Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

MN LiveCoach

Masternodes Live Coaching

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics


  • *Total Posts: 513373
  • *Total Topics: 15278
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 7
  • *Guests: 14
  • *Total: 21

Author Topic: Bedini Nachbau in Deutschland  (Read 70501 times)

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7934
    • free energy research OverUnity.com
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #45 on: March 10, 2008, 09:09:52 PM »
Mit 24 volt ist das noch extremer, und man mu? ?u?erst vorsichtig sein. Die sekund?re Batterie abgezogen- und schon fliegen einem die transistoren um die Ohren. da helfen auch die Neonl?mpchen nichts mehr.


Hi Albert,
nimm einfach statt Neonl?mpchen die 4 Watt kurzen Fluorescent Lampen
die haben ca. 200 Volt Z?ndspannung und dann musste nur Transistoren
oder MOSFETs nehmen, die mindestens 200 Volts aushalten.
Die  4 Watt kurzen Fluorescent Lampen k?nnen mehr Leistung vernichten,
ohne dass die Spannung ansteigt, eben viel besser als die kleinen Neon-L?mpchen...

Gruss, Stefan.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #45 on: March 10, 2008, 09:09:52 PM »

Offline albert

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 95
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #46 on: March 14, 2008, 11:38:54 AM »
Danke Stefan,
 werde die anderen L?mpchen testen.
wo kann man hierzulande die MJL Transistoren bekommen? Bisher habe ich sie noch nicht gefunden.

Fahre im Moment einen Dauertest. 2x 15 AH in die Batterien geladen, bei 12.0 volt Spannung. Jetzt lass ich die Maschine ganz langsam laufen, habe die Spulen dazu so nah wie m?glich an den Rotor rangeschoben. 700-900 mA bei 350 RPM. Ich will sehen, wie lange die Sache l?uft bis beide batterien wieder bei 12 volt sind.

Vibrationen sind so gut wie weg, ich habe 2 Gramm auf einer seite des Rotors gebraucht. Man muss halt geduldig den richtigen Punkt suchen.
Ausserdem habe ich die Lagerung nochmal verstrebt, bei bestimmten Geschwindigkeiten war es mehr eine Resonanz als eine echte Vibration. Jetz ist Ruhe im Wald.
Als alter Modellhubschrauberflieger hab ich das ja dauernd, dass irgendwas vibriert. Daher kenn ich langsam auch die Tricks.

Wenn man doch bloss mal mit Bedini direkt reden k?nnte.....



Albert

Offline HardyWagner

  • Newbie
  • *
  • Posts: 10
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #47 on: March 15, 2008, 08:53:45 AM »
Hallo Albert,
versuches mal bei: www.reichelt.de, die haben zu mindest 4 MJL im Angebot. Ansonsten versuch es mal, wenn Du keine Allergie gegen FET`s hast, mit dem IRF 3205. Dieser schaltet sehr schnell und h?lt auch gen?gend Spannung aus.

Zur Rotorunwucht. Bau Dir einen Barren, der beidseitig hundertprozentig im "Wasser" steht. Lege den Rotor auf den Barren, wenn der Rotor eine Unwucht hat, so rollt er mit der schwersten Stelle nach unten aus. Markiere Dir die Stelle und bohre auf der Seite die man sp?ter nicht sieht ein 10er Loch(dicht am Rand) mit einer Tiefe von 4-5mm. L?uft der Rotor immer noch an dieser Stelle aus, so bohre dicht neben das erste Loch noch ein zweites. Wiederhole den Vorgang solange bis der Rotor absolut ruhig liegen bleibt.Nimm nun einen kleinen Nagel und hefte ihn mit Klebeband irgendwo an den ?u?eren Rand. Jetzt mu? der Rotor sich mit dem Nagel nach unten drehen. Voila, fertig. So werden selbst Hochgeschwindigkeitsrotoren ausgewuchtet und nicht anders! ;)

Sonnige Gr??e,
Hardy

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #47 on: March 15, 2008, 08:53:45 AM »
Sponsored links:




Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 719
    • in construction
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #48 on: March 15, 2008, 09:13:11 AM »
@Hardy
Vielen Dank f?r die Beschreibung.
Davon hatte ich eine ,nur  unzureichende Vorstellung.
Super

helmut


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy


Offline HardyWagner

  • Newbie
  • *
  • Posts: 10
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #49 on: March 15, 2008, 06:53:05 PM »
@ Helmut
Gern geschehen! Wenn sich die eigene Windkraftanlage (1,5 kW) durch eine noch so feine, klitzekleine Rotorunwucht in einzelne Molek?le aufgel?st hat wei? man wie es geht! ;D

Sonnige Gr??e,

Hardy

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #49 on: March 15, 2008, 06:53:05 PM »
Sponsored links:




Offline albert

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 95
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #50 on: March 20, 2008, 06:44:38 PM »
Danke an Euch f?r die guten Tips, ich denke, ich werde den Rotor auch so auswuchten wie du es beschreibst. bei den Modellhubis haben wir die Rotorwelle auf 2 Rasierklingen gelegt, ein ?hnliches Verfahren. Leider ist die Welle nicht 100 % zentriert, da hilft wahrscheinlich auch die beschriebene Methode nichts.

Inzwischen habe ich zumindest die schlimmsten Vibrationen wegbekommen und den ersten Dauertest gemacht. Hier die

ERGEBNISSE:

Die Maschine lief 4 Tage und N?chte nonstop, Donnerstag abend 22.00 bis Montagabend 22.00.
Vor dem Test habe ich beide Batterieb?nke auf 12 Volt gebracht. dann in beide je 15 AH mit einem Ladeger?t eingeladen. Danach waren die Batterien auf 12. 58 volt in Ruhe.

