Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

Plug Heater

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics

  • *Total Members: 83399
  • *Latest: SciAnt

  • *Total Posts: 509967
  • *Total Topics: 15198
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 10
  • *Guests: 15
  • *Total: 25

Poll

widerlegung der impulserhaltung

the impulse conservation can be violated
4 (44.4%)
the impulse conservation can not be violated
5 (55.6%)

Total Members Voted: 8

Author Topic: Unbestreitbare und unbestrittene Widerlegung des Impulserhaltungssatzes  (Read 69638 times)

Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
Re: impulserhaltung
« Reply #15 on: May 28, 2007, 07:40:24 PM »
ja genau, danke.

wenn du die eigentliche schwerkrafts-konverter-variante erfahren willst, dann sags.

mfg

hans

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: impulserhaltung
« Reply #15 on: May 28, 2007, 07:40:24 PM »

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7902
    • free energy research OverUnity.com
Re: impulserhaltung
« Reply #16 on: May 28, 2007, 07:46:14 PM »
Ja Hans, dann sag doch mal, wie es geht.
Danke.

Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
Re: impulserhaltung
« Reply #17 on: May 28, 2007, 07:48:02 PM »
hi

wohl ein kleines missverst?ndnis. die kraft nach unten ( Gewichtsdkraft des gef??es + wasser + menge des verdr?ngten wassers ) ist immer gr??er als die kraft nach oben
( hervorgerufen durch den am gef?? fixierten auftriebsk?rper ) solange der auftruiebsk?rper am gef?? befestigt ist, wenn es nur zwei hemisph?ren ( oben und unten ) gibt. daher versteh ich deine obige aussage nicht.

im ?brigen ist das bei der ringorbitalschleuder unrelevant, wie du sicher schnell feststellen wirst. soll ichs mal ganz kurz erkl?ren ?

mgh

hans

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: impulserhaltung
« Reply #17 on: May 28, 2007, 07:48:02 PM »
Sponsored links:




Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
Re: impulserhaltung
« Reply #18 on: May 28, 2007, 07:56:19 PM »
bitte noch geduld. ich sags schon, ok ?

f?rs erste erkl?re ich aber mal die ringorbitalschleuder. stark vereinfacht :

du nimmst ein glas wasser, h?lst es auf h?he deiner nase, und f?ngst an dich um deine eigene achse zu drehen. damit das wasser wegen der zentrifugalkraft nicht aus dem glas schwappt, mu?t du das glas so drehen, bis du es wie ein fernrohr h?ltst, durch das du durchschauen willst. wenn du das tust siehst du eine fast senkrechte wasserwand vor dir, wobei das wasser nicht ausl?uft, wie zb wenn du das glas einfach kippen w?rdest ohne diich zu drehen. nun hast du also ein fast senkrechte wasserwand vor dir, und niemand kann dich davon abhalten, eine kugel, deren spez gewicht dem des wasser entspricht, unten in das wasser zu legen, es im wasser nach oben zu f?hren, und oben wieder herauszunehmen. die kugel hat dann eindeutig an potentieller energie zugelegt, aber du hast keine energie investiert. jetzt widerleg das mal, wenn du willst !

vg

hans

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7902
    • free energy research OverUnity.com
Re: impulserhaltung
« Reply #19 on: May 28, 2007, 07:58:45 PM »
Hans,
bei Ringorbitalschleuder kann es ja sein,
dass Du das Gef?lle im Wasser ausnutzt,
um dort eine Kette immer im Wasser durchlaufen l?sst,
ohne dass man ein extrem gutes Ventil braucht,
wie sonst bei Ger?ten die feststehen und sich nicht drehen
und wo es sonst per Ventil gehen soll.. oder eben nicht geht...

Aber irgendwie ist dieses System unrealistisch, da man
mehr Energie braucht, um das ganze System zu drehen,
als man an der Kette wieder rausbekommt, jedenfalls,
wenn man es nicht mega-gross baut...

