Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding

User Menu

Google Search

Custom Search

Author Topic: Gravitationsoszillator  (Read 91634 times)

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #105 on: October 09, 2007, 12:15:11 AM »
an alle
wollt mal anmerken das man dem P_M doch das ein oder andere abnehmen k?nnte, was er da hat, ich konnte mich selbst von sowas ?berzeugen.
Hallo handworker
Wenn P_M um Unterst?tzung fragt,wird er sie auch bekommen.

Ein Bekannter hats mir gezeigt unglaublich das es hinhaut. Soll irgendwie mit Gravitation laufen im Kreis. na hoffe das wird dann bekannt gemacht.
gru?
handworker

Wir sind hier fast alle f?r den freien Umgang mit Informationen.(Open Source)
Vielleicht erlaubt dir dein Bekannter,etwas deutlicher ?ber das zu sprechen,was du gesehen hast.
Um so schneller kann sich unsereiner energietechnisch auf eigene F??e stellen.

helmut

Offline erickdt

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 97
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #106 on: October 09, 2007, 06:53:18 PM »
Is there any way to translate this into English?

Offline erickdt

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 97
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #107 on: October 09, 2007, 07:08:07 PM »
Is there any way to translate this into English?

OK, so thanks to Babel Fish I've been able to translate alot of this on my own skimming through the thread. Does this (the original design proposed) work?

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #108 on: October 09, 2007, 08:20:14 PM »
Is there any way to translate this into English?

OK, so thanks to Babel Fish I've been able to translate alot of this on my own skimming through the thread. Does this (the original design proposed) work?
Welcome Ericdt.
If you have any question, do not hesitate to ask here direktly.
Most of us are able to communicate in your Language.
The first Design needs some more "Finetuning". Therefore we keep it in German.
As soon as it workes in perpetual Mode ,i will propose it in the english Forum .

regards
helmut

Offline Joh70

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 134
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #109 on: October 10, 2007, 10:34:00 AM »
Wahrscheinlich ist handworker = P_M = ziemlich suspekt

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #110 on: October 10, 2007, 12:14:06 PM »
Wahrscheinlich ist handworker = P_M = ziemlich suspekt

Vielleicht ist HW auch nur da,um einen Keil in die Community zu treiben?

Weil ich mich ungern vor Anderleuts Karren spannen lasse,beurteile ich die Leute m?glichst danach,was sie tun,und nicht danach,was man ihnen nachsagt, zu tun,oder nicht zu tun.

helmut

Offline Joh70

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 134
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #111 on: October 10, 2007, 01:28:45 PM »
Mag sein. Aber irgendwie macht es halt den Eindruck. Beide erregen gern Aufsehen und posten zur gleichen Zeit. Ist mir aber eigentlich egal, so lange nur herumgeredet wird.

@P_M: Habe Deine anderen Foreneintr?ge nicht mitverfolgt. Bist Du der W?rth. Der wollte auch ein leistungssteigerndes Getriebe bauen. Also ich hei?e Johannes, bin gerade 36, m, noch ledig (=mehr Zeit) und Elektroniker/Softwareentwickler von Beruf. Wer bist Du? Wenn ich was von mir gebe, dann in klarer Ansage. Ich mag keine Augenwischerei. Das ist nicht mein Stil. Und wenn ich nicht m?chte, da? andere meine Geheimnisse erfahren, dann bleib ich ruhig und mach Ihnen auch nicht den Mund w?ssrig.

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #112 on: October 11, 2007, 12:59:53 AM »
@ Alex
Deine Hilfe ist sehr willkommen,und deine Erfahrung ist unverzichtbar.
Wenn du etwas hast,das funktioniert,kannst du dir auch zurecht etwas darauf einbilden.
Immer wieder stellst du ein St?ck deiner Erfindung wie ein Puzzelst?ck frei.
Das finde ich sehr gro?z?gig.
Die ?berschussenergie k?nntest du an einer Wirbelstrombremse verbraten.Es gibt auch mechanisch
wirkende Fliehkraft unterst?tzte Regelsysteme,mit der du einen geregelten Gleichlauf erzwingen kannst.
Ich bin jetzt ?ber 50 und konnte mir F?higkeiten im Elektrobereich,als auch in der Mechanik aneignen.
Die letzten Jahre hatte ich aber mehr mit Hochfrequenztechnik zu tun,was mit im FE Bereich allerdings
nicht so sehr von Nutzen ist.

Mit meinem n?chsten Projekt m?chte ich gerne in den Bereich der praktischen Anwendung vorsto?en.
Wenn alles nach Plan geht,besorge ich mir am Wochenende eine Radaufh?ngung von einem Kleinbus
vom Schrott.Es soll nicht so teuer sein..
Der Vorteil von so einem Ding ist der,das es f?r einen modularen Aufbau bestens geeignet ist.
Es verf?gt ,mit den 4 oder 5 Befestigungsbolzen zum anschrauben des Rades ?ber die wichtigste
Komponente als Basis.F?r den Abtrieb gibt es in der Regel eine Achse oder einen Flansch.
Und nicht zu verachten ist die bereits integrierte Scheibenbremse,f?r den Fall,das man das System
einmal anhalten mu?.Ach ja,das Radlager ist auch nicht zu verachten.

