Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics

  • *Total Members: 83480
  • *Latest: Qimoya

  • *Total Posts: 513431
  • *Total Topics: 15280
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 2
  • *Guests: 9
  • *Total: 11

Author Topic: SARA Gravitationsantrieb  (Read 53166 times)

Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #45 on: January 05, 2008, 02:06:12 AM »
Homer S.,
Sie sollen und duerfen kritisch urteilen ueber uns alle
und unserer jeweiligen "subjektiven" Objektivitaet ,
 nur  Ihre Beurteilung- bezueglich der Physik-Mittelstufe,
bei Hinzunahme des Sach-und Namensregisters,
laesst natuerlich die Frage aufkommen :
Womit werden -Sie- die Physikwelt beeindrucken und zum Teil des allgemeinen Lehrplanes
werden ?

In gnaedigster Erwartung einer impressiven Erleuchtung (c.an.d.e.la)
                                                                                CdL

Werter Herr lancaIV,

das werden Sie dann schnellstm?glich erfahren, wenn es so weit ist. Daf?r verb?rge ich mich! 
Bis dahin lade ich Sie ein, z.B. das Sach-und Namensregister ihres Physik-Mittelstufenbandes auswendig zu lernen. Oder unternehmen Sie andere sinnvolle T?tigkeiten, ganz wie es Ihnen beliebt!  ;D

In freundlichster Verabschiedung, Ihr
Homer S.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #45 on: January 05, 2008, 02:06:12 AM »

Offline lancaIV

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2866
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #46 on: January 05, 2008, 02:21:32 AM »
Ach Homer S., Sie machen mich ja wirklich verlegen,
mir diese kapazitaere Leistung-
das ganze Sach-und Namenverzeichnis auswendig zu lernen - zutrauen !

Aber mich interessierte eher das Werk der darin erwahnten Personen,
ihre Werkzeuge, ihre Kommunikation untereinander und die Folgen durch Nutzung derer Erzeugnisse !
Dabei blieb es nicht bei Schulbuechern, aber lehren sollte jede Schrift koennen vermoegen !
Gerade bei Schulbuechern koennen viele "Entwachsene" zu "normaler" Darstellung und
verstaendlicher Sprache zurueckfinden, was Nur-Text-Schriften nicht bieten !

empirische Alltags-Feststellung:
Aus Kurz- wurde physikalische Weitsicht-
dem kontraer die politisch-ethische Weit-zur Kurzsicht ueberging !

Wahrscheinlich soziologisch als "HUMAN-PARADOXON" zu verstehen !

Es gibt nicht mehr sehr viel,was mich ueberraschen kann,
dementsprechend Ihre Ankuendigung gerne aufgenommen wird.

Mit freundlichem Grusse
                                   de Lan?a

Offline Joh70

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 134
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #47 on: January 05, 2008, 01:32:40 PM »
P.S. Was ist eigentlich mit Hartis Datenbank los? Es gibt immer h?ufiger Fehler und man kommt nicht mehr ins Forum!

Ja, die Forensoftware ist eine Zumutung. ?berall Werbung und Texte und haklig ist die Sache auch. Ich schalte JavaScript aus (Firefox) und es geht so einigerma?en z?gig, sowie die Fehlermeldung wegen Scriptfehlern erscheinen nicht mehr.

Das behebt aber das Problem nicht, wenn zu viele Anwender (vermutlich auch anderer Internetseiten des Providers) den Server ?berlasten. Dann kommt man in der Tat nicht mehr ins Forum. Versuche es dann einfach sp?ter wieder und es geht meistens wieder.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #47 on: January 05, 2008, 01:32:40 PM »
Sponsored links:




Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #48 on: January 05, 2008, 01:46:42 PM »
Na sehen Sie, Herr lancaIV, so weit sind wir doch gar nicht auseinander!
Es geht doch, wenn man sich mal an Ihre sonderbare Stilistik und Grammatik gew?hnt hat.  H?flich wie ich bin, soll dies aber kein Vorwurf sein! :D

Also, wenn Sie etwas Zeit haben, dann lassen sie sich doch einfach ?berraschen!

Mit leidenschaftlichem Gru?e
Homer S.

