Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

overunity.de Deutsche Forums-Section => Themen in deutscher Sprache => Topic started by: DrWattson on October 26, 2007, 02:49:19 AM

Title: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on October 26, 2007, 02:49:19 AM
Moin,
ich m?chte mal ganz gerne genau dieses heikle Thema aufgreifen und auch zur Diskussion stellen.
Alle Nase lang wird von den s.g. Verschw?rungstheorien gesprochen und f?r die Beispiele zur Verhinderung der Freien Energie die ?l-Lobby und die Stromversorger aufgef?hrt.

Ich denke, dieser Gedanke ist grundfalsch. Die ?l-Lobby und die EVU's sind zwar irgendwie davon betroffen, jedoch sind es im Regelfall wirtschaftlich operierende Unternehmen, ich denke, diese Leute k?nnten vielleicht sogar in gewissen Grenzen davon profitieren.

Es gibt also keine Verschw?rung gegen die freie Energie!
Oder doch?

Ich denke schon, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen kann da recht n?tzlich sein. Ein kleines Rechenexempel gibt erste Hinweise:
Ein Liter Benzin kostet derzeit ca. 1,40 Euro. Davon gehen ca. 80 Cent an den Fiskus - mehr als die H?lfte also. Und zwar direkt. Der Rest unterliegt weiteren Steuern und fiskalen Vorteilen, der eigendlich benannte "Verschw?rer", die ?l-Lobby, hat den geringsten Anteil am Gewinn.

Beim Strom sieht es kaum anders aus, auch hier ist es der Fiskus der den gr??ten Brocken schluckt, das EVU hat den Aufwand und die Arbeit, der Fiskus kassiert - und nicht zu knapp.

Nun gelingt es also irgend einem Pfiffikus hier im Forum, davon bin ich im ?brigen fest ?berzeugt das dieser Zeitpunkt sehr nahe ist, eine FE Maschine an den Start zu bringen die diese h?chst lukrative Einnahmequelle ins Wanken bringt. ?l-Lobby und EVU's k?nnen sich in die Technik bequem einkaufen, sogar irgendwie mitmachen, der Fiskus hat ein echtes Problem.

Will damit sagen: Wenn eine FE Maschine den Weg in die ?ffentlichkeit finden soll, also nicht irgendwo nutzlos verrotten soll, dann MUSS sie z.B. hier im Forum an das Tageslicht gelangen.
Jeder Versuch, einen anderen Weg zu gehen und z.B. eine solche Maschine irgendwie anders "zu vermarkten" wird wahrscheinlich tragisch enden.

Der mutma?liche Gegner der freien Energie ist erheblich m?chtiger als bisher vermutet wurde - und das in nahezu jedem Land der Erde.

Was meint ihr dazu? Liege ich vollkommen falsch mit dieser Annahme?

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: hartiberlin on October 26, 2007, 08:44:27 AM
Ja, Du hastRecht.
Es ist ja auch eine extreme Abzocke des Staates,
dass wir 1.40 Eu pro Liter Benzin bezahlen m?ssen
und alle Autofahrer lassen sich das gefallen !!!

Was wird denn mit den 80 cents pro Liter eigentlich alles finanziert ??

Alles Harz4 Geld oder was ??

Oder die Zinseszinsen von unserem maroden Geldsystem finanziert ?

Damit muss demn?chst endlich Schluss sein,
aber wir in Deutschland lassen uns ja alles gefallen.....

Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on October 26, 2007, 10:54:16 AM
Moin,
stimmt genau, nur ist das gar nicht so einfach.

Worauf ich eigentlich genau hinaus will ist Folgendes:
Freier Energie wird es extrem schwer gemacht ?berhaupt einen Platz zu finden. Stellen wir z.B. eine Maschine her, die in der Lage w?re, nach kompletter wirtschaftlicher Berechnung ca. 50% der derzeitigen Energiekosten einzusparen, so w?rde diese Maschine schlichtweg an der Kostenstruktur scheitern.
Denn ... die "notwendigen" Steuern k?nnen von keiner Maschine der Welt eingespart werden, der Wettbewerb konventioneller und alternativer Technik ist auf das Wohl des Fiskus angewiesen, von einem echten Wettbewerb kann eigentlich gar nicht gesprochen werden.
Und da alternative Energietechnik in den meisten F?llen aufw?ndiger, weil vielleicht auch pfiffiger, ist, geht der Punkt des k?nstlichen Kostenvorteiles erst einmal zu Gunsten der konventionellen (Fossilen) Technik.

Baust du z.B. heute ein Automobil, welches nur ca. 5 Cent/KM an Verbrauchskosten produziert, so hast du damit nicht die geringste Chance dich im Wettbewerb damit durchzusetzen. Die danach zu entrichtenden Steuern (mindestens 7 Cent/KM) m?ssen zu den 5 Cent hinzugerechnet werden und damit ist das Automobil zwar gut f?r die Umwelt, dem Verbraucher bringt es allerdings leider nicht viel.

Irgend etwas scheint da doch oberfaul zu sein.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: RebeLLz on October 26, 2007, 11:34:46 AM
es gibt keine Verschw?rung

oder hast du etwa schon eine FE maschine im keller stehen?

f?r 1 kw/h bekommt man ca. 6 cent

und wenn solarstrom dann 50 cent f?r 1kw/h (20 jahre)

wenn ich jetzt hier schreiben f?rde wie man FE maschine bauen sollte, wird es sofort patentiert
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: Homer S. on October 26, 2007, 01:15:26 PM
Moin,
stimmt genau, nur ist das gar nicht so einfach.

