Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics


  • *Total Posts: 513951
  • *Total Topics: 15293
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 4
  • *Guests: 11
  • *Total: 15

Author Topic: Gravitationsoszillator  (Read 78225 times)

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #45 on: September 21, 2007, 04:51:41 PM »
Kommt drauf an wie steil der Winkel ist. Bin gerade dabei den guenstigsten Winkel zu finden. Kommt mir aber so vor das die Differenz zwischen beiden Seiten nicht gross genug ist mit diesem System um einen positiven Drehmoment zu bekommen.

Aber es ist ja noch frueh mit den Versuchen. :-)

Mal sehen was die naechsten Tage bringen. Muss eine Kamera borgen damit ich euch zeigen kann was ich da gebastelt habe.

Hans von Lieven

Hallo Hans

Meine Erkenntniss ist bis jetzt,das da? System sehr sensibel auf jegliche ?nderungen reagiert.
Wenn der Winkel f?r die R?der zu spitz wird,f?hrt das auf der gegen?berliegenden Seite zu einem Ausbremsen des Systems.Auch die Ausrichtung der Verbindungsbr?cken zueinander beinflusst die Schwerpunktlage enorm.
Bei der Einteilung der Verbindungsbr?cken in die 90Grad Abschnitte,war ich offensichtlich etwas zu nachl?ssig.
Aber nun bricht das Wochenende an und ich kann l?nger daran arbeiten.

Ich w?nsche Dir viel Erfolg mit deinem Rad.

helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Gravitationsoszillator
« Reply #45 on: September 21, 2007, 04:51:41 PM »

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #46 on: September 21, 2007, 05:14:55 PM »
@Helmut

mit Gewichten ist die Drehzahl halt begrenzt, das hei?t, man braucht einen sehr gro?en Durchmesser damit der Generator schnell genug dreht.
Baue gerade ein neues Model, das ist 2 Meter gro?.
Ein weiterer Nachteil, es wird immer schneller wenn die Energie nicht verbraucht wird.

Vorteil vom externen Antrieb, sehr kleine Bauweise, Drehzahl konstant, wenn dann noch der Wirkungsgrad hoch genug ist, braucht man nur noch E-Motor und Generator.
Das Teil kann man dann in jedes Auto bauen, somit weniger Verbrauch.



Hallo P_M
In k?rze m?chte ich auch eine gr??ere Anlage bauen.Allerdings nur 1,8mtr. Durchmesser.weil ich im Keller keine
allzu hohe Deckenh?he habe.
Mir schwebt so eine Version vor Augen,wie sie von Fuelless.com aufgezeigt wurde.
Als Basis will ich den Verdichter von einem alten Kompressor (Boge350) verwenden.Der hat f?r den Antrieb eine ca 60cm Durchmesser gro?e Riemenscheibe montiert.Alles echt solide Qualit?t.Mir schwebt ein Bild der Konstruktion vor Augen,wobei die Riemenscheibe die Funktion der Nabe des Gravitationsantriebs ?bernimmt.Die Welle des Verdichers ist bestens gelagert und die beiden Kolben sollen die Druckluft f?r das Verschieben der Gewichte liefern. Der Antriebsriemen f?r den Generator soll dann mit auf die Riemenscheibe .
Mich w?rde allerdings noch interessieren,wie Bobmarie das Verschieben der Gewichte auf seiner Maschine gel?st hat.
Gibt es da schon Erkenntnisse?

Helmut

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #47 on: September 22, 2007, 12:50:47 AM »
Hallo P_M
Hier geht es zu Bobmaries Seite:http://www.newsourceofenergy.com/index.html
Bob hat die Gravitations-Thematik mit seinem Beitrag echt belebt.(meine Meinung)

Die Fuelless Technik kann man nachbauen ohne Pl?ne zu erwerben .
Wenn ich mich recht erinnere,waren Kopien hier abgebildet.
Es gab eine Zeitlang detaillierte Videos auf Youtube.