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #49 on: January 05, 2008, 01:57:07 PM »
Diese Zugangsprobleme beobachte ich hier ebenso.
Zus?tzlich sind die Seitenaufrufzeiten l?hmend langsam.
Ich hatte schon mal den Verdacht,das meine Kommunikation ohne mein Zutun ?ber einen Proxy umgelenkt wird.
Vielleicht haben Sch?ubles Schergen ihre Werkzeuge im Spiel
Vom "nur Text"lesen kann das Forum doch nicht lahmgelegt werden,oder?

helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #49 on: January 05, 2008, 01:57:07 PM »
Sponsored links:




Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #50 on: January 05, 2008, 02:05:09 PM »
Ich glaube mit Sch?uble hat das ausnahmsweise nichts zu tun. Harti bzw. sein mit Werbung verstopftes Forum ist hier das Problem!  :o

Offline RebeLLz

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 95
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #51 on: January 05, 2008, 02:23:31 PM »
welche werbung? Wenn man richtigen Browser hat hat man keine werbung.

z.B. rechtsklick-->"Inhalt blockieren..." und "Seitenspezifische Einstellungen.." --> Javascript deaktivieren

in Opera
und in Firefox ohne Erweiterungen sieht es anders aus

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #51 on: January 05, 2008, 02:23:31 PM »
Sponsored links:




Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #52 on: January 05, 2008, 07:46:00 PM »
@P_M
Quote
Du solltest mal richtig lesen, ich kann doch nicht extra wegen dir alles 10x wiederholen!
Die Energiequelle darfst du dir aussuchen, ich hab lediglich gesagt: Man kann die Gravitation benutzen, im Gegensatz zu einem E-Motor oder KFZ Motor entstehen keine Verluste, da die Gravitation ja nicht transformiert werden mu?!

Aha, es entsehen also Verluste. Und warum entstehen Verluste? Ich dachte, dein Getriebe hat ein Wirkungsgrad  >1, da sollten eigentlich nur negative Verluste entstehen.  :)

Quote

Ich habe nur deine Aussage mit dem Hebel berichtigt, da kenne ich mich besser aus als du!
So so, na warten wir es mal ab, ich bin mir da nicht so sicher. Aber ich hoffe Du wirst mich L?gen strafen!

Gru?
Homer

Offline Kator01

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 852
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #53 on: January 05, 2008, 07:57:02 PM »
Hallo,

Ich wolle eure Aufmerksamkeit auf ein ?hnliches topic lenken, hier

http://www.overunity.com/index.php/topic,1995.msg68246/topicseen.html#msg68246

Der Author pequaide offeriert eine M?glichkeit, die darauf beruht, dass sogar der Impuls-Erhaltungssatz daf?r sorgt, dass mehr Energie am Ende herauskommen kann. Leider kann ich es euch nicht ersparen, diesen thread von Anfang an zu studieren, wenn man das Prinzip erfassen will. Zun?chst war ich der Auffassung, dass das unm?glich geht und musste selber mal in die Mittelstufe der Kinematic zur?ck um festzustellen, dass der Impulserhaltungssatz eine m?gliche L?sung f?r mechanische Systeme liefert. Meine posts, die zu widerlegen versuchten, k?nnt ihr ?bergehen. Die technische L?sung ist nicht leicht und man meint,es sei unm?glich, weil uns die Natur, oder besser ausgedr?ckt, die uns beigebrachten Konzepte und praktischen Experimente ( die ich selbst in meinen physikalischen Praktia w?hrend meines TU-Studiums durchgef?hrt habe ) nur eine M?glichkeit zeigen und wir den Tunnelblick verpasst bekommen haben.

Ich erkl?re begleitend gerne in deutsch hier, wenn gew?nscht, denn das zu l?sende Problem ist klar umrissen und eine L?sung ist auch schon da.Andere M?glichkeiten k?nnen ebenfalls gefunden werden. Hier geht es zun?chst erst mal um das Prinzip, noch nicht um Produktionsreife.

Ich muss auch sagen, dass ich eher meine Zeit daf?r verwende, klar umrissene Prinzipien, wenn gefunden, weiterzuentwickeln, als ollen Kamellen nachzurecherchieren. Aber jeder ist Herr seiner eigenen Zeit.


vG

Kator


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #53 on: January 05, 2008, 07:57:02 PM »
3D Solar Panels

Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #54 on: January 05, 2008, 08:24:46 PM »
@P_M

Das sind keine Fangfragen sondern nur Feststellungen aufgrund deiner ?u?erungen hier, also beruhige dich mal wieder. Das von Dir nicht brauchbares zu deiner Idee kommt, habe ich schon erwartet, also lassen wir es.  :(

@Kator

Das ist wirklich hart, alles durchlesen zu m?ssen. Kannst Du zumindest verraten, ab wo es spannend wird? 

