Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics


  • *Total Posts: 514017
  • *Total Topics: 15297
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 7
  • *Guests: 9
  • *Total: 16

Poll

widerlegung der impulserhaltung

the impulse conservation can be violated
4 (44.4%)
the impulse conservation can not be violated
5 (55.6%)

Total Members Voted: 8

Author Topic: Unbestreitbare und unbestrittene Widerlegung des Impulserhaltungssatzes  (Read 70880 times)

Offline Gabi

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 85
    • Torkado
Re: Von wegen unbestreitbar
« Reply #30 on: June 01, 2007, 08:28:44 PM »
Ich m?chte auch kurz darauf hinweisen, d hier jemand im Irrtum ist. Im jeweiligen System mit Wer wird das Wer gleichzeitig in entgegengesetzte Bewegung gebracht (Kompensation), was entweder eine Nullanzeige bringt (Versuch 1), oder eben die entgegengesetzte wie links, weil nur das Wer Kontakt hat mit der Grundfl?che. Ohne Wer, wo das Gestell direkt die Hauptbeschleunigung aufnimmt und auf die Grundplatte ?bertr?gt, ist das bewegte System nur einkomponentig.

Mit Herrn Weidenbusch m?chte ich nicht streiten, das habe ich vor Jahren schon aufgegeben.

MfG
Gabi

Was ist denn mit dem Text pas siert ?
Der war sprachlich in Ordnung, als ich ihn reinstellte.

Das Wer muss immer W a s s er hei?en:
(geht immer noch nicht, jedes  a s s verschwindet, schreibe jetzt L?cken rein; Quote geht in der Vorschau auch nicht)

Ich m?chte auch kurz darauf hinweisen, da? hier jemand im Irrtum ist. Im jeweiligen System mit Was ser wird das Was ser gleichzeitig in entgegengesetzte Bewegung gebracht (Kompensation), was entweder eine Nullanzeige bringt (Versuch 1), oder eben die entgegengesetzte wie links, weil nur das Was ser Kontakt hat mit der Grundfl?che. Ohne Was ser, wo das Gestell direkt die Hauptbeschleunigung aufnimmt und auf die Grundplatte ?bertr?gt, ist das bewegte System nur einkomponentig.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Von wegen unbestreitbar
« Reply #30 on: June 01, 2007, 08:28:44 PM »

Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
@ll

wie immer ist die verwirrung offensichtlich fortgeschritten. daher als erstes mal ein wissenschaftliche stellungnahme von zwei dozenten der ludwig maximillians univers?t, m?nchen, damit solche teilnehmer wie zb die gabi sich mit ausgewiesenen fachleuten auseinandersetzten mu?, die sich im gegensatz zur gabi an wissenschaftliche fakten halten, und nicht wie z b  die gabi, mit ihrem glauben argumentiert.

der link

http://www.besslerwheel.com/forum/download.php?id=4376&sid=ced95fec3f0cd147a60bb890b1efbb05

daraus geht klar hervor, dass die gabi nicht mir widerspricht, sondern dozenten einer angesehen universit?t. solche leute wie die gabi, die ich seit jahren kenne, nehmen solche feinheiten aber nicht zur kenntnis, weil sie deren weltbild ins wanken bringen.
dagegen sind diese konventionellen wissenschaftsj?nger aber imun, weil sie an nichts mehr h?ngen, wie an ihren einfach gestrickten weltbildern. ?ch habe festgestellt, dass
gegen diese selbstinitierten enghorizontierten meinungen keinn kraut gewachsen ist. weil man es hier mit leuten zu tun hat, die lieber glauben als zu denken. is aber jedem seine sache, m?chte ich noch anf?gen.