Worauf ich eigentlich genau hinaus will ist Folgendes:
Freier Energie wird es extrem schwer gemacht ?berhaupt einen Platz zu finden. Stellen wir z.B. eine Maschine her, die in der Lage w?re, nach kompletter wirtschaftlicher Berechnung ca. 50% der derzeitigen Energiekosten einzusparen, so w?rde diese Maschine schlichtweg an der Kostenstruktur scheitern.
Denn ... die "notwendigen" Steuern k?nnen von keiner Maschine der Welt eingespart werden, der Wettbewerb konventioneller und alternativer Technik ist auf das Wohl des Fiskus angewiesen, von einem echten Wettbewerb kann eigentlich gar nicht gesprochen werden.
Und da alternative Energietechnik in den meisten F?llen aufw?ndiger, weil vielleicht auch pfiffiger, ist, geht der Punkt des k?nstlichen Kostenvorteiles erst einmal zu Gunsten der konventionellen (Fossilen) Technik.

Baust du z.B. heute ein Automobil, welches nur ca. 5 Cent/KM an Verbrauchskosten produziert, so hast du damit nicht die geringste Chance dich im Wettbewerb damit durchzusetzen. Die danach zu entrichtenden Steuern (mindestens 7 Cent/KM) m?ssen zu den 5 Cent hinzugerechnet werden und damit ist das Automobil zwar gut f?r die Umwelt, dem Verbraucher bringt es allerdings leider nicht viel.

Irgend etwas scheint da doch oberfaul zu sein.

DrWattson

Hallo Doktor,

ich teile deine Einsch?tzung. Wenn ich mich recht erinnere, wurden beim 1. Golfkrieg die Benzienkosten drastisch erh?ht, weil wir damals die Amis f?r das K?mpfen noch bezahlt haben (ich glaube es waren um die 4 Milliarden DM damals).
Diese Preiserh?hung wurde meines Wissens nie zur?ck genommen. Beim n?chsten Krieg wurden dann die Raucher zur Kasse gebeten, wenn ich mich recht erinnere.  Geldquellen findet der Fiskus immer! 8)

Sollte tats?chlich irgendwann jeder B?rger seine Energie mit Hilfe einer tollen FE-Maschine umweltfreundlich selbst erzeugen, dann kann man sich absolut sicher sein, dass der Staat den Betrieb dieser Maschinen drastisch besteuern wird. Zus?tzlich wird es noch Abgaben in Form von "Atom-Cent", "?l-Cent", "Windkraft-Cent", "Solar-Cent", etc. erhoben werden.
Letztendlich wird ein Umstieg auf eine FE-Maschine sich vielleicht gar nicht lohnen? - Denn beim Geld h?rt bei vielen die Umweltliebe auf.  ???

LG
Homer
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on October 26, 2007, 01:29:50 PM
Moin Homer,
genau darauf wollte ich auch hinaus. Eine freie Energiemaschine in die aktuellen Strukturen eingereiht wird wahrscheinlich niemandem, au?er den Natur nat?rlich, wirklich einen merkbaren Nutzen bringen. Lohnen w?rde es sich f?r den Erfinder / Entdecker / Produzenten wirtschaftlich betrachtet wohl kaum.

Verschw?rung ist daher vielleicht auch ein wenig unpassend gew?hlt worden (RebeLLz meinte das wohl), im Endeffekt sieht es aber wohl leider so aus.

Eine dezentrale Energieversorgung kann daher, weil fiskalisch sehr schlecht kontrollierbar, seitens des Staates wohl kaum gew?nscht werden.
Nicht ohne Grund hat die EU in das Projekt Iter sehr viel Geld investiert und wird noch Weiteres zur Erhaltung der zentralen Versorgungsstruktur investieren.

Darum nocheinmal: Nur wenn FE-Maschinen z.B. hier im Forum an das Tageslicht kommen und diese dann z?gig reproduzierbar w?ren, h?tten diese einen (tempor?ren) Vorteil f?r die Verbraucher, also auch f?r uns.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: RebeLLz on October 26, 2007, 02:05:00 PM
ok dann sollt ihr mal dieses video sehen , kA ob es stimmt  ;D

was passiert wenn man menschen ins feld steckt? kommt affe raus? ^^

http://www.rafoeg.de/index.php/seite/10,Forschungsprojekte/80,Biologische_Experimente_mit_elektrostatischen_Feldern/10,Die_Experimente_von_Ciba_Geigy/Die_Experimente_von_Ciba_Geigy.html

ganz unten auf der seite

kann Ionenwind magnetfeld unterbrechen? xD

http://www.rafoeg.de/index.php/seite/10,Forschungsprojekte/70,Lifter/Lifter.html

Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: Super on October 26, 2007, 08:14:12 PM
Quote
was passiert wenn man menschen ins feld steckt? kommt affe raus? ^^

Ich bin jetzt nicht so der Botaniker aber hat schonmal einer Experimente in dem Bereich nachvollzogen (ich meine jetzt nicht mit Menschen oder Tieren  ;D) 

Der Versuchsaufbau ist sowas von simpel das jedes Kind dazu in der Lage w?re ... bei passender Schaltung kann man die HV auch gefahrenlos anfassen und versp?rt nur ein leichtes kribbeln, energieverbrauch ist dann auch so gering das eine 9V Batterie f?r die "Brutzeit" vollkommen ausreicht!

Eventuell gibt es ja Pflanzen die in ihrer Urform effektiver in Energie oder Medikamente umgesetzt werden k?nnen *wink*

Naja, wenn ich mehr Ahnung von Pflanzen h?tte w?rde ich es ja mal versuchen, aber ich erkenne leider nichtmal ob die Planze w?chst oder die Saat einfach nur schimmlig geworden ist  :D
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on October 28, 2007, 05:10:48 AM
Moin nochmal,
da? ist alles sehr interessant und auch lustig. Ich komme trotzdem nochmal zum Thema zur?ck.

Wenn man nicht gerade unter permanenter Taubheit und Blindheit leidet, nimmt man gelegendlich Pressemitteilungen ?ber die s.g. Kastortransporte wahr. Nur der Vollst?ndigkeit halber, in speziellen Beh?ltern befinden sich verbrauchte radioaktive Brennelemente, die entweder zur Endlagerung oder zur Wiederaufbereitung transportiert werden. Ein Heidenspektakel mit jeder Menge Polizeipr?senz, Kernkraftgegner, viel Presse und viel Rummel.
Der Abfall wird also entsorgt. Bis hierhin also nichts ungew?hnliches.