Offline Kator01

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 852
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #55 on: January 06, 2008, 12:38:07 AM »
Hallo zusammen,

also gut, ich mache es gern und versuche es in K?rze, ich muss aber voraussetzen dass jeder hier den Impuls und Impuls-?nderungsbegriff einer Masse kennt :

Also
Impuls                p = m x v ( Masse mal Geschwindigkeit )
Impuls?nderung   Delta-p = m x Delta-v = F x t
Potentielle Energie Epot = m x g x h
Kinetische Energie Ekin = 1/2 m x v exp^2

Bitte die Dimensionen wie  [ m/ sec ] etc selber in Physikb?chern nachschlagen

Ihr kenn ja alle diese Kugelspiele ( Newtonsche Wippe ), auf die ich in englischen Teil hingewiesen habe.

Also hier : post#102 auf Seite 7 des englischen threads, hier entschuldige ich mich f?r meine   
                Fehleinsch?tzung und korrigiere mich
                post #110 auf Seite 8 des englischen threads, Hinweis auf die Newtonsche Wippe

Ich beginne zun?chst mit der Translation ( lineare Bewegung) :

Eine Kugel mit 2 Kg Masse rollt mit 1,8 m/sec auf eine ruhende Kugel mit 1 kg Masse.

Der Impulserhaltungssatz erzwingt, dass beide Kugeln mit einer zu berechenden Geschwindigkeit, die dem Massenverh?ltnis entspricht, weiterrollen. Der Gesamtimpuls bleibt unver?ndert. Der Knackpunkt von pequaides Entdeckung ist, dass er die gesamte Masse von 2 kg zum stoppen bringt und den gesamten Impuls ( 2kg x 1,8 m/s = 3,6 ) auf die 1 kg-Masse ?bertr?gt. Dann erst wird die Energie der 1kg Masse berechnet.

Mit der Newtonschen Wippe ( z.B. bestehend aus 5 Kugeln) zeigt man uns ( oder die Natur, wie man es halt betrachten will ) dass, wenn zwei Kugeln von rechts auf drei ruhende Kugeln ihren Impuls ?bertragen, die mittlere Kugel statisch bleibt und die zwei der linken Kugeln den Impuls aufnehmen und nach links ausschlagen.
Konkret nocheinmal. : Die Natur zeigt uns nur, dass dieselbe Massenmenge ( 2 kg)  den Impuls wegtr?gt, wenn die verursachende impulstragende Masse schlagartig zur Ruhe kommen soll.

Man stelle sich jetzt vor, zwei Kugeln kommen von rechts heran, schlagen an die mittlere Kugel und nur eine Kugel fliegt mit h?herer Geschwindingkeit nach links.
Jeder Physiker w?rde sagen, dass das unm?glich ist.

Mit der Translation ist das wahrscheinlich auch so, aber anders sieht das wohl mit rotierenden Tr?gheitssystemen aus, weil man hier mit 1 Kg an einem Rad mit 2 m Radius dasselbe Rotations-Tr?gheitsmoment hat wie mit 2kg an einem Rad mit 1 m Radius.

pequaides  hat es offensichtlich mit seinen Zylinder- und Kugel-Aufbau gezeigt. Zwei Stahlkugeln, die mit einer starken Schnur verbunden sind, liegen eingebettet in Ausfr?sungen einer Zylinderwand mit einer wesentliche gr?sseren Masse als die zwei Kugeln. Die Kugel liegen sich 180 Grad gegen?ber.