Also dieses System wird in der Praxis nicht funktionieren
und man weiss auch nicht, ob die Fliehkraft nicht der
Kette den Strich durch die Rechnung macht und die Kettenschwimmk?rper
irgendwie festh?lt, so dass da keine Energie gewonnen werden kann...

2. Kennst Du die Gr?ter Blasius Gravitations- Konverter ?

Wenn nicht, dann ist es jetzt hier sehr schwer mit 3 S?tzen zu erkl?ren...
Er wollte das Hydrostatische Paradoxon ausnutzen...

Kannste ja mal Googlen, wenn Du hier das gepostet hast, wie Du glaubst,
dass es geht...

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: impulserhaltung
« Reply #19 on: May 28, 2007, 07:58:45 PM »
Sponsored links:




Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
Re: impulserhaltung
« Reply #20 on: May 28, 2007, 08:05:20 PM »
die variante kommt dann die tage. f?rs erste einmal die ringorbitalschleuder, stark vereinfacht :

du nimmst ein glas wasser und h?ltst es vor die nase. dann f?ngst du an dich um die eigene achste zu drehen. damit das wasser nicht aus dem glas schwappt, drehst du das glas, bis du es wie ein fernrohr h?lst, dadurch siehst du auf eine fast senkrechte wasserwand. jetzt nimmst du eine kugel, deren spez gewicht dem des wassers entspricht, und legst sie unten ins senkrecghte wasser. dann f?hrst du die kugel ohne energieaufwand nach oben, und enntfernst sie wieder aus dem wasser, bzw der wasserwand. damit hat die kugel an potentieller energie gewonnen, du hast aber keine energie daf?r gebraucht. also bitte widerspruch !

mfg

hans

ps_perpetuum mobiles wollten schon sehr viele bauen. es vierzig jahre lang zu probieren ist da gar nichts ;-)

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7902
    • free energy research OverUnity.com
Re: impulserhaltung
« Reply #21 on: May 28, 2007, 08:07:28 PM »
Hier ist mal die Beschreibung der Gr?ter Blasius Maschine,
da wird zwar behauptet, dass es geht, aber ich habe bis jetzt
nur gesehen, dass die einmalig runtergeht und dann nicht kippen kann...
Hmm, diese neueren kleinen Modelle habe ich nicht gesehen....

Als ich in M?nchen bei Herrn Gr?ter Blasius war, konnte er das grosse
gr?nliche Ger?t leider nicht richtig vorf?hren und die Rechnung sagt eigentlich
auch aus, dass es nicht geht...

http://freenet-homepage.de/nuetec/Gr%FCterBl.html
« Last Edit: May 28, 2007, 09:37:34 PM by hartiberlin »

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: impulserhaltung
« Reply #21 on: May 28, 2007, 08:07:28 PM »
Sponsored links:




Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
Re: impulserhaltung
« Reply #22 on: May 28, 2007, 08:15:15 PM »
w?hrend der drehung brauchst du nur die reibungsenergie kompensieren, und die l?uft gegen null, wenn du ein levitron und ein vakuum verwendest.

das wassergef?lle brauchst auch nicht, das st?rt sogar. eine wirklich senkrechte wasserwand w?re wesentlich besser, geht aber lleider nicht.

die drehimpulserhaltung sagt, dass du keine rotationsenergie verlierst.

glaub mir, das haben wir schon vor drei jahren so ersch?pfend durchgekaut, dass es mir heute noch aus den ohren kommt. tatsache ist aber, dass die ringorbitalschleuder nach den vorgaben der physik funktioniert, ausser du nimmst nur den energieerhaltungssatz als vorgabe, aber dann wirst du niemals ein theoretisches pm erhalten. schon klar, oder ?