Allerdings...

Wenn etwas aus dem Kraftwerk herausgeschafft wird, mu? es doch eigentlich vorher irgendwie IN das Kraftwerk gelangen. Wieso h?rt man davon so wenig bzw. rein gar nichts?

Und dann, als N?chstes, mal ganz vorsichtig ?ber den Daumen gerechnet, reicht die Erdjahresproduktion an geeignetem Material einschlie?lich wiederaufbereiteter Menge eigentlich aus um s?mtliche Kernkraftwerke der Erde entsprechend zu versorgen?

Was hat das mit Overunity, FE und diesem Forum zu tun?

Eine ganze Menge vielleicht.

Ich bin mir sehr sicher, mit dieser Meinung stehe ich allerdings nicht ganz alleine da, da? bereits heute in einigen Kraftwerken der EVU's auf alternativem Wege; und da liegt dann auch das Problem f?r den Fiskus, CO2 neutral und ohne Kernspaltung Strom erzeugt wird, obwohl uns etwas anderes suggeriert wird. (Und damit meine ich weder Windkraft, PV-Strom, Biogas oder Wasserkraft - ich meine damit die alternativen Energieformen die WIR hier zusammen suchen!)

Kein CO2 und keine gef?hrliche Kernkraft = kein schlechtes Gewissen = weniger Abkassieren.

Was meint ihr dazu?

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: hansvonlieven on October 28, 2007, 09:28:02 AM
Tach alle,

Freie Energie ist ein Traum.

Sowas wird es nie geben. Selbst wenn es jemand erfindet, zahlen muss der Verbraucher dafuer ob er will oder nicht.

Ich weiss nicht ob es sowas noch gibt in Deutschland (bin schon seit 40 Jahren im Ausland) aber zu meiner Zeit gab es Rundfunkgebuehren und Fernsehgebuehren und wenn du das nicht zahltest wurdest du bestraft, und heftig. Damals hatten die Autos mit Aufspuergeraeten die Schwarzhoerer und Schwarzseher entdeckten.

Sind Radiowellen und Fernsehwellen nicht frei?? Natuerlich nicht. Man muss nur einen Weg finden um zu kassieren.

Das Gleiche wird mit freier Energie passieren wenn es zustande kommt. Du wirst einen Pauschalpreis bezahlen muessen fuer das Geraet und dann wird ein Kilowattmesser eingebaut und verplombt und dann musst du auch fuer den Verbrauch zahlen.

Wie ist das zu kontrollieren? Ganz einfach wenn Licht im Haus brennt musst du zahlen.

Wird doch alles schon mit Autos gemacht. Da musst du Steuer zahlen fuer das Auto, das dir gehoert, und Steuer fuer den Sprit den es verbraucht und Steuer fuer die Versicherung die du brauchst und Steuer fuer die Reparatur wenn benoetigt..... soll ich weitermachen?

So schlagt euch die Idee aus dem Kopf.              Freie Energie - Wird Nie !


Hans von Lieven
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: pese on October 28, 2007, 07:52:20 PM
@rebel

Der Lifter ist lat?rlich kein Lifter !
Die Fesseldr?hte sch?tzen den nicht vor dem Wegfliegen (ins All!)

Sonder ist ganz einach eine Spannungsversorgung.

Hier wird ein "abstossendes" statisches Feld aufgebaut .
Das ist ALLES !

Wenn Du die Spannung "umpolst" entseht eine "Anziehung".

Das ist eine vielfach genutzte physikalische Eigenschaft.
(Entstauben)

Aufbringen von Spr?hfarben , mit weniger Verlust ? Geht sogar
hinter das bespr?hend Objeckt.  Ideal wenn Maschengitter
mit Spr?hfarbe gesp?ht werden soll (kaum Verlust!)

F?r eine Lifter ist es nicht anwendbar.
Spannungsverbindung zur Erde weg = Absturz

Pese

www.pese.cjb.net
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: Super on October 28, 2007, 08:15:11 PM
@ DrWattson

"Wenn etwas aus dem Kraftwerk herausgeschafft wird, mu? es doch eigentlich vorher irgendwie IN das Kraftwerk gelangen. Wieso h?rt man davon so wenig bzw. rein gar nichts?"

Ich glaube damit ziehst du recht viel Zorn auf dich wenn die letzten AKWs jetzt auch noch Polizeischutz f?r Ihre Versorgung ben?tigen ^^
-> Habe mir das auch schon ?berlegt - warum da keiner der AKW Gegener drauf gekommen ist wei? ich nicht ...

"Und dann, als N?chstes, mal ganz vorsichtig ?ber den Daumen gerechnet, reicht die Erdjahresproduktion an geeignetem Material einschlie?lich wiederaufbereiteter Menge eigentlich aus um s?mtliche Kernkraftwerke der Erde entsprechend zu versorgen?"

-> schlicht und einfach ausgedr?ckt: JA

Besichtige doch einmal ein AKW, ist sehr interessant (wobei man auch nicht allzuviel zu sehen bekommt vom Reaktor).

Oder guck dir chernobyl an, da siehst du den kompletten Aufbau des Gel?ndes mit alles Deteils - da alle AKWs ?hnlich sind fehlt einfach der Platz f?r andere Energieerzeuger ... und warum sollte man in Deutschland nach und nach alle AKWs abstellen wenn sie andere technologie nutzen w?rden ???

MfG, Super
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on October 28, 2007, 08:19:48 PM
Moin.

Hans, ein wirklich guter und realistischer Beitrag.
In einem Punkt bin ich anderer Meinung als Du, wir sollten uns den Gedanken und den Wunsch an die freie Energie nicht aus dem Kopf schlagen.

