So viel zu deiner "?bersch?ssigen" Energie. "Funktioniert" deine Maschine etwa ?hnlich??? - Wenn ja, dann w?rdest Du mich wirklich sehr entt?uschen!

Darf man hier in diesem Forum nicht auf solche Ungereimtheiten hinweisen? Wollt ihr denn lieber nur h?ren: "Oh ja, das funktioniert ganz bestimmt! - Komisch, dass in 300 Jahren noch keiner auf diese genial einfache Idee gekommen ist?".

Gru?
Homer

 

OneLink