womit du aber in jedem fall recht hast, ist, dass die ringorbitalschleider sehr kompiliziert zu bauen w?re, und ich daher bis dato daher nur einzelen versuchsschritte
experimentell ?berpr?ft habe.

und jetzt schau ich mir mal deinem link an. danke schion mal.

vg

hans

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7902
    • free energy research OverUnity.com
Re: impulserhaltung
« Reply #23 on: May 28, 2007, 08:32:00 PM »
Hmm,
also okay, bei der Ringorbitalschleuder ist vielleicht
im Vakuum der Energieaufwand f?r die Rotation
sehr gering,
aber was ist mit der Fliehkraft ?
Wird die vielleicht das Hochsteigen der Kugel irgendwie beeinflussen ?

Ist mir alles zu kompliziert und zu schwierig zu bauen...

2. Kann man nicht diesen Effekt hier:
http://freenet-homepage.de/nuetec/zahn_zeich.html

ganz einfach irgendwie ausnutzen ?
Wird das ganze Wasser nicht auch angehoben, so dass es nachher
h?her gelagert ist ?

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: impulserhaltung
« Reply #23 on: May 28, 2007, 08:32:00 PM »
3D Solar Panels

Offline hans

  • elite_member
  • Jr. Member
  • ******
  • Posts: 61
Re: impulserhaltung
« Reply #24 on: May 29, 2007, 04:24:50 PM »
hi @ll

ich wei? ja, dass ihr hier mehr hinter einer verletzung des energieerhaltungssatzes her seid, als was anderes, aber die versuche unter

http://www.wissenschaft-frontal.de/Versuch1.htm

http://www.wissenschaft-frontal.de/Versuch2.htm

sind ganz zweifelsfrei eine widerlegung des impulserhaltungssatzes, wenn man die ergebnisse der beschrieben versuche nicht anzweifelt. wennman die ergebnisse
aber anzweifelt, dann ma? man die versuche selbst machen, und sieht dann sofort, dass die versuchsergebnisse korrect beschrieben sind, was wiederrum bedeutet, das der imozulserhaltungssatz ohne den geringsten zweifel widerlegt ist.

ich finde das ist mindestens genau so eine sensation, wie die widerlegung des energieerhaltungssatzes, wenn auch nicht in ihrer konsquenz. ich verstehe daher nicht, dass die auftriebsversuche so unspektakul?r aufgenommen werden, anstelle davon, die auftreibsversuche mit allen mitteln einer m?glichst gr??en ?ffentlichkeit zug?nglich zu machen. vielleicht habt Ihr  ja die m?glichkeit, dass ganze in die amerikanische ausgabe von overunity zu posten.

zu dem setigermany forum sei nur kurz gesagt, dass die dort unter meinem namen verbreiteten kommentare nicht von mir sind und ich den webmastern von seti untersagt habe, diese beitr?ge unter meinem namen zu verbreiten, was diesen aber offensichtlich egal ist, und ich zu dem schlu? gekommen bin, dass man in setigermany deshalb nach ausserirdischer intelligenz sucht, weil man bei setigermany keine irdische
intelligenz nachweisen konnte und kann.

@ stefan

die auftriebsversuche sind eine unwiderlegbare verletzung des schwerpunktsatzes und somit des impulserhaltungssatzes.

die auftriebsversuche sind energiebilanztechnisch keine verletzung des energieerhaltungssatzes, und hinsichtlich der ideen des Herrn Gr?ter-Blasius gem?? meiner meinung nicht verwendbar.