Wir sollten uns nur im Klaren dar?ber sein, da? es nicht gen?gen wird, eine Maschine an den Start zu bringen, dem folgen m?ssen auch unbedingt Aktionen in Richtung Ende des Abkassierens.

Auch sollte eine freie Energiequelle darauf hin ?berpr?ft werden ob der Fiskus nicht wieder das Haar in der Suppe findet und uns Verbraucher ?ber das Universalargument Schlechte Gewissen zus?tzlich belasten kann.

So nebenbei, 40 Jahre nicht mehr in Deutschland - hier tobt der Abgaben- und Steuerb?r, f?r die Nutzung des Internets mu?t du GEZ-Geb?hren zahlen wenn du kein Radio angemeldet hast, falls du ein Eigenheim besitzt mu?t du blechen wenn es regnet. Kein Witz - obwohl es wie einer klingt. Hier wird abgezockt das die Schwarte kracht. Selbst f?r einen Pass mu?t du Unmengen an Geld abdr?cken.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on October 28, 2007, 08:34:30 PM
@Super

Genau da liegt ja des Besondere, bei einer Kernkraftwerksbesichtigung siehst Du nat?rlich nicht das Innere des Reaktors. Ist schlie?lich viel zu gef?hrlich.

Freie Energie mu? man nicht lagern, die ist, per Definition, frei verf?gbar.

Tja, die Abschaltung, wann wird die denn kommen? Im Augenblick steht zur Debatte, da? diese in den n?chsten Jahren abgeschaltet werden sollen, mal sehen was bis dahin noch alles so passiert.

Au?erdem denke ich schon das es konventionelle Kernkraftwerke und welche gibt die nur als Kernkraftwerke ausgewiesen worden sind. Au?erdem m?chte ich nicht nur die Kernkraftwerke sondern auch die Kraftwerke, die mit fossilen Kraftstoffen betrieben werden, mit einbeziehen.

Die Quantenmechanik / Quantenphysik hat in den letzten Jahren riesige Fortschritte gemacht, es ist also gut denkbar das dort so einige neue Techniken entstanden sind die fernab der derzeitig bekannten Techniken anzusiedeln sind.

Gru? DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: helmut on January 02, 2008, 07:29:47 PM
Moin,
stimmt genau, nur ist das gar nicht so einfach.

Worauf ich eigentlich genau hinaus will ist Folgendes:
Freier Energie wird es extrem schwer gemacht ?berhaupt einen Platz zu finden. Stellen wir z.B. eine Maschine her, die in der Lage w?re, nach kompletter wirtschaftlicher Berechnung ca. 50% der derzeitigen Energiekosten einzusparen, so w?rde diese Maschine schlichtweg an der Kostenstruktur scheitern.
Denn ... die "notwendigen" Steuern k?nnen von keiner Maschine der Welt eingespart werden, der Wettbewerb konventioneller und alternativer Technik ist auf das Wohl des Fiskus angewiesen, von einem echten Wettbewerb kann eigentlich gar nicht gesprochen werden.
Und da alternative Energietechnik in den meisten F?llen aufw?ndiger, weil vielleicht auch pfiffiger, ist, geht der Punkt des k?nstlichen Kostenvorteiles erst einmal zu Gunsten der konventionellen (Fossilen) Technik.

Baust du z.B. heute ein Automobil, welches nur ca. 5 Cent/KM an Verbrauchskosten produziert, so hast du damit nicht die geringste Chance dich im Wettbewerb damit durchzusetzen. Die danach zu entrichtenden Steuern (mindestens 7 Cent/KM) m?ssen zu den 5 Cent hinzugerechnet werden und damit ist das Automobil zwar gut f?r die Umwelt, dem Verbraucher bringt es allerdings leider nicht viel.

Irgend etwas scheint da doch oberfaul zu sein.

DrWattson

Hallo Doktor,

ich teile deine Einsch?tzung. Wenn ich mich recht erinnere, wurden beim 1. Golfkrieg die Benzienkosten drastisch erh?ht, weil wir damals die Amis f?r das K?mpfen noch bezahlt haben (ich glaube es waren um die 4 Milliarden DM damals).
Diese Preiserh?hung wurde meines Wissens nie zur?ck genommen. Beim n?chsten Krieg wurden dann die Raucher zur Kasse gebeten, wenn ich mich recht erinnere.  Geldquellen findet der Fiskus immer! 8)

M?chte mal auf einen kleinen Irrtum hinweisen.
Der 1 Golfkrieg hat den Deutschen 5 Mrd.Mark gekostet,die an die USA gingen.(Eigene Kosten nicht gerechnet.)
Und zwar den Rentnern
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 02, 2008, 09:51:42 PM
Hallo P_M,
stimme dir zu, sch?n hier mal wieder von dir zu lesen.

Einen Sinneswandel hat es bei mir in Bezug auf die "Freie Energie" nie gegeben, ich bin seit jeher der felsenfesten ?berzeugung, da? sie machbar ist. Einziger Unterschied zu einigen Mitmenschen ist halt, da? ich der Meinung bin, das diese mit unserem allgemein g?ltigen Verst?ndnis erkl?rbar sein wird. Ob dabei gleich eine neue, uns bislang unbekannte, Energieform entdeckt werden mu? setze ich dabei nicht voraus, vielleicht gibt es einfach irgend eine Anordnung o.?. die bisher ?bersehen wurde. Die Physik ist nicht selten f?r die eine oder andere ?berraschung gut.

