Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding

User Menu

Google Search

Custom Search

Author Topic: Gravitationsoszillator  (Read 91741 times)

Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #90 on: September 27, 2007, 10:40:38 PM »
Tach Rebel,

du hast recht. hab gerade deine Simulierung ( bug-hm ) geladen.

Das Programm ist nicht richtig. Was du hier hast sind im Grundsatz ein Doppelpendel. Die verhalten sich ganz anders und werden immer mehr chaotisch mit zunehmender Geschwindigkeit. Das kann das Programm offensichtlich nicht simulieren.

Ist aber auch schwer, ist doch garnicht zu berechnen. Meines Wissens nach gibt es keine Formel dafuer.

Siehe Animation.

Hans von Lieven
« Last Edit: September 28, 2007, 12:41:18 AM by hansvonlieven »

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #91 on: September 27, 2007, 10:58:15 PM »
Sieht doch echt Irre aus.

helmut

Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #92 on: September 28, 2007, 12:40:16 AM »
Isses auch, versuchs mal, ist leicht zu machen und das Ding wird wirklich so verrueckt wie es da in der Animation aussieht.

Hans

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #93 on: September 30, 2007, 12:30:26 PM »
Moin Leuts
Ich h?tte da noch eine Idee

helmut

Offline RebeLLz

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 95
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #94 on: September 30, 2007, 12:50:13 PM »
also das Bild sagt mir nix , wie soll es funktionieren?

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #95 on: September 30, 2007, 01:08:34 PM »
Hallo Rebellz

Die Sache kannst du folgendermassen vorstellen bzw. selbst nachprobieren.
Also : Man nehme eine dicke Mutter und ein st?ck Band.
(bei mir war es eine 24er Mutter und ein Meter Packband)
Das Band wird durch die Mutter gef?hrt und dann je ein Ende in die
Hand genommen.Durch vor und zur?ckbewegen der H?nde kommt das Pendel
in Schwingung und kann aufgeschaukelt werden,bis das eine rotierende
Bewegung erreicht wird.Durch angepasstes Schwingen,kann man das System immer
schneller rotieren lassen.
Je nach Geschwindigkeit,reicht eine Auf und Ab Bewegung,um die Rotation
in Bewegung zu halten.Die  Synchonisation ist dann bedeutungsvoller,als die eingesetzte
Kraft.
Versuchs doch mal!

helmut

Offline Super

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 118
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #96 on: October 05, 2007, 05:53:09 PM »
... scheint sich ja doch noch einiges zu bewegen  ;)

(http://blog.developpez.com/media/tourne.JPG)

Offline lancaIV

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 5031
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #97 on: October 05, 2007, 06:00:23 PM »
Seeigel bei der Gruppentherapie,oder?, aecht SUPER !

Nun mal wieder dimensionistisch:
dieses stellt ein Abbild von "oben" dar, wie waere es dann von seitlicher Perspektive,
ueber mehrere Zahnrad-Etagen oder alle auf gleichem Niveau,gleichem Zeittakt  ?

MfG
      dL

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #98 on: October 05, 2007, 07:56:51 PM »
... scheint sich ja doch noch einiges zu bewegen  ;)

(http://blog.developpez.com/media/tourne.JPG)

Ich habs mit meinen eigenen Augen gesehen.Da hat sich etwas bewegt.
Super ;D

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #99 on: October 05, 2007, 07:59:01 PM »
Und bei mir drehen sich auch bald wieder die R?der.
Ich warte noch auf den Schwei?draht und den Federstahl.

helmut

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #100 on: October 07, 2007, 11:26:47 PM »
Hallo Helmut,
Federstahl, 80mm*1mm ( oder 0,8mm ) h?tt ich auch noch.
Bist du mit deinen Erkenntnissen weitergekommen, bzw. was denkst du wo der Fehler ist?




@P_M
Meine Gedanken gehen dahin,die axialen Lasten zu minimieren.
Am meisten sorgen mich die Kraftzehrenden Zugkr?fte kurz vor und bis nach 18Uhr.
Dies will ich mit einer Rampe soweit als m?glich aufheben. Zu diesem Zweck werde ich
versuchen,eine Radform zu finden,die in der notwendigen Betriebslage keinen Rollwiderstand mitbringt.
Das Problem erkenne ich in den besonderen Anforderungen,die Designbedingt anzupassen sind.
Aber eine Rampe f?r den unteren Halbkreis (bzw 120Grad ))wird nicht reichen.Im Oberen Halbkreis
w?hre eine zweite Rampe n?tzlich,um das Gewicht ?ber den notwendigen ?Bereich abrollen zu lassen.
W?hrend der Betriebsversuche habe ich mit meinen Fingern die Entlastung der Reibungskr?fte simuliert.
Das Ergebniss motiviert mich zum fortsetzen der Entwicklung.

Es ist meine feste ?berzeugung,das wir mit unserer Suche nach einem funktionierenden Gravitationskonverter
erfolgreich sein werden. Das Einsetzen einer Rampe ist dabei auch kein billiger Trick,sondern eine konsequente
Methode zum steuern kontraproduktiver Kr?fte.

In meinen Gedanken formt sich zur Zeit ein neues Design zur Steuerung der Schwerpunktposition.
Wieder dreidimensional und simpel.
Aber du weist ja selbst,wie leicht es sich herausstellen kann,das
man auf dem Holzweg ist.
Deshalb werde ich erst ein Modell bauen und dann die Idee ver?ffentlichen.
Wie l?uft es bei dir?

Wir bleiben am Ball.

helmut





 

Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #101 on: October 07, 2007, 11:37:24 PM »
Tach Helmut,

Ich muss mir wirklich eine Kamera leihen dass ich dir an Hand meines Modelles zeigen kann was da nicht stimmt.

Das Hauptproblem liegt daran dass die Gewichtsdifferenz zwischen den beiden Seiten nicht ausreicht. Der Unterschied im Abstand von der Achse ist einfach nicht genug mit diesem System weil die Grundkonstuction bestimmt wie weit das Gewicht von der Achse weggehen kann und wie weit es sich auf der anderen Seite einziehen laesst.

Ich habe einen Haufen Variationen versucht, geht einfach nicht so.

Hans von Lieven

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #102 on: October 08, 2007, 12:06:22 AM »
Tach Helmut,
...........

Ich habe einen Haufen Variationen versucht, geht einfach nicht so.

Hans von Lieven

Hallo Hans
Mit deinem Statement bist du mir zu voreilig.
Die Kraftlinien sind deutlich.Nat?rlich habe ich auch festgestellt,das der wirksame Gravitationsanteil geringer ist,als erst angedacht.Aber er ist da.Also mu? er Arbeit verrichten k?nnen. Ich gebe nicht auf.

helmut

Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #103 on: October 08, 2007, 12:12:29 AM »
Tach nochmal,

Da muss aber vieles geaendert werden um das Ding zum Laufen zu kriegen. Vielleicht gibt es da einen Weg, im Moment kann ich den nicht sehen.

Aber versuchen tut mans ja doch. :-)

Hans von Lieven

Offline handworker

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #104 on: October 08, 2007, 08:03:45 PM »
an alle
wollt mal anmerken das man dem P_M doch das ein oder andere abnehmen k?nnte, was er da hat, ich konnte mich selbst von sowas ?berzeugen. Ein Bekannter hats mir gezeigt unglaublich das es hinhaut. Soll irgendwie mit Gravitation laufen im Kreis. na hoffe das wird dann bekannt gemacht.
gru?
handworker