soweit zu diesem thema. im weiteren sei umgangssprachlich gesagt, dass im auftriebsversuch I die linjke und die rechte seite jeweils ein abgeschlossenes inertialsystem darstellen. bei beiden wird der schwerpunkt analog vetrschoben
( bitte keine disskussion dar?ber, is einfach fakt, und ein gewissses niveau mu?
schon vorhandenen sein, bei dieser disskussion ), aber nur in einem fall wird ein impuls erteilt. das ist mit dem schwerpunktsatz nicht vereinbar. eine verletzung des schwer?unktsatzes ist aber immer auch eine verletzung des impulserhaltungssatzes.

beim auftriebsversuch II ist es ?hnlich. das linke und das rechte system sind jeweils zwei separate inertialsysteme, bei denen aber genau die selbe masse zeitgleich um genau die selben vektoren bewegt wird, die dabei auftretenden impulse aber entgegengesetz sind. das ist nat?rlich mit dem impulserhaltungssatz auf keinen fall
kompatibel. das w?re ungef?hr so, als wenn auf zwei leute zeitgleich zwei gleichschnelle fu?b?lle zugeflogen k?mem, die beiden leute dann in entgegengesetzte richtungen zeitglei auf ihren fu?ball treten w?rden, und trottzdem w?rden die b?lle anschlie?end wieder in die gleich richtung fliegen. das geht nat?rlich nicht.

es sei hier mal ganz deutlich gesagt, dass alle die in den auftriebsversuchen keine verletzung des schwerpunktsatzes sehen, und in der folge auch des imopulserhaltungssatzes, bitte iher physikkenntnisse massiv aufbessern, weil es noch von niemand ernsthaft bezweifelt wurde, dass die aufttriebsversuche den impulserhaltungssatz verkletzen, wenn sie denn tas?chlich so stattfinden,
wie sie dargestellt sind. ich bitte auf  www.wissenschaft-frontal.de  -> auf forum zu
klicken, und sich mal anzuschauen, wer dazu bereits was gesagt hat, unabh?ngig von dem vorliegenden gutachten dder beiden dozenten der lmu. wers nicht glaubt, der kann die betreffenden gerne anschreiben, und sich deren aussagen von den betreffenden selbst best?tigen lassen ( bitte aber keine fakes, nur weil mich obig beschrieben zeitgenossen ?rgern wollen, denn ich kann alle zitierten aussagen mittels dokumenten beweisen ).

die versuche wurden aber selbstverst?ndlich von mir durchgef?hrt, und k?nnen ja ganz leicht von jedermann ?berpr?ft werden, indem jedermann die versuche ja leicht nachstellen kann.

damit komme ich zu dem punkt, wo geragt wird, warum das gef?? im auftriebsversuch II schwerer wird, wenn man die luftblase vom boden l??t. also erstens ist das einfach eine tatsache, die jedermann sofort sieht, wenn er den versuch nachstellt ( wenns einer wirklich will, dann soll ers mir sagen, dann gebe ich tips, wie man das ganze ohne gro?en aufwand nachstellen kann, und andererseits ist es auch ziemlich leicht zu verstehen, weil ja die luftblase die am boden befefestigt ist, ein zug auf den boden in
richtung oben aus?bt ( wird wohl keiner bezweifeln ). wenn die verbindung aber gekappt wird, dann f?llt dieser zug nach oben pl?tzlich weg, und das kann aufgrund
des hydrostatischen paradoxons nur dazu f?hren, dass das gef?? dann schwerer wird.
solche disskussionen sind allerdings mehr als m?ssig, weil mans ja leicht ?berpr?fen kann. es ergeht daher mein rat an obige fragesteller : probieren geht ?ber studieren.

im weiteren m?chte ich sagen, dass ein gravitationskonverter, wie ihr hier so niedlich sagt, gem?? meiner ansicht aufgrund der vorliegernden auftriebsversuche und der daraus resultierenden verletzung des impulserhaltungssatzes durchaus realisierbar erscheint, und ich auch da dran bin, vielleicht sogar mehr als meiner gesundheit zutr?glich ist, aber ich verspreche, ihr seid die ersten, die es erfahren werde, wenn es mir geuingen ist.