Die Verbindungsschnur geht aber nicht direkt durch die Ausfr?sung sondern durcheinen versetzt gefr?senten Schlitz. Jetzt wird das System zum Rotieren gebracht und die Kugel mittels eines Mechanismus losgelassen, sodass sie tangential wegfliegen. Gleichzeitig wird auch der Zylinder in den freinen Fall aus bestimmter H?he losgelassen. Der Zylinder rotiert nun weiter bis das Schlitzende
die gestraffte Schnur erfasst und dort den Impuls an die beiden Kugeln ?bertr?gt, wobei der Zylinder nur kurz zum Stillstand kommt, jedoch dann, weil das Kugelsystem-System, was den Impuls aufgenommen hat, ja dann weiterrotiert und dann wiederum den Zylinder wieder mitreisst. Mittels Videos hat er die Geschwindigkeiten abgesch?tzt und ist sich sicher, dass er bis zu 300 % mehr Energie in den Kugeln hat.

Um das zu nutzen, m?sste er im richtigen Moment die Kugeln von der Schnur trennen, damit der Zylinder nicht wieder den Impuls zur?ckkriegt.

Er f?hrt dann ein Beispiel f?r ein anderes System an, mit dem man rechnen kann : ein mit 2 kg ausgeglichenes ruhendes vertikales Rotationssystem ( r = 0.5 m ) wird durch eine 1 kg Kugel, die bei 3 Uhr angeheftet wird durch die Gravitation zum Rotieren gebracht und bei 6 h verk?sst diese Kugel mit 1.8 m/sec das vertikale System und landet auf einem horizontalem Rad mit sehr geringer Masse. Jetzt haben beide R?der die gleiche Umfangsgeschwindigkeit und somit w?re kein Impuls vom vertikalen Rad an das horizonale Rad zu ?bertragen.

Jetzt l?sst man auf dem horizontalen Rad die 1 kg Kugel auf einen doppelt oder dreifach so grossen Radius rauslaufen und somit verlangsamt sich die Winkelgeschwindigkeit und man kann jetzt wegen der Differenzgeschwindigkeit den Impuls des vertikalen Rades p= 2kg x 1,8 m/s = 3.6 schlagartig auf das horztontale System mit Impuls p = 1kg x 1.8 m/sec = 1.8 ?bertragen ( 1.8 ist der Wert, wenn die Kugel zuerst aufsitzt, und ?ndert sich nicht darurch, das die Kugel rausl?uft -> Drehimpulserhaltung) und bekommt nach Stillstand des vertikalen Systemes einen Impuls des 1kg-Horizontalsystems P neu = 5.4 kg m/sec.

Dann berechnet man die Energie mit 1/2x m x v exp`^2 und einer Geschwindigkeit von 1 kg mit 5.4 m/sec.

K?nnt Ihr jetzt mal alles selber durchrechnen und mit der potentiellen Energie der verursachenden Masse  von 1kg in 0.5 meter H?he vergleichen.

Was zu tun ist, liegt klar auf der Hand. Das Problem ist, wie man es technisch l?st.

Die Diskussion ist er?ffnet.

Formeln zur Berechnung hatte ich korrekt gemacht, jedoch die Impulsformel war von mir ein Unsinn. Hier k?nnt ihr die richtige Formel p = m x v benutzen.

Das Interessante ist, dass man bei reiner Berechnung der Energieerhaltung ohne den Zwischenschritt
der Impuls?bertragung keinen Energie?berschuss berechnet.

Meiner Ansicht nach ist es legal, diesen Zwischenschritt einzusetzten, denn auch faktisch passiert das ja physikalisch, denn Energie ist immer erst dann auf dem Endniveaus, wenn die Impuls-?nderung abgeschlossen ist.

Es ist schon sp?t und ich geh mal zur Ruh und mache meine ?uglein zu.

Viel Spass.

Kator





Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #55 on: January 06, 2008, 12:38:07 AM »
3D Solar Panels

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #56 on: January 06, 2008, 01:09:31 AM »
Hallo Kator
Du hast dir sehr viel M?he gemacht ,und deine ?bersetzung ist sehr verst?ndlich.
Ich will nicht behaupten,das ich die Sache ganz begriffen habe,aber der Ansatz ist da.
Erst einmal vielen herzlichen Dank.

helmut

Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #57 on: January 06, 2008, 01:38:01 AM »
Herzlichen Dank, Kator, f?r deine M?he!  :)

Das muss ich mir erst mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Aber das kann dauern...  ::)

Gru?
Homer

Offline Homer S.