Ich nehme mal ganz vorsichtig an, da? tats?chlich in diesem Jahr auf unserem Sektor, der FE, einiges passiert. Die exorbitant ansteigenden Strompreise sind, so ?rgerlich diese auch f?r uns Verbraucher sein m?gen, erste Anzeichen daf?r, da? die EVU's ganz gerne nochmal die Kassen vollhaben m?chten ehe es ans Eingemachte geht. Auch nehme ich dringend an, da? die EVU's derzeit schon ?ber Alternativen verf?gen, diese allerdings nicht publizieren. Das ist allerdings nur meine Meinung, genaues wei? ich nicht.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: hansvonlieven on January 02, 2008, 10:25:43 PM
Ob dabei gleich eine neue, uns bislang unbekannte, Energieform entdeckt werden mu? setze ich dabei nicht voraus, vielleicht gibt es einfach irgend eine Anordnung o.?. die bisher ?bersehen wurde. Die Physik ist nicht selten f?r die eine oder andere ?berraschung gut.


Schoen gesagt DrWatson,

Vielleicht ist alles nur eine Frage der Frequenz. Dass es Frequenzen geben muss die wir mit unserer heutigen Technologie nicht messen oder auswerten koennen ist eigentlich ziemlich offensichtlich. Die Harmoniegesetze verlangen das doch. Wo die oberste und unterste Grenze liegt ist niemand bekannt.

Wir wissen dass Energie bei verschiedenen Frequenzen oft andere Eigenschaften hat. Da muessen es doch noch Ueberraschungen geben die wir uns heute garnicht vorstellen koennen.

Also, an die Gewehre Kameraden, lasst uns weitersuchen, frueher oder spaeter wird die Nuss geknackt.

Hans von Lieven
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: lancaIV on January 02, 2008, 10:46:44 PM
Die meisten Entwickler sind leider - zu bescheuert-,
im allseitigem Sinne, das Objekt derer Invention wahr werden zu lassen !
Die Fehler bestehen oft darin,
dass als Einzelobjekt die Funktion zwar realisierbar ist,
eine Massenproduktion,zu "normalen" Marktkonditionen , aber nicht moeglich ist.

Die Forderungen der Entwickler ueberhoeht sind,
die Organisation der industriellen Massenfertigung nicht anlaeuft,
da irgendwo dazwischen eine "Meinung" die Zusammenarbeit zusammenbrechen laesst !

Weil ein Anwalt ein Komma zuviel oder zuwenig vorfindet,
deshalb ein Vertrag in der Gesamtheit in Frage gestellt wird !

Das Budget fuer die jeweiligen Entwicklungsphasen zu niedrig angesetzt wird !

Kosten wie Patentanmeldung/Schutzerhalt und Qualitaets-
(z.B. TUEV /DEKRA /-Guetesiegel )-Zertifizierung und andere Zahlungen vorab nicht
vereinbart werden.

Der Markteintritt nicht durch ausreichende Werbung unterstuetzt wird !

Die sogenannten Partner sich nur auf "das Vertrags-Objekt" konzentrieren,
obwohl jede Partei Menschen darstellt, welche dieses "Vertrags-Objekt" fuer unbekannte Dritte,
normalerweise auch Menschen,( abgesehen Tierfutter und nicht Human-Konsum),
aber auch zugunsten sich selbst verwirklichen wollen !

Die Investoren eine grosse Klappe, ihre "Geldboersen" aber eine "gaehnende Leere" vorweisen !

CdL

Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: hansvonlieven on January 03, 2008, 08:41:23 AM
Genau P_M,

stimmt besonders wenn es zur Resonanz kommt. Da sind wirklich ein paar Schritte uebersprungen worden.

Hans von Lieven
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: helmut on January 03, 2008, 09:24:25 PM
Hallo P_M,
stimme dir zu, sch?n hier mal wieder von dir zu lesen.

Einen Sinneswandel hat es bei mir in Bezug auf die "Freie Energie" nie gegeben, ich bin seit jeher der felsenfesten ?berzeugung, da? sie machbar ist. Einziger Unterschied zu einigen Mitmenschen ist halt, da? ich der Meinung bin, das diese mit unserem allgemein g?ltigen Verst?ndnis erkl?rbar sein wird. Ob dabei gleich eine neue, uns bislang unbekannte, Energieform entdeckt werden mu? setze ich dabei nicht voraus, vielleicht gibt es einfach irgend eine Anordnung o.?. die bisher ?bersehen wurde. Die Physik ist nicht selten f?r die eine oder andere ?berraschung gut.

Ich nehme mal ganz vorsichtig an, da? tats?chlich in diesem Jahr auf unserem Sektor, der FE, einiges passiert. Die exorbitant ansteigenden Strompreise sind, so ?rgerlich diese auch f?r uns Verbraucher sein m?gen, erste Anzeichen daf?r, da? die EVU's ganz gerne nochmal die Kassen vollhaben m?chten ehe es ans Eingemachte geht. Auch nehme ich dringend an, da? die EVU's derzeit schon ?ber Alternativen verf?gen, diese allerdings nicht publizieren. Das ist allerdings nur meine Meinung, genaues wei? ich nicht.

DrWattson

Dr.Wattson
Bei uns sind die Stadtwerke im Begriff,die Kunden per Vertragsbindung in den W?rgegriff zu locken.
Es wird ein Fixpreis angeboten,der schon jetzt ?ber 20 ?cent ausgelegt ist.Darauf kommt noch die Mehrwertsteuer
und Sonstiges.Preiserh?hung der letzten 2 Jahre :ca 40%. Der B?rgermeister wird sich die H?nde reiben.
Ich galube eher,das die versuchen alles abzugreifen,was geht.Die wissen genau,das in normalen Haushalten gar nicht
genug Kapital ?brig ist,um eine Selbstversorgung zu erkaufen.Es bleibt nicht bei den Kosten des FE Generators.
Der Strom muss letztendlich in das private Netz eingeschleust werden. da lauern die eigentlichen Kostenfallen,die
eine Umstellung zum Abenteuer machen.
Ordnungsgelder,Unterlassungsklagen und Schadenersatzanspr?che sind die Schreckgespenster,die einer breiten
Einf?hrung von FE in den Haushalten entgegenstehen. Vielleicht sammeln sie ?ber die Energiekosten schon jetzt das Geld f?r die kommenden Klagen und Bestechungen? Wer weis.

helmut
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: pese on January 03, 2008, 09:53:07 PM
@Helmut,
bei UNS geht das so ...
W?rgegriff duch Riesenwerbekampagne OKO-STROM
(Wasserkraft!) Und das paar Cent BILLIGER als Normaltarif.
Tausende sind reingefallen !
Wie?
Einen f?r 2 Jahre bindenden Tarif unterschrieben (zwar zum Festpreis)
Bedeutet "andersherum" , dass man nicht mehr zu BILLIG-STROM-ANBIETER
wechseln kann, die DIESE Preise "toppen" wollen , aber keinen Fuss
mehr fassen sollen.