und last not least nochmal. es steht v?llig ausser frage, dass die auftriebsversuche
den schwerpzunktsatz verletzen. dar?ber kann man nicht streiten. man kann als
impulserhaltungssatzgl?ubiger nur anf?hren, dass man die versuchsergebnisse
bestreitet, und das ist doch sehr sch?n, oder ? -  man braucht n?mlich, egal ob zweifler oder bef?rworter, einfach nur die versuche machen, wobei der erste nicht besonders einfach ist, zugegeben, aber den aufriebsversuch II kann jeder innerhalob einer stunde mit dem equipment durchf?hren, das er in jeder halbwegs sortierten
bundesdeutschen k?che vorfindet. anleitung folgt auf wunsch. wenn jemand diesem sachverhalt nicht folgen mag, dann soll er bitte seine bedenken an die beiden dozenten ?bermitteln. deren e-mail steht in der stellungnahme, oder er soll sich an die red von wissenschaft-frontal wenden, dann wird seine meinung sogar peer review
gepr?ft.

@stefan

ich bin echt dran stefan, aber ich w?rde nie behaupten ein pm zu haben das theoretisch funktuioniert. davon gibts wahrlich mehr als genug. gib mir noch eine woche oder so zeit, dann habe ich den prototyp gem?? meiner vorstellung fertig, und
dann kann ich sagen, obs ein m?dchen, ein junge, oder ein gravitationskonverter
geworden ist. ;-)

du hast zwar gesagt, es w?r dir zu kommpliziert, aber ich w?rde mich freuen, wenn du die notwendige zeit investiert, die ringorbitalschleuder zu verstehen. wie ich dir schon geschrieben habe ist das ein pm, das nach den eigenen gesetzen der physik funktioniert ( nat?rlich mit ausnahme des energi9eerhaltungssatzes, ha ha )

@ll

ich hoffe ich habe alle eure fragen beantwortet, wenn nicht, dann bitte nochmal stellen. war dann keine niedertracht von mir. die impulserhaltungssatzverletzende qualit?t der auftriebsversuche aber bitte nicht mit mir diskutieren, sondern mit den autotren der stellungnahme n(l ink  siehe oben ), bzw. mit den autoren des forums von wissenscahft-frontal.

abschlie?end m?chte ich betonen, dass ich keinesfalls zwangsbelehrungen durchf?hren will, und wers wissenschaftlich lieber mag zu glauben, als zu wissen, den werde ich nicht belangen. mit leuten ?ber ihren glauben zu streiten bringt meiner meinung nach
nirgendwo, zu keinem zeitpunkt, und in ke?ner situation etwas. ich empfehle aber gerne
mein rezept, das da lautet. ich wei? dass ich nichts wei? , ( oder wie ich seit meinem philosophie studium sage, ich wei? zwar dass ich wei?, aber noch sicherer ist, dass ich nicht draufkomme  ;-)

bis dann und viele gruesse @ all, auch wenn sie nicht meiner meinung sind:

hans

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
Hallo Hans,
danke f?r Deine Antwort.
Nochmal einen TIP.
Es w?re vielleicht gut,wenn Du die 2 Grundversuche vielleicht mal
filmst und auf YouTube oder hier mal als Video reinstellst,
dann k?nnen es alle sehen, dass die Waagen da verschieden ausschlagen....

Ich hoffe doch, dass gefilmt wurde, als die Versuche gemacht worden sind,
ansonsten einfach nochmal die alten Apparaturen aufbauen und es mal filmen...
So wird es viel deutlicher.

Okay, bin ja dann mal gespannt, ob Dein Prototyp funktioniert.

Viel Erfolg.