Und dann solltest du dir die Seite von Ashtweth ansehen.Da gibt es mehrere Zeichnungen zu
Gravitationssysthemen.

helmut


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Gravitationsoszillator
« Reply #47 on: September 22, 2007, 12:50:47 AM »
Sponsored links:




Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #48 on: September 22, 2007, 03:16:31 AM »
Tut mir leid Helmut,

Ich glaube hier hat P_M recht. Der bobmarie macht keinen Ssinn. Ich glaube die Seite ist ein Schwindel. Der redet viel, seine Zzeichnungen sagen nichts und seine Pphotos lassen uns nicht erkennen was da funktionieren soll.

Und soweit es um Ashtweth's Seite ueber Gravitationsmotoren geht, die wurde von Patrick Kelly erstellt und der hat aber ueberhaupt keine Ahnung von der Physik. Alle Zeichnungen in seiner Dissertation sind von Entwuerfen die bewiesenerweise nicht funktionieren, vielleicht mit Ausnahme von Milkovic, wo das Urteil noch vielleicht ein wenig offen steht.

Hans von Lieven

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #49 on: September 22, 2007, 10:14:56 AM »
Tut mir leid Helmut,

Ich glaube hier hat P_M recht. Der bobmarie macht keinen Ssinn. Ich glaube die Seite ist ein Schwindel. Der redet viel, seine Zzeichnungen sagen nichts und seine Pphotos lassen uns nicht erkennen was da funktionieren soll.

Und soweit es um Ashtweth's Seite ueber Gravitationsmotoren geht, die wurde von Patrick Kelly erstellt und der hat aber ueberhaupt keine Ahnung von der Physik. Alle Zeichnungen in seiner Dissertation sind von Entwuerfen die bewiesenerweise nicht funktionieren, vielleicht mit Ausnahme von Milkovic, wo das Urteil noch vielleicht ein wenig offen steht.

Hans von Lieven
Hallo Hans
Gestern habe ich eine Mail an Bob geschrieben und um mehr Infos gebeten.
Der Informationsgehalt seiner Zeichnungen und Videos ist sehr d?rftig.
Dennoch halte ich es f?r m?glich,das er sein Ziel erreicht hat.
Ihm ist sicher bewusst,das jede Info,die er abgibt,sich im Web mit rasender Geschwindigkeit
?ber die Kontinente verbreitet. Richtig reich werden,kann er damit so oder so nicht.
Andererseits kann ich bei ihm keine kommerziellen Interessen erkennen.
Dershalb bin ich daf?r,das wir ihn nicht in die Ecke der Abzocker stellen.

Wenn es zutrifft,das Ashtweth's Seite ueber Gravitationsmotoren sich mit unqualifizierten
Produktbeschreibungen befasst,sollten wir ihn deswegen zu Rede stellen.
Also ich mu? zugeben,das ich noch keines von den Systemen nachgebaut habe,und
das mir deswegen kein objektives Urteil m?glich ist.

helmut


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Gravitationsoszillator
« Reply #49 on: September 22, 2007, 10:14:56 AM »
Sponsored links:




Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #50 on: September 22, 2007, 10:49:51 AM »
Tja Helmut,

Was macht man denn. Der Ashtweth ist ein netter Kerl und der Patrick auch. Ich haette schon gerne mal was gesagt aber ich moechte die Beiden nicht verletzen. Ich weiss dass sie beide kein deutsch reden, sonst haette ich nichts gesagt.

Hans

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #51 on: September 22, 2007, 11:08:19 AM »
Hallo Helmut,
das w?re nat?rlich der Idealfall, aber die Gewichte m?ssen von unten zur Mitte und dann nochmal von der Mitte nach oben gehoben werden, das kostet wiederum Energie.