  • Newbie
  • *
  • Posts: 46
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #58 on: January 06, 2008, 02:57:40 AM »
Hallo Kator,

ohne mich jetzt intensiv mit der Theorie besch?ftigt zu haben, f?llt mir auf die Schnelle folgendes in deinem Text auf:
Quote
Mit der Translation ist das wahrscheinlich auch so, aber anders sieht das wohl mit rotierenden Tr?gheitssystemen aus, weil man hier mit 1 Kg an einem Rad mit 2 m Radius dasselbe Rotations-Tr?gheitsmoment hat wie mit 2kg an einem Rad mit 1 m Radius.
Bei der Berechnung des Tr?gheitsmoments geht der Radius quadratisch in die Berechnungsformel ein (J=m ?r??), daher hat ein Masse von 1 kG mit 2 m Radius die vierfache doppelte (korrigiert) Tr?gheit wie eine Masse von 2 kg mit 1 m Radius. Ich vermute, Du hast dich einfach nur verschrieben.  ;)

Quote
Er f?hrt dann ein Beispiel f?r ein anderes System an, mit dem man rechnen kann : ein mit 2 kg ausgeglichenes ruhendes vertikales Rotationssystem ( r = 0.5 m ) wird durch eine 1 kg Kugel, die bei 3 Uhr angeheftet wird durch die Gravitation zum Rotieren gebracht und bei 6 h verk?sst diese Kugel mit 1.8 m/sec das vertikale System und landet auf einem horizontalem Rad mit sehr geringer Masse. Jetzt haben beide R?der die gleiche Umfangsgeschwindigkeit und somit w?re kein Impuls vom vertikalen Rad an das horizonale Rad zu ?bertragen.
Ohne den Betragswert der Geschwindigkeit verifiziert zu haben, bin ich der Ansicht, dass 1/3 der gespeicherten Energie (Drehimpuls) des vertikalen Rades an das horizontale Rad ?bertragen wird, da ja 1/3 der Masse vom vertikalen Rad (1 kg) an das horizontale Rad ?bertragen wird. Wenn die Umfangsgeschwindigkeiten beider Systeme gleich sind, dann haben beide Systeme (R?der) den gleichen Radius (0,5 m).  
Korrektur: Die Umfangsgeschwindigkeiten beider System sind gleich, unabh?ngig vom Radius!
Das vertikale System hat dann den doppelten Drehimpuls des horizontalen Systems, weil auch doppelt so viel Tr?gheitsmasse.

Quote
Jetzt l?sst man auf dem horizontalen Rad die 1 kg Kugel auf einen doppelt oder dreifach so grossen Radius rauslaufen und somit verlangsamt sich die Winkelgeschwindigkeit und man kann jetzt wegen der Differenzgeschwindigkeit den Impuls des vertikalen Rades p= 2kg x 1,8 m/s = 3.6 schlagartig auf das horztontale System mit Impuls p = 1kg x 1.8 m/sec = 1.8 ?bertragen ( 1.8 ist der Wert, wenn die Kugel zuerst aufsitzt, und ?ndert sich nicht darurch, das die Kugel rausl?uft -> Drehimpulserhaltung) und bekommt nach Stillstand des vertikalen Systemes einen Impuls des 1kg-Horizontalsystems P neu = 5.4 kg m/sec.
Das ist mir nicht klar. Ok, wegen Drehimpulserhaltung verlangsamt sich die Winkelgeschwindigkeit bei Vergr??erung des Radius am horizontalen Rad, aber es wird meines Erachtens immer nur 1/3 des Drehimpulses vom vertikalen auf das horizontale Rad ?bertragen (siehe meine Ausf?hrungen oben). Vielleicht habe ich das aber nicht richtig verstanden!?

Gru?
Homer

Nachtrag: Es hatten sich 2 Fehler meinerseits eingeschlichen, die ich nun kenntlich gemacht und korrigiert habe. Gestern war es wohl zu sp?t oder zu fr?h.  ::)

@P_M

Ist schon Ok, muss ich mir mal anschauen, aber jetzt nicht mehr...  ;)

Gru?
Homer
« Last Edit: January 06, 2008, 01:30:25 PM by Homer S. »

Offline RebeLLz

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 95
Re: SARA Gravitationsantrieb
« Reply #59 on: January 06, 2008, 02:09:48 PM »
das beste was es je geben k?nnte w?re einfach Magnetfeld mit irgendwas unterbrechen ohne auf Widerstand zu treffen. Aber leider gibt es sowas nicht ;D

 

OneLink