es gibt jedoch meiner meinung nach eventuell m?glichkeiten, das hydrostatische paradoxon auszunutzen, jedoch auf einer anderen basis als herr Gr?ter-Blasius es sich vorstellt, wobei ich bei seinen versuchen nur den mechanismus mit der balkenwaage verstanden habe. die ideen des Herrn Gr?ter-Blasius habe ich selbst schon mal durchgespielt, siehe -> Depatisnet -> einsteigerrecherche -> ( feld : anmelder ) -> weidenbusch -> versenkbarer fl?ssigkeitsverdr?nger. ich sehe nicht, auf welcher basis herr?Gr?ter-Blasius da ein perpetuum mobile sieht. bei der balkenwaagengeschichte wird zwar scheinbar mehr masse nach oben wie nach unten bef?rdert, was zweifelsfrei einen potentiellen energiegewinn bedeuten w?rde , aber gleichzeitig steigt der auftriebsk?rper im wasser nach oben, was einen potentiellen energieverlust darstellt.
das sieht man in den ver?ffentlichten bildern ganz deutlich, daher ist die energierbilanz bei herrn Gr?ter-Blasius meiner meinung nach ausgeglichen.

Ich bin immer sehr stuzig, wenn ich lese, dass einen apparatur sich dreht, dann sich selbst aufziehend wieder in ihren ausgangszustand bringt, aber es den erfindern n?mlicher apparate dann nicht m?glich ist, ihre maschinen so zu konziepieren, dass diese dann unbegrenzte zeit laufen.

wenn ich eine maschine habe, die mehr masse nach oben bringt, als gleichzeitig nach unten verbracht wird, ohne dabei jedwelche anderen energieverluste zu haben, dann k?nnte ich sehr einfach eine sich st?ndig bewegende maschine bauen. das ist dann mechanisches grundschulniveau. h?tte herr gr?ter-blasius so eine maschine, dann m??te er geisteskrank sein, wenn er sich nicht sofort in die aula des deutschen museuums neben seine maschine setzen w?rde, und allen besuchern des deutschen museums damit beweisen w?rde, dass er ein pm hat. das deutsche museum h?tte in diesem fall bestimmt auch nix dagegen.

im prinzip ist es ganz einfach. egal ob felix w?rth, oder schauberger, oder von mir aus sogar bessler, oder wer auch immer, wer eine maschine vorweisen kann, die nicht nur einzelne schritte darstellt, sondern sich permanent bewegt, und dabei am besten sogar noch energie liefert ( pm 2. art ) der ist innerhalb von 24 h der ber?hmteste mensch, der je auf diesem planeten gewandelt ist. wie man aber sieht, ist das noch nicht passiert, oder ? und wieviele gibt es, die trotzdem behaupten sie h?tten ein pm prinzip entdeckt, man m??e es eben nur noch in reihe schalten, usw. ? und von wievielen von denen hat man je wieder etwas geh?rt ?

mfg

hans weidenbusch




Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7902
    • free energy research OverUnity.com
Hallo Hans,
hier anbei mal Deine Patentanmeldung.

Vielleicht kannst Du ja mal Dein Ger?t noch mehr beschreiben.

Wie genau soll das funktionieren ?

Hast Du mal eine Animation dazu irgendwie gemacht ?

Danke.

Gruss, Stefan.
P.S: Herr Howar und R?ckkamp von der Page:
http://freenet-homepage.de/nuetec/Gr%FCterBl.html
haben den Nachbau des Ger?tes
vom Gr?ter Blasius einem Herrn aus Berlin verkauft,
den habe ich aber noch nicht erreicht.. Leider sagte man mir nicht,
ob das Ding nun kontinuierlich l?uft...
(was ich kaum glaube, denn sonst h?tten Sie es bestimmt nicht verkauft...)
aber die wollen mal ein Video
raussuchen..

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy


Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7902
    • free energy research OverUnity.com
Um nochmal auf den Impulserhaltungssatz zur?ckzukommen:

Was ich ?berhaupt nicht verstehe, wieso im Versuch 2:
http://www.wissenschaft-frontal.de/Versuch2.htm
das linke Ger?t leichter wird, wenn es einen Luftbeh?lter
hochbringt ?

Kann mir das jemand erkl?ren ?
Was ist denn in dem grauen Raum ?
Auch nur Luft ?
Wieso wird da das Gewicht leichter ?