Also ?ber 3000% ich wei? nicht ob man das glauben sollte....und dann steht da noch:

Quote
I have enhanced the actuator mechanism and because of this it is not
a perpetual motion machine.
Von was wird es angetrieben und wie kann es permanent Energie abgeben, das kann doch nur ein PM oder?
F?r mich gibt es da immer nur 2 M?glichkeiten, funktioniert oder funktioniert nicht.
Ich ver?ffentliche ( so da? jeder sehen kann wie es funktioniert ) oder ich ver?ffentliche nicht.
Mal davon abgesehen, damit macht man Kohle ohne Ende, warum kann man das Teil nicht kaufen?


Ashtweth, hier im Board?   , das sind ja 60 Seiten und mit der Sprache bin ich nicht so fit.



Hallo P_M

Hier ist ein Link zu den Seten von (Ashtweth) panacea-bocaf.org :
http://www.panacea-bocaf.org
Gleich versuche ich einen Link zu den Anleitungen ?ber Gravitationsmotoren zu finden.

Funktioniert...oder funktioniert nicht , sind so endg?ltige Statements.
Im Gegensatz zum PM besteht Bei Fuelless das System aus zwei getrennten Einheiten.
Als Basis sehe ich das Linearlager mit den Gewichten an einer zentralen Achse
Die Steuerung der Gewichtsverschiebung ist extern ausgef?hrt.Das haben die meiner Meinung nach ganz clever gemacht,zumal das weitgehend mechanisch ist.Lediglich f?r das Heben der Masse
in einer bestimmten Position wird extern eine Kraft zugef?hrt.Das k?nnte mechanisch;Elektrisch;hydraulisch oder pneumatisch sein.
 Vielleicht kannst du das f?r  dein eigenes Rad adaptieren.
Die Maschine von Bobmarie nutzt die gleiche Basis.
Das Verschieben der Gewichte wird von einem Druckluftzylinder ausgef?hrt.Und der ist an der Basis montiert.
Allerdings ist mir noch nicht klar,wie die Druckluft an den Zylinder kommt,weil ich nicht
erkennen kann,ob die Achse eine Hohlwelle ist.

Mit meinem Modell.komme ich im Moment leider nicht weiter.(Es ist zum Haare raufen)

helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Gravitationsoszillator
« Reply #51 on: September 22, 2007, 11:08:19 AM »
Sponsored links:




Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #52 on: September 22, 2007, 11:32:56 AM »
Tach zusammen,

Hier ist die Dissertation ueber Gravitationsmotoren von Patrick Kelly.

Hans von Lieven

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #53 on: September 22, 2007, 11:59:33 AM »
Tut mir leid Helmut,

Ich glaube hier hat P_M recht. Der bobmarie macht keinen Ssinn. Ich glaube die Seite ist ein Schwindel. Der redet viel, seine Zzeichnungen sagen nichts und seine Pphotos lassen uns nicht erkennen was da funktionieren soll.

Und soweit es um Ashtweth's Seite ueber Gravitationsmotoren geht, die wurde von Patrick Kelly erstellt und der hat aber ueberhaupt keine Ahnung von der Physik. Alle Zeichnungen in seiner Dissertation sind von Entwuerfen die bewiesenerweise nicht funktionieren, vielleicht mit Ausnahme von Milkovic, wo das Urteil noch vielleicht ein wenig offen steht.

Hans von Lieven


Hi Hans,
und wie das funktioniert !

Das Prinzipist total einfach,wie es funktioniert !

Bob benutzt einfach die Fliehkraft bei dem Gewicht , das bei 12 Uhr nach aussen knallt,
um das Gewicht bei 6 Uhr in Richtung Achse zu heben !

Also ganz einfach !
Nur die Ausnutzung der Fliehkraft, um die Gewichte im richtigen Augenblick zu heben !