Pese

http://pesetrier.stormloader.com/index0.html


Tarifrechnet (aus Google)
ergibt ?ber 30% Ersparnis.
Oder bei Stadtwerken zahle pch ?ber 50% mehr als bei "Freien".
Beispiel:
http://www.toptarif.de/category/energy/electricity/flow.do;jsessionid=C8E1FDA5E973F0486043FA622FD092A8

Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 03, 2008, 11:34:49 PM
Hallo Helmut,
ich bin ganz deiner Meinung, irgendwie wollen alle an der Energieschiene mitabzocken, ist ja auch so bequem. Und da sich sp?testens bei den Kommunen alle 3 Staatliche Gewalten treffen wird es sehr schwer werden diesen unheilvollen Kreis zu durchbrechen.

Auch bei der Organisation der Versorgung m?ssten neue Wege beschritten werden. Wohnst Du z.B. in einem Hochhaus mit 36 Mietparteien, kannst Du die individuelle Selbstversorgung nat?rlich knicken. Da m??te dann eine segmentierte Zentralversorgung f?r das gesamte Hochhaus installiert sein. Allerdings w?re diese dann wieder durch die fiskalen Kontrollorgane besser zu kontrollieren.

Zu den Strompreisen:
Das Paradoxe ist, da? die Strompreise, ebenso wie die Oel- und Gaspreise steigen m?ssen.
Durch Sparma?nahmen, in die wir Verbraucher gedr?ngt werden, sinkt der quantitative Absatz, es wird also weniger Strom, Gas und Oel verkauft. Da die Preise jedoch mit Gewinnen, L?hnen, Steuern und weiteren Kosten verbunden sind, m?ssen die Preise steigen damit diese Kosten bestritten werden k?nnen. Ein Teufelskreis also, je mehr die Verbraucher sparen um so mehr m?ssen sie im Endeffekt zahlen. Eine teuer erworbene Energiesparlampe spart Strom den man zuk?nftig teurer bezahlen mu?. Ekelhaft.

Da finde ich Gustavs Vorschlag, den Stromanbieter zu wechseln, derzeit gerade richtig.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 04, 2008, 12:10:50 AM
Hallo lancaIV,
ich habe deinen Beitrag mit gro?em Interesse gelesen und bin in einigen Punkten deiner Meinung. In einem Punkt habe ich einige Schwierigkeiten dir zu folgen:

Nehmen wir einmal den P_M als Beispiel. P_M hat, wir unterstellen einfach mal das es so ist, eine Kontruktion erfunden, die Energie aus dem Nichts erzeugen kann. P_M hat viel Geld, Zeit, Herzblut, Schwei?, Grips und sonst noch was in die Realisation seines Gedanken investiert. Dieses m?chte er nat?rlich gerne in irgend einer Form zur?ckhaben.
Selbstverst?ndlich k?nnte er seine Konstruktion einfach ganz freiz?gig ver?ffentlichen. Ein guter Mensch macht so etwas wohl. Zum Wohle Aller. P_M freut sich weil er vielen Menschen eine Freude gemacht hat. Gutgelaunt geht er zum B?cker und will ein St?ck Kuchen haben. 2 Euro 40 sagt die freundliche Verk?uferin. P_M sagt: "N?n?, ich habe euch was geschenkt, nun seid ihr auch mal dran."

Entweder P_M zahlt, verzichtet auf das St?ck Kuchen oder kann anschlie?end im Gerichtssaal ?ber geben und nehmen nachdenken.

Will damit sagen: P_M hat mit der Erfindung seiner Hebelkonstruktion ein gro?es Problem. Im Vorfeld kann er kaum ?ber seine Erfindung sprechen, k?nnte ja sein das man sie ihm streitig macht, ist das Ding betriebsbereit und funktioniert gehen die echten Probleme erst richtig los.

Was, da? ist die daraus resultierende Frage, sollte P_M mit seinem Wissen anstellen? Was k?nnte man P_M ruhigen Gewissens anraten wie er verfahren k?nnte?
Diese Frage besch?ftigt wahrscheinlich jeden Erfinder irgendwann einmal. Ich hatte mal versucht auf diese Frage eine m?gliche Antwort zu finden.
Ich w?rde jedem Erfinder, der eine wasserdichte FE-Erfindung gemacht hat, anraten, die Erfindung als Information anzusehen und versuchen, diese Informationen an eine gr??ere Zeitungsredaktion zu verkaufen und die Redaktion bzw. den Verlag vertraglich zu einer Ver?ffentlichung innerhalb eines Monats nach Informations?bergabe zu verpflichten.

So w?re jedem gedient: Der Erfinder erh?lt seinen Obulus aus der Ver?ffentlichung, der Verlag steigert seine Auflage und die Verbraucher erhalten die Informationen f?r wenig Geld frei Haus geliefert. So k?nnte es funktionieren, denke ich.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: lancaIV on January 04, 2008, 02:00:13 AM
Dr. Wattson,
ihre Denkschrift erinnert an "gesamtheitlichen Real-Sozialismus",
leider oder zum Glueck-jeweils Nehmer/Geber-Ansichtsweise- unterliegt unser Wirtschaftssystem
dem aktiven Individualismus,Verfassungskonform !
Temporaere Uebertreibungen, im Sinne der ethischen Selbstverpflichtung, inbegriffen .
Aber Egoismus/Egozentrik finden man auch im Vatikan vor,
jeder Konzilium-Kardinal ist sich mindestens selbst der Naechste.