Also wenn man den Impulserhaltungssatz verletzen kann,
dann sollte man daraus auch einen Gravity Konverter
oder wenigstens ein UFO bauen k?nnen,
also Actio=Reactio verletzen k?nnen..

Offline DrWattson

  • Newbie
  • *
  • Posts: 44
Hallo Hans.

Ich m?chte mich Stefans Frage anschlie?en, warum soll im Versuch 2 auf der linken Seite w?hrend der Dreh- und vertikalen Transportbewegung die Summe der Gewichte niedriger als im Stillstand sein? Das verstehe ich auch nicht so ganz, w?re lieb wenn Du das mal genauer erkl?ren w?rdest. (Elevation belastet / Absenken entlastet - ist es das worauf Du hinaus willst?)

Und ?berhaupt, ich habe die Erkl?rungen der beiden Versuche vollst?ndig gelesen und ich denke auch halbwegs verstanden, warum belegt worden sein soll das acto <> reacto sein soll, ist mir nicht so recht klar geworden, vielleicht hierzu auch einen kurzen erkl?renden Satz von dir.

Schon mal vielen Dank und viele Gr??e, DrWattson.

PS: Ich habe von Stefan bereits 2 gelbe Karten f?r r?pelhaftes Verhalten erhalten, nur darum halte ich mich mit meinen Fragen ein wenig zur?ck und frage auch nur gaaaanz lieb.

Offline Gabi

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 85
    • Torkado
Von wegen unbestreitbar
« Reply #28 on: June 01, 2007, 10:10:22 AM »
Ich m?chte auch kurz darauf hinweisen, da? hier jemand im Irrtum ist. Im jeweiligen System mit Was ser wird das Was ser gleichzeitig in entgegengesetzte Bewegung gebracht (Kompensation), was entweder eine Nullanzeige bringt (Versuch 1), oder eben die entgegengesetzte wie links, weil nur das Was ser Kontakt hat mit der Grundfl?che. Ohne Was ser, wo das Gestell direkt die Hauptbeschleunigung aufnimmt und auf die Grundplatte ?bertr?gt, ist das bewegte System nur einkomponentig.

Mit Herrn Weidenbusch m?chte ich nicht streiten, das habe ich vor Jahren schon aufgegeben.

MfG
Gabi
« Last Edit: June 01, 2007, 08:33:03 PM by Gabi »

Offline DrWattson

  • Newbie
  • *
  • Posts: 44
Eventuelle Widerlegung des Impulserhaltungssatzes
« Reply #29 on: June 01, 2007, 07:27:43 PM »
Hallo Gabi.
Vielen Dank f?r den Hinweis, eigentlich sehe ich das ?hnlich wie Du.

So weit in die Tiefe mu? man sich allerdings gar nicht bewegen, ich w?rde (Wenn ich d?rfte!) den ganzen Versuchsaufbau als nicht zul?ssig ansehen. Per Definition sind Aussagen des Impulserhaltungs Satzes auf ein geschlossenes System bezogen, also ohne Einwirkung ?u?erer (Au?erhalb des Systemes auf das System wirkenden) Kr?fte.

So lange die Gravitationskraft auf das System (Aufbau) wirkt, k?nnte m.E. nach ein solcher Aufbau nur dann zu Aussagezwecken verwendet werden k?nnen, wenn dieser lageunabh?ngig die selben (Mess) Ergebnisse hervorbringt. Und das ist auszuschlie?en.

Sollte ich einem Irrtum unterliegen so m?ge man mich bitte korrigieren, bin schlie?lich auch nicht unfehlbar.

Quote
Mit Herrn Weidenbusch m?chte ich nicht streiten, das habe ich vor Jahren schon aufgegeben.

Siehste, die Welt ist ungerecht, Du m?chtest nicht, ich schon, darf aber nicht.

Viele Gr??e, DrWattson.

 

OneLink