Gruss, Stefan.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Sponsored links:




Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
@stefan

erstens. was ist denn mit deinem forum los ? da werden buchstaben verschluckt, etc.

zum thema video. ich bin edv technisch eher eine null. ich habe keine ahnung, wie man ein video einstellt. ich m??te die versuche also erst mal wieder aufbauen ) was nicht das problem ist ), und dann einen bekannten bitten, sie einzustellen. das w?rde ein wenig dauern ( was auch nicht das problem ist )

was aber das problem ist, dass man auf dem video genau das selbe sieht, wie auf den applets. ich frage mich daher, warum, jemand einem video glauben sollte, der die applets nicht zur kenntniss nehmen will. das video k?nnte doch ohne m?he gefaked sein.

wenn du es unbedingt willst, w?rde ich es aber schon machen. mir w?re es jedoch ungleich lieber, dass interessierte leute die versuche einfach nachstellen.  sag bescheid, und ich gebe dir eine anleitung, wie du und alle anderen den versuch II innerhalb einer stunde ?berpr?fen k?nnen, ohne dabei ihre k?che zu verlassen ( w?re nat?lich praktisch, wenn in den betreffenden k?chen ein kinder?berrachungssei vorhanden w?re, weil die kleinen gelben h?llen innendrin sich ganz hervorragend
als auftriebsk?rper eignen )

bis dann und vg

hans

Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
@stefan

ps_zum thema :

>Okay, bin ja dann mal gespannt, ob Dein Prototyp funktioniert

ich auch.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Sponsored links:




Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
Hi Hans,
was ich noch nicht bei Versuch 2 verstanden habe,ist nicht die Rechte Seite,
die ist mir klar.
Aber ich verstehe nicht die linke Seite,wieso da die Waage ?berhaupt leichter wird...
Eigentlich h?tte ich erwartet vom logischen Denken her, dass, wenn das Gewicht
nach oben geht auch sich das irgendwie nach unten abstossen muss
und dann w?hrend des nach Oben-Transportieren die Waage dann schwerer anzeigt...

Hat das irgendwie was mit dem Drehimpuls der beiden R?der was zu tun ?

Vielleicht kannste das ja nochmal kurz erkl?ren...
Ansonsten glauben wir Dir ja schon, dass Deine Versuche stimmen,
aber es macht ja nur irgendwie Sinn, wenn wir das dann auch irgendwie zu einem
neuen Antrieb oder zur Energiegewinnung ausnutzen k?nnen...

Nachher k?nnen sich ja dann immer noch die ganzenm Theoretiker die
Haare raufen, wieso es denn nun eigentlich funktioniert....

 ;D ;D ;D



Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
@stefan

erstens. was ist denn mit deinem forum los ? da werden buchstaben verschluckt, etc.

Ist schon gefixt,mach mal einen Reload.
War wegen einigen Spampostings, da hatte ich ne falsche Einstellung gemacht...

Quote
zum thema video. ich bin edv technisch eher eine null. ich habe keine ahnung, wie man ein video einstellt. ich m??te die versuche also erst mal wieder aufbauen ) was nicht das problem ist ), und dann einen bekannten bitten, sie einzustellen. das w?rde ein wenig dauern ( was auch nicht das problem ist )

was aber das problem ist, dass man auf dem video genau das selbe sieht, wie auf den applets. ich frage mich daher, warum, jemand einem video glauben sollte, der die applets nicht zur kenntniss nehmen will. das video k?nnte doch ohne m?he gefaked sein.

wenn du es unbedingt willst, w?rde ich es aber schon machen. mir w?re es jedoch ungleich lieber, dass interessierte leute die versuche einfach nachstellen.  sag bescheid, und ich gebe dir eine anleitung, wie du und alle anderen den versuch II innerhalb einer stunde ?berpr?fen k?nnen, ohne dabei ihre k?che zu verlassen ( w?re nat?lich praktisch, wenn in den betreffenden k?chen ein kinder?berrachungssei vorhanden w?re, weil die kleinen gelben h?llen innendrin sich ganz hervorragend
als auftriebsk?rper eignen )