Es " fuehren viele Wehe nach Rom ", ebenso viele Wege jeder fuer sich- wenn es um die Vermarktung eines kommerziellen Produktes handelt, Zeit-Ort-Loesung-gemaess,
eventuell mit Geschaeftspartnern, immer fuer diesen einen Fall sich neu organisieren muss !
Es existiert keine Pauschal-/Katalog-Loesung !

"-ismus"-Philosophien haben ihre Vor-und Nachteile, aber wenn viele an diesem System
-alternativlos- teilhaben (-muessen) ,koennen jederzeit und ueberall Extremerscheinungen
entstehen,Aus-/Abwanderung ist eine Loesung- altbewaehrt !
Aus sozial-politischischer wie sozial-wirtschaftlicher Begruendung.

Ihr Beispiel, Dr. Wattson , ist recht "lieb"- fast wie bei einem Kinder-Kaufladen-Schauspiel,
ist aber real nicht auf die Gesamtwirtschaft uebertragbar !

CdL   
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 04, 2008, 02:52:07 AM
Hallo lancaIV,
ich bin nicht so vermessen und halte meine Meinungen f?r die Allgemeing?ltigen. Nur was in Ihren Augen, vielleicht sogar zu Recht, als naive Denkweise abgebildet wird, hat seinen Ursprung in einer Kette komplexer und abw?gender ?berlegungen.

Fakt ist, da? es nahezu unm?glich ist eine FE Maschine zu vermarkten. Sp?testens bei Auslieferung der ersten Charge n?hren Sie Ihre eigene Konkurrenz bzw. rufen Plagiate auf die B?hne.

Warum sich also dieser Gefahren aussetzen wenn diese zu umschiffen und ggf. zu vermeiden sind?
Na ja, ein Freund des Sozialismus bzw. des Kommunismus bin ich bestimmt nicht, nur denke ich das ein entspanntes Miteinander angenehmer ist als der ewig dauernde, auf Mi?gunst aufbauende, Konkurrenzkampf.

Darum w?rde mich brennend interessieren, welchen Rat Sie z.B. Herrn P_M geben w?rden, welchen Weg er Ihrer gesch?tzten Meinung nach gehen sollte.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 04, 2008, 03:06:40 AM
Hallo P_M,
ich wollte dir nicht zu nahetreten, aus aktuellem Anla? hatte ich dich als Beispiel, nicht beispielhaft, angef?hrt.

Mehr als unterstellen, da? deine Maschine funktioniert, kann au?er dir momentan niemand. Keiner kann mit letzter Sicherheit behaupten ob es deine Maschine gibt - und wenn - ob sie funktioniert.

Wenn deine Maschine mehr Leistung abgibt als sie aufnimmt, kannst Du einen kleinen Teil der Ausgangsleistung wieder als Input abzweigen, dieser wird wieder verst?rkt und das Spiel geht von vorne los. So hatte ich die Funktion deiner Maschine verstanden. Und, der Logik folgend, entsteht dabei, korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege, Leistung aus dem Nichts.

Und ?berhaupt: Ich k?me niemals auf die Idee einen ernsthaften Erfinder pauschal als Scharlatan zu bezeichnen.
Also: Falls ich dir ungewollt auf die F??e getreten sein sollte, sorry. War bestimmt nicht meine Absicht!

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: helmut on January 04, 2008, 09:43:13 AM
Zitat Dr.Watson:
ch w?rde jedem Erfinder, der eine wasserdichte FE-Erfindung gemacht hat, anraten, die Erfindung als Information anzusehen und versuchen, diese Informationen an eine gr??ere Zeitungsredaktion zu verkaufen und die Redaktion bzw. den Verlag vertraglich zu einer Ver?ffentlichung innerhalb eines Monats nach Informations?bergabe zu verpflichten.
Zitat Ende
Mit Zeitungen und TV w?rde ich vorsichtig umgehen.
Die k?nnen einen in den Himmel heben und genauso leicht in die H?lle schreiben.

Nimm als Beispiel den Springer Verlag und die PIN Leute.Ich glaube nicht,das die in Ihren Schriften den
Mindestlohn als St?tze der Wirtschaft bewerben,sondern eher,das der freie Wille der Brieftr?ger,f?r drei Euro zu arbeiten
in den Vordergrund gestellt wird.
Man wird nicht dar?ber berichten,das die Steuer und Beitragzahler den Aufstockern die Miete und ein Ersatzeinkommen
finanzieren m?ssen,und das der Staat,als auch die Kassen per Methode in den Ruin getrieben werden.
Es gibt noch mehrere Beispiele,um aufzuzeigen,das die Medien nicht nur f?r Nachrichten gut sind,sondern knallhart eigene Wirtschaftsinteressen verfolgen.Will damit sagen:Die Medien sind nicht mehr Unabh?ngig.
Also Vorsicht! Das kann nach hinten losgehen.

helmut
 
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 04, 2008, 11:43:00 AM
Hallo Helmut,
bin ganz deiner Meinung, auch oder gerade bei den ?ffentlichen Medien sollte man als Erfinder sehr vorsichtig sein. Die unterscheiden sich in vielen Punkten nicht von knallhart operierenden Wirtschaftsunternehmen.

Ich wollte ja auch nur einen m?glichen Weg aufzeigen den z.B. P_M nehmen k?nnte, schlie?lich dr?ngt bei ihm die Zeit etwas, bis zum Februar ist nicht mehr viel Zeit.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: lancaIV on January 04, 2008, 12:36:20 PM
Ich kann nur eine pauschale Antwort abgeben, wie getan,
da :
 ich die P_M-Entwicklung nicht verfolge, somit auch nicht die,seine, persoenlichen Charaktere
 einschaetzen kann, was er bereit ist abzugeben- zu worst case/best case conditions-
wie er reagieren wuerde, sollte ein worst case, trotz aller Garantie-Vorkehrungen ,eintreffen.