Versuch startete.

Stromaufnahme der Maschine: hier stock ich schon. Also: Das Zangen-Amperemeter zeigte 8-900 mA. Das analoge Drehspulmesswerk 1.5 A. Das True RMS digitale Multimeter auch so um die 1.5 A. Wie dem auch sei, das ergibt bei 800 mA 76. 8 AH output. Bei 1. 5 AH sind es 144 AH output. beides liegt weit ?ber dem Input bzw der Kapazit?t der Batterien. Die sind ja schon alt und ich habe nie mehr als 30-35 AH reinbekommen.
Am Ende des Versuchs war die Ruhespannung bei den Batterien 12. 126 und 11.977 Volt, die niedrigste Spannung unter Last war im Lauf des Versuches 11. 88 Volt. Der Rotor drehte die ganze Zeit mit 400-450 RPM. Nicht im "sweet spot" sondern an der untersten Grenze wo stabiler Lauf m?glich war. ganz gem?chlich.
In den N?chten konnte ich zweimal keine Abnahme der Spannung / Summenspannung der Batterien feststellen. Am Tag ging es runter.
Batterien wurden insgesamt 9 mal hin und hergeschaltet, und zwar so schnell wie es ging, ohne die Maschine ganz zu stoppen.

SCHLUSSFOLGERUNGEN:

Meiner Ansicht klar Overunity, wenn man die Batterieleistung und die mechanische Energie zusammennimmt. Sagt mir, wenn ich was falsch gemacht habe! Mathe schwach.....ich denke kaum dass die Maschine mit  einer geringeren als der niedrigsten gemessenen Stromaufnahme laufen w?rde. wir werden das genauer messen, mein professioneller helfer im hintergrund hat ein sehr aufwendiges spezialmessger?t aus dem BenQ-Ausverkauf in M?nchen erworben. 'Es arbeitet mit einer Me?zelle, in der der zu messende Strom einen Draht erw?rmt. Diese Erw?rmung wird dann in Ampere umgerechnet. So ergibt sich auch bei merkw?rdig gepulsten Signalen immer das Integral.

Batterien zwischen Eingang und Ausgang umschalten funktioniert nur bei niedrigen Lade-und Entladeraten. Ich habe die Gegenprobe gemacht und die Maschine mit voller Power gefahren- sie l?uft dann mit 750 RPM und zieht 4-5 A strom. Dabei geht die Sekund?rbatterie sehr schnell rauf, bricht aber genau auf die Spannung zusammen, bei der man angefangen hat, wenn man die Batterien umschaltet. So gehts also nicht.
Nochmal: Batterien laden ist ein anderer Prozess als dieses hin und herschalten der Batterien. Ich denke, dass es nicht unbedingt daran liegt, dass die Batterie auf der Sekund?rseite mit negativer Energie geladen wird, sondern schlicht daran, dass man mit der Hochspannungsladung zwar schnell ein Potential in der Batterie aufbauen kann, aber eben keine echte Ladung, Die braucht Zeit. "charge on nature's curve". All das gilt f?r nicht speziell konditionierte batterien. Ich wei? nicht, vielleicht werden meine ja besser mit der Zeit. sie sind wie gesagt 10 Jahre alt und schon recht ausgelutscht. Daf?r finde ichs immer noch ein gutes ergebnis.!

 Bin gespannt auf eure Meinung.....

Albert



Offline lux

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #51 on: April 13, 2008, 11:06:31 AM »
hab mal was interessantes gefunden - schaut selbst...http://www.youtube.com/watch?v=YOrx_yGKIQ8

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #51 on: April 13, 2008, 11:06:31 AM »
Sponsored links:




Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 719
    • in construction
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #52 on: April 13, 2008, 11:37:30 AM »
hab mal was interessantes gefunden - schaut selbst...http://www.youtube.com/watch?v=YOrx_yGKIQ8

Hallo Lux
Danke f?rs Teilen und willkommen in der Runde.
Tolles Video   endlich mal etwas deutsches.
So wie ich die Sache sehe,bist du mit deiner Schaltung dem Magnacoaster hart auf den Versen.
Nach der Formel "doppelte Spannung  gleich vierfache Leistung" w?hre nun einiges zu erwarten.
K?nntest du bitte die Stroeme messen und eine Skizze zeichnen.(mit Querschnittsangaben usw.)
Ich bin sicher,das du mit deiner Anlage eine stattliche Fangemeinde mobilisieren kannst.
Etwas ?hnliches hatte ich auch schon einmal in Arbeit.

helmut

ps

Habe mir die anderen Filme gerade angesehen.
Saubere Arbeit ( thumbs up)

Offline lux

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #53 on: April 13, 2008, 07:45:04 PM »
hoho langsam - das is nicht von mir - am besten schreibt ihr selbst mir querdenker79
http://www.bhkw-energy.com/wbb2/thread.php?threadid=8&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=2

oder besser noch ?ber youtube direkt anmailen - das video wurde ja erst vor 5 tagen hinzugef?gt

also gr?sse und allen viel erfolg


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #53 on: April 13, 2008, 07:45:04 PM »
3D Solar Panels

Offline lux

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Bedini Nachbau in Deutschland
« Reply #54 on: April 17, 2008, 08:22:36 PM »
wow es geht weiter - tests mit einer gl?birne sind online und eine luftspule...wirklich bemerkenswert
vorallem aber das http://www.youtube.com/watch?v=JYmrQ8q0F98&feature=related



vll. acuh zu gebrauchen sp500 http://www.fuellesspower.com/5_fuelless_enginePhoto.htm
« Last Edit: April 18, 2008, 01:10:58 AM by lux »

 

OneLink