bis dann und vg

hans


Hmm, okay, es gibt ja heutzutage jede moderne Digitalkamera ab 75 Euro bei Mediamarkt kann
mindestens in 320x240 in 30 Bildern/sec Filme aufnehmen...
Das dann als AVI oder MOV file nehmen und nach DIVX oder WMV konvertieren
und dann hier einstellen...
Oder von einer DV Kamera laden via Firewire Interface und dann das DV-AVI mit einem
Kostenlosen Converter, wie Microsoft Windows Media Encoder nach WMV umwandeln...
Ist freeware.
Oder kannst auch das Programm
Mediacoder
nehmen, etwas schwerer zu bedienen..


Vielleicht w?re es noch ganz gut, mal zu schreiben, wieso die 2 Versuche genau
den Impulserhaltungssatz verletzen.. also was bis jetzt immer gedacht wurde und
was aber nun widerlegt wurde...
vielleicht mal auch f?r Laien verst?ndlich und was sich daraus f?r M?glichkeiten
er?ffnen.

Danke.

Gruss, Stefan.


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Sponsored links:




Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
@stefan


>was ich noch nicht bei Versuch 2 verstanden habe,ist nicht die Rechte Seite,
>die ist mir klar.
>Aber ich verstehe nicht die linke Seite,wieso da die Waage ?berhaupt leichter wird...
>Eigentlich h?tte ich erwartet vom logischen Denken her, dass, wenn das Gewicht
>nach oben geht

das ist wohl der kasus knacksus. das wei?e rechteck auf der linken seite des aufrtriebsversuches ist keine masse, sondern mit luft gef?llt, damit  analog zur rechten seite die selben massen bewegt werden. das hei?t dass auf der linken wie auf der rechten seite, masse von oben nach unten bef?rdert wird ( rechts ist ja zum schlu? die luftblase, oder sollte ich besser sagen der luftquader, oben im gef??. daraus ergibt sich, dass wasser nach unten bewegt wurde, n?mlich genau da hin, wo eingangs dder liftquader war ). sonst macht ja die behauptung keinen sinn, dass analoge massen massen zeitgleich und vektoridentisch bewegt werden. unter diesen umst?nden ist es keine gro?e sache, dass links die waage lleichteres gewicht anzeigt. die linke seite ist absolut konform mit der impulserhaltung. vielleicht verwirrt das applet, weil man nicht wei?. wie  der linke luftquader in der kette integriesrt ist. es ist so, dass der linke luftquader sich relativ zur kette nicht bewegen kann, also quasi wie eine fahrradkette,
bei der aber ein kettenglied so gut wie keine masse hat. ich hoffe ich konnts erkl?ren. wenn nicht, dann sags, und ich versuchs nochmal.



 >aber es macht ja nur irgendwie Sinn, wenn wir das dann auch irgendwie zu einem
>neuen Antrieb oder zur Energiegewinnung ausnutzen k?nnen...

na ja, vielleicht aus sicht der gravitationskonverterfraktion. spektral gesehen
bedeutet eine verletzung des impulserhaltungssatzes das sofortige ende zb der urknalltheorie, der relativit?tstheorie, der gesamten newtonschen mechanik und soweiter. man sollte nicht vergessen, dass der ies kaum weniger wichter ist als der
ees, und zusammen damit 99 % der heutigen physik betroffen sind.

ausserdem macht eine verletzung des ies eine verletzung des ees wesentlich wahrscheinlich, weil beide als gleichberechtigte, gleich unumst??liche credos der heutigen physik gelten. ich w?rde mir daher ein wenig mehr interesse w?nschen, nein
wesentlich mehr interesse.