Februar, dieser ist ein Monat von zwoelfen eines Jahres-allgemein nichts aussagend,
fuer ihn- P_M, kann es aus existentiellen Gruenden wichtig sein,
gerade aber solch eine Pression , naemlich sich und Anderen vorab schon ein Limit zu setzen ,
wird jegliche Kooperationgespraeche erschweren, beziehungsweise der Gegenpartei einen
hohen Forderungsfreiraum ermoeglichen: wenig geben- viel verlangen !

Ich weiss auch nicht seine persoenliche Naehe zu seiner Entwicklung :
ist es nur die Material-"Anhaeufung" oder  der Effekt daraus/damit ,was ihn bewegt ;
will er, P_M , "nur Geld machen " ( was ihm keiner auf dieser Welt absprechen duerfte );
will er aufzeigen was der menschliche Wille, trotz aller physischen und psychischen Barrieren,
imstande ist ?!

" Ein Mann erzeugt gemeinsam mit einer Frau ein Kind , welches -Sie( noch )- gebaert :
  er ist nun folglich "Vater"-
  bei einem Sohn- abgesehen vom Oedipus-Komplex- laeuft alles seinen gewohnten Gang;
  bei einer Tochter- so um die 16-18 Jahre dann alt, welche anfaengt fluegge zu werden,
  so mit "komischen Typen" rumzuhaengen ( die, sollten sie ihr zu nahe kommen, ..... ),
  muss/ sollte wohl mehr als nur ein (Kontroll-) Auge geworfen werden !"

Sollte P_M sich allzu schnell in die Kommerzialisierung begeben,
so muss er  sich vorab von seiner Entwicklung "verabschieden" ,
sich und Anderen - und- mit den Anderen sich um all die weitere Entwicklungsstadien kuemmern,
und immer eines dabei im Bewusstsein behalten:
auch Menschen, denen man vertrauen kann, machen oft - fahrlaessig- Fehler ;
aber wer die perfekte Welt sich und den Mitmenschen abfordert,
wuerde diesem DIKTAT irgendwann mal selbst zu Opfer fallen !

CdL

Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 04, 2008, 09:10:05 PM
Hallo lancaIV,
da? liest sich zwar recht nett was Sie schreiben, jedoch geht es mir mehr um den konkreten, ersten Schritt. Ich stelle diese Frage auch nicht aus heiterem Himmel, Anla? ist schon gegeben.

Was soll Ihrer gesch?tzen Meinung nach ein Erfinder einer wasserdichten FE-Maschine als ersten Schritt nach Fertigstellung und (Selbst) Beweis mit seiner Erfindung bzw. das Wissen darum machen?

P_M schreibt, dieser Meinung schlo? und schlie?e ich mich weiterhin gerne an, da? sich in diesem Jahr einiges tun wird. Und da w?ren ein paar konkrete und praktische Hinweise bestimmt von gro?er Wichtigkeit.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: lancaIV on January 04, 2008, 10:08:02 PM
Konkret ?
Einen ersten Schritt, wo er Gleichgesinnte vorfindet :
die Erfinderclubs !
Wir sind nicht "PIONIERE" ,
Fehler, die wir machen koennen, haben andere wohl schon getan !

Diese Clubs sind der Sammelpunkt vieler Interessen,
Erfinder-/Entwickler-seitig,Investoren(-Tage);
dort ist auch ueber staatliche Foerderung Information zu erhalten,
als auch ueber den Vor-/Nachteil derselben,
direkt von den "Usern" !

Vielleicht wird er dort auch "Looser" und "Spinner" vorfinden ,
aber dieses gilt ja fuer die gesamte Geschaeftswelt !

CdL
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: DrWattson on January 04, 2008, 11:36:28 PM
Hallo P_M,
wie lancaIV bereits richtig bemerkte, der Februar ist nur ein Monat von zw?lfen. Au?erdem habe ich auch nicht behauptet, da? Du im Februar deine Maschine ver?ffentlichen willst.

Den Februar hatte ich u. A. auch mehr verwendet, weil in einem anderen Fall als Deinem, jemand als Zeitfenster diesen Monat zur Ver?ffentlichung vorgesehen hat und daraus f?r mich diese Zeitangabe von Bedeutung ist.

Und da ich den Erfinder kenne, wurde von mir auch die Frage nach einem konkreten ersten Schritt gestellt. Da ich lancaIV aus seinen Beitr?gen sehr sch?tze ist mir seine Meinung nat?rlich wichtig.
Die Meinungen der anderen Foren Teilnehmern selbstverst?ndlich auch.

DrWattson
Title: Re: Verschw?rungstheorie zur Freien Energie
Post by: lancaIV on January 05, 2008, 02:07:12 AM
P_M und Dr.Wattson,
heutzutage ist es wichtiger mit wem man (zusammen-)arbeitet als um das worum !
Die Bezeichnung FE-Maschine ist schon zu sehr spezifisch,
denn sie werden erfahren koennen das fuer alle Maschinen,
auch bei klassisch-konventioneller Anwendung/Nutzung , es Entwickler schwer haben,
deren Konzept/Innovation a.ueberhaupt in den Markt zu bringen b. daran zu verdienen !

Eine Selbstvermarktung ist als Erstloesung vorzuschlagen !

Aber: da ich selber Mit-Entwickler im Energiesektor bin , aber gleichzeitig auch fuer die
Investoren Mittler/Berater bin,ist alles was ich von mir gebe jeweils
unter dem Vorbehalt der Befangenheit zu verstehen !

P_M, in Zukunft wird dieser Sektor "FE" nicht mehr " Physik-Niemandsland " sein,
darum wird der Effekt (KW/Preis) der entscheidende Faktor werden !

Eine gute Nacht
                       CdL