Gruss, Stefan.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Gravitationsoszillator
« Reply #53 on: September 22, 2007, 11:59:33 AM »
3D Solar Panels

Offline RebeLLz

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 95
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #54 on: September 22, 2007, 12:02:58 PM »
In welche Richtung soll dieses Ger?t bevorzugt laufen? Nach rechts, wegen der l?ngeren Hebel? Oder nach links, wegen der gr??eren Anzahl Massen?  ;D

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #55 on: September 22, 2007, 12:28:48 PM »
In welche Richtung soll dieses Ger?t bevorzugt laufen? Nach rechts, wegen der l?ngeren Hebel? Oder nach links, wegen der gr??eren Anzahl Massen?  ;D


@Rebellz

Warum zeichnest du dir die Sache nicht in deinem Programm auf,und dazu noch die Kraftlinien.
Bzw.den kummulierten Schwerpunkt.
Dann kannst du nachvollziehen,wie der Aufbau funktionieren soll.

helmut

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Gravitationsoszillator
« Reply #55 on: September 22, 2007, 12:28:48 PM »
3D Solar Panels

Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #56 on: September 22, 2007, 12:31:53 PM »
Tach Rebel,

Wenn die Rampe nicht da waere wuerde es sich entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, mit der Rampe bewegt sich nichts.

Hans von Lieven

Offline hansvonlieven

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 2558
    • Keelytech
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #57 on: September 22, 2007, 12:37:26 PM »
Tach Stefan,

So einfach ist das aber nicht. Das Gewicht das um 6 Uhr steht ist weiter von der Achse entfernt als das Gewicht um 12 Uhr das nahe an der Achse sitzt.

Fliehkraft ist also am groessten um 6 Uhr.

Er muss es aber umgekehrt machen. Wie macht man denn sowas mit Fliekraft?

Gruss aus Australien
Hans von Lieven

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 720
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #58 on: September 22, 2007, 12:39:34 PM »
Tut mir leid Helmut,

Ich glaube hier hat P_M recht. Der bobmarie macht keinen Ssinn. Ich glaube die Seite ist ein Schwindel. Der redet viel, seine Zzeichnungen sagen nichts und seine Pphotos lassen uns nicht erkennen was da funktionieren soll.

Und soweit es um Ashtweth's Seite ueber Gravitationsmotoren geht, die wurde von Patrick Kelly erstellt und der hat aber ueberhaupt keine Ahnung von der Physik. Alle Zeichnungen in seiner Dissertation sind von Entwuerfen die bewiesenerweise nicht funktionieren, vielleicht mit Ausnahme von Milkovic, wo das Urteil noch vielleicht ein wenig offen steht.

Hans von Lieven


Hi Hans,
und wie das funktioniert !

Das Prinzipist total einfach,wie es funktioniert !

Bob benutzt einfach die Fliehkraft bei dem Gewicht , das bei 12 Uhr nach aussen knallt,
um das Gewicht bei 6 Uhr in Richtung Achse zu heben !

Also ganz einfach !
Nur die Ausnutzung der Fliehkraft, um die Gewichte im richtigen Augenblick zu heben !

Gruss, Stefan.

Hallo Stefan
Mit meinen Skills bin ich am Ende.
Leider bin ich nicht mit allzuviel Genie ausgestattet.
Mir erscheint es so,das das Gewicht bei 12 Uhr nach unten will.Also,das es nach 6 Uhr knallt.
Gibt es nicht irgendwo eine bildliche Beschreibung,die ich mir ansehen k?nnte?
Ich glaube dir,das alles so einfach geht,nur verstehen tue ich das noch nicht.

helmut

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #59 on: September 22, 2007, 12:44:00 PM »
Nee, Helmut,
das Gewicht bei 12 Uhr hat doch ne tierische Fliehkraft,
es fliegt losgelassen von 10 Uhr nach 12 Uhr nach aussen und knallt
dann bei 12 Uhr gegen einen Mechanismus, der diese "Knallkraft" dann
via Luftkompression nach unten 6 Uhr gibt, wo das dortige Gewicht
gehoben wird.

Ist ganz easy !

 

OneLink