>Nachher k?nnen sich ja dann immer noch die ganzenm Theoretiker die
>Haare raufen, wieso es denn nun eigentlich funktioniert

dann las dir mal gesagt sein, dass ich rein gar keinen zweifel daran habe, dass du im angesicht von einem funktionierenden pm nicht mehr einen einzigen theoretiker auftreiben wirst, der jemals gesagt h?tte, dass es nicht m?glich w?re. vor allem solche leute wie zb die gabi, k?nnten sich in der tat nicht erinnern, dass sie jemals zweifel gehabt h?tten. das w?re nicht mal gelogen, weil die dann wirklich ?berzeugt w?ren,
sie h?tten nie gezweifelt. das ist ein schutzmechanismus des unterbewu?tseins, und das ist nun mal unser aller heimlicher herrrscher. wohl auch meiner, aber dagegen
ist mir noch nicht viel eingefallen.

vg

hans

Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
mu? jetz leider weg. alles weitere morgen. sch?nen abend und

vg

hans

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy


Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
@Hans,
Achso, also das ist so,
dass die Kette dann nach unten geht....
Dann h?ttest Du vielleicht die Kette etwas gr?sser zeichnen sollen
oder an allen Kettengliedern Blei-Gewichte ranh?ngen,
nur an dem Einen Kettenglied dann eben nur ein "Luftgewicht".


Ist das so, als ob ein Gewicht an einem Faden an der Decke
h?ngt und dann der Faden getrennt wird und solange das Gewicht im freien Fall
in dem Beh?lter ist, solange wiegt der Beh?lter eben weniger, bis das Gewicht
auf den Boden aufschl?gt und dann wieder sein Gewicht dazu addiert wird...

Kann man das so sehen ?

Gruss, Stefan.

Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
korrectamundo

vg

hans

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy


Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
korrectamundo

vg

hans

Okay, vielleicht solltest Du dann lieber das 2. Applet derart ?ndern, dass
wie gesagt bei dem linken Ger?t nur ein Wasser-W?rfel-Gewicht an der Decke h?ngt und
dann losgelassen wird und dann auf dem Boden aufschl?gt.
Dann ist es viel besser zu verstehen...
In beiden F?llen gehen die Wasser-Massen nach unten.
Im linken Fall wird die Waage leichter, wenn der Wasser-W?rfel sich
im freien Fall befindet und im rechten Fall wird die Waage schwerer,
solange der Luft-Schwimmk?rper nach oben geht.

Beides mal hat man die gleiche Masse bewegt, n?mlich das Wasser in beiden Ger?ten,
also einen w?rfelgrossen Bereich
voller Wasser nach unten, aber nach Aussen treten 2 entgegengesetzte Kr?fte auf...
im linken Fall wird die Waage leichter, im rechten Fall schwerer.
So kann man es gut verstehen...


Jetzt mal zur ausnutzenden Anwendung:

Vielleicht kann man ja die Differenz-Kr?fte, zwischen beiden
Ger?ten, einmal Kraft nach oben ,einmal Kraft nach unten, irgendwie ausnutzen,
um auch einen Gravity Konverter zu bauen...

Wenn man beide Ger?te in ein Rad stellt, eins links ins Rad,eins rechts und die eine Seite leichter und die andere Seite schwerer wird, dreht das Rad sich und es kann sich 180 Grad drehen und
kippen und damit die Gewichte wieder in die Ausgangsposition bringen !

Muss ich mir nochmal genau skizzieren...

Offline DrWattson

  • Newbie
  • *
  • Posts: 44
Oha
« Reply #42 on: June 02, 2007, 03:16:24 AM »
Hallo Hans.

Danke f?r deine Ausf?hrungen und Erkl?rungen, jedoch:

Erst schreibst Du in einem, nach meinem Geschmack sehr vern?nftigem Beitrag, ellenlang ?ber sinnlose Ank?ndigungen von PM's und dem Unsinn solcher Aktionen, ein paar Beitr?ge weiter willst Du ein PM pr?sentieren und auch noch den EES widerlegen, IES ist dir halt nicht genug.