Vielleicht ist euch die Idee n?tzlich.

helmut


Offline Joh70

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 134
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #113 on: October 11, 2007, 11:15:42 AM »
@helmut: ist eine gute Idee, mit dem Rad eines Autos. Ist mir aber erstmal zu gro? und verlustbehaftet. Ich dachte, ich bau meine Modelle mit einem Fahhrad evt. mit Trommelbremse oder Motorrad. Aber mal sehen.

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #114 on: October 11, 2007, 02:49:20 PM »
@helmut: ist eine gute Idee, mit dem Rad eines Autos. Ist mir aber erstmal zu gro? und verlustbehaftet. Ich dachte, ich bau meine Modelle mit einem Fahhrad evt. mit Trommelbremse oder Motorrad. Aber mal sehen.
@Johann
Dann werde ich demn?cht von meiner Besichtigungstour berichten,und das erstandene Objekt vorstellen.
Wie gesagt: demn?chst.

helmut

Offline handworker

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #115 on: October 12, 2007, 06:03:12 PM »
hallo,
 
so von PM zu P_M - helfe dir jetzt auch etwas, erzeuge einen Luftstrom (z.B. gro?es Gebl?se) und lege ihn auf das gr??ere Rad (Hebel), damit hast du ein Medium, das brauchst du statt der Gewichte. Nur einen e-Motor ansetzen geht wohl nicht, sonst h?tten "die" es auch gemacht. Es gibt bereits so ein "Getriebe" aber nicht mit den von dir postulierten 150% Wirkungsgrad leider etwas weniger.

gru?

ich wei?, es kommen wieder Fragen, aber n?heres kann ich nicht sagen...

 

Offline handworker

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #116 on: October 12, 2007, 06:04:09 PM »
 ;)

Offline handworker

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #117 on: October 13, 2007, 12:22:38 AM »
ich wei?, das w?rde wieder mehr Arbeit machen und ob es das gleiche oder ?hnliche ist? glaub schon!

wenn du mit Gewichten also Gravitation arbeitest und vorhast die gegen einen e-motor einzutauschen, kann es sein das du nicht mehr raus bekommst als du jetzt schon mit den reinen Gewichten schaffst. Aber Gewichte sind schon mal der allerbeste Anfang. ?brigens hast recht, der Hebel ist nicht gerade ;-) und ein Teil deiner Gewichte bilden einen gewissen Puffer gegen?ber der Zeitvariablen, nicht war?

gru

Offline helmut

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 723
    • in construction
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #118 on: October 13, 2007, 12:46:17 AM »
Ich versuche euch noch etwas zu helfen.
Wir kennen alle das Hebelgesetz, warum wird es nicht optimal eingesetzt?
Bevor ihr weiter Geld f?r etwas ausgebt, besch?ftigt euch noch mal mit dem Hebelgesetz, das ist der L?sungsweg, mehr braucht man nicht.
Wir wollen ein kreisendes System, warum ist der Hebel dann gerade?
Das mit dem Rad hatte ich ja schon weiter oben gepostet.
Hoffe das hilft euch etwas weiter.

Quote
Die ?berschussenergie k?nntest du an einer Wirbelstrombremse verbraten.Es gibt auch mechanisch
wirkende Fliehkraft unterst?tzte Regelsysteme,mit der du einen geregelten Gleichlauf erzwingen kannst.

Ja ich kenn die Systeme, will aber Antrieb durch E-Motor.

Die billigste L?sung die ich gefunden habe, Holz, Ketten und Kettenr?der, damit habe ich meine Modelle gebaut.

Nicht aufgeben, es funktioniert!


Hallo Alex
Nur so als Idee,k?nnte ich mir vorstellen,in das Rad mit den Gewichten ,Magnete einzulassen.(so alle paar centimeter)
das er?ffnet dir die M?glichkeit,mit Pick/up Spulen Energie abzunehmen und oder wie mit einem Pulsmotor den Antrieb elektrisch herzustellen.
Die Menge der Spulen kann erheblich gesteigert werden.Somit hast du Motor und Generator in Einem.

helmut

Offline handworker

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
Re: Gravitationsoszillator
« Reply #119 on: October 13, 2007, 01:03:22 AM »
hallo,

helmut, w?re eine M?glichkeit von vielen, man hat praktisch eine Kreisbewegung erzeugt von Gewichten/ Gravitation und an der Welle kann man abnehemen was man will.

P_M, hintereinander schalten geht auch, aber du wolltest doch die Miniaturausf?hrung f?rn PKW? wie siehts aus, ich brauche mind. 30kW an der Achse.

gru