Hans, ich verrate dir jetzt ein Geheimnis: Den EES widerlegst Du nicht. Du nicht, ich nicht - niemand! Daf?r gibt es 2 Gr?nde. Erstens ist ein Vorgang der den EES widerlegen w?rde noch nie beobachtet worden und Zweitens werden in der Sonne rechnerisch pro Sekunde etwa 4.9 Millionen Tonnen Materie (Masse) in Energie umgewandelt. G?be es ein anderes, effektiveres Verfahren (PM), unsere Sonne w?rde anders funktionieren.

Und nochmals, auch nach Durchsicht der Zusammenfassung von Fu?eder / Riedl tauchen eher mehr Fragen als Antworten auf warum und womit Du den IES widerlegt haben willst.

Neben einigen anderen, f?r mich als Laien unverst?ndlichen Aussagen, habe ich mit einer Aussage ganz besondere Probleme:

Quote
W?hrend die Massen durch den Motor zusammengezogen wurden, ergab sich auf dieser Waage ... bei einer Genauigkeit von circa 1/100 g ... keinerlei Ausschlag.

Da die Masse des 'Massegewichtes' im Versuch 1 (Rechte Abbildung) zwangsl?ufig erheblich h?her als die des 'Luftk?rpers' sein mu?, wird zumindest beim Beginn des Versuches die Massentr?gheit Wirkung zeigen m?ssen. Logischer Weise m??te die Waage anfangs ein geringeres Gewicht anzeigen. Wo ist an der Stelle mein Denkfehler?

Und dann ist z.B. auch noch zu lesen:

Quote
Hingegen wurde durch die Verschiebung der beiden K?rper insgesamt Masse angehoben.

Genau das sehe ich vollkommen anders. Das 'Massengewicht' (ca. Dichte der Fl?ssigkeit x 2 = 2000,0 kg/m3) hat seine Lage (Nach oben) ver?ndert, der 'Luftk?rper' (ca. Dichte 1,2041 kg/m3) im Gegenzug nach unten. Wo wurde denn hier (In Summe) Masse angehoben? Wo ist wiederum mein Denkfehler?

Viele Gr??e, DrWattson.

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7936
    • free energy research OverUnity.com
@DrWattson
Deine Fragen verstehe ich ?berhaupt nicht.
Vielleicht kannst Du sie ja mal pr?zisieren
und mal ein paar Zeichnungen machen, sonst blickt ja da keiner
mehr durch.

Also nach meinen letzten Ausf?hrungen h?ttest Du es zumindestens
am meinem vorgeschlagenen 2. Versuch verstehen m?ssen,
dass da die Kr?fte total unterschiedlich sind und sich dieses
Prinzip ausn?tzen lassen sollte.

Offline DrWattson

  • Newbie
  • *
  • Posts: 44
Widerlegung des Impulserhaltungssatzes
« Reply #44 on: June 02, 2007, 11:15:35 AM »
Stefan,
na klar, hier in Kurzform nochmal Frage 1:

Wenn in einem mit Wasser gef?lltem Gef?? ein mit Luft gef?llter K?rper nach unten gezogen wird und im selben Gef?? ein K?rper selben Volumens, jedoch doppeltem Gewicht der Fl?ssigkeit nach oben gezogen wird, wo wird dann in Summe Masse angehoben? Ich denke nirgens, in dem 'Gutachten' von Fu?eder / Riedl wird das jedoch behauptet.

Und zu Frage 2:

Die Tr?gheit der Masse des unteren Gewichtes m??te im Versuch 1 (Rechte Abbildung),
bei einer Waage mit einer Aufl?sung / Genauigkeit von 1/100 g,
am Anfang des Versuches,
(Sobald sich der Motor in Bewegung setzt und die Massentr?gheit des unteren Gewichtes ?berwinden mu?)
eine Reaktion zeigen.
(Weniger Gewicht anzeigen)

Weidenbusch / Fu?eder / Riedl behaupten aber das es eine solche Reaktion nicht g?be.

Vielleicht kl?rt der Hans, wo an welcher Stelle von mir ein Denkfehler vorliegt.

 

OneLink