Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics


  • *Total Posts: 514304
  • *Total Topics: 15303
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 3
  • *Guests: 10
  • *Total: 13

Author Topic: Hans Coler  (Read 40751 times)

Offline Walter Hofmann

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 300
Re: Hans Coler
« Reply #30 on: November 07, 2008, 10:33:50 AM »
Hi erutan,
es ist nicht moeglich speziell in kohlers apparaten graphit als isolierung zu benutzen, da es sich ja hier um die isolierung der lektrischen bauteile zu den magnetischen bauteilen verwendet wird. Graphit hat mit die besten elektrischen leitungseigenschaften und wie von eingehenden studien augewiesen hat bienen wachs eine hervorragende isolierungs eigenschaft auch fuer magnetische isolierung und das war so ziemlich alles was zur damaligen zeit verfuegbar war und zuverlaessige eigenschaften hatte. ausser ein paar im versuchsstadium befindliche phenol plasticen wie sie z.b. in der versuchsanstalt peenemuende entwickelt und getestet wurden ( fuer flugzeug fenster speziell in bezug auf vereisung etc.).
gretings
walt

Hi Walter

Kann ich mir eigentlich kaum vorstellen...es sei denn, das Wachs wurde zum Binden von Graphit o.ä. verwendet. Denn nach meiner Einschätzung bedarf es hier keiner elektrischen sondern einer magnetischen Isolation. In der master.pdf werden zwei Materielien zur Isolation immer wieder empfohlen: Mylar und Mica

Mylar ist eine dünne, manchal beschichtete PET Folie mit besonderen isolierenden Eigenschaften. Rettungsdecken (aus Verbandskästen) bestehen aus Mylar.
Mylar wird in der master.pdf zur elektrischen Isolation verwendet.

Mica ist Glimmer...allerdings dürfte es sich nicht um reinen Glimmer handeln sondern um sogenannte Mica-Tapes. Dabei handelt es sich um kunstharzgebundenen Glimmer in Form von biegsamen Bändern; manchmal auch selbstklebend.

Mica wird in der master.pdf zur magnetischen Isolation verwendet und zwar immer beim Kontakt zwischen Magneten und anderen Bauteilen.

Mica-Tape und Mylar gab es zu Colers Zeiten allerdings noch nicht. Ich nehme deshalb an, daß er so etwas wie Graphit verwendete. Es muß sich um ein stark diamagnetisches Material handeln.

An Eisen dachte ich auch. Ich nehme an, Du meinst den grünen, kunststoffummantelten Blumendraht.

In der master.pdf wird an einigen Stellen kupferummantelter Stahldraht angegeben. Den bekommst man als Schweißdraht. Er läßt sich allerdings nicht so leicht wickeln.

Grüße

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Hans Coler
« Reply #30 on: November 07, 2008, 10:33:50 AM »

Offline Walter Hofmann

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 300
Re: Hans Coler
« Reply #31 on: November 07, 2008, 11:22:22 AM »
Hi erutan,
zu dem eisen draht nein was ich benutzt habe ist dieser welcher mit getraenktem papier umwickelt ist, aehnlich was die benutzen fuer bonsay.
der schweiss draht mit kupfer ummantelung ist fuer gas loses MIG schweissen und hat einen resin kern und ist eine legierung mit etlichen anderen metall anteilen also nicht nutzbar fuer weicheisen anwendungen.
zu den beiden isolierungs materialien muss ich sagen dass ist immer so wenn jemand versucht etwas sehr altes nachzubauen und gleich neue materialien einsetzt, das funktioniert meistens nicht weil ja bei solchen sachen die funktion von einzel teilen im gesamten nicht bekannt ist.
 gruss
walter

Hi Walter

Kann ich mir eigentlich kaum vorstellen...es sei denn, das Wachs wurde zum Binden von Graphit o.ä. verwendet. Denn nach meiner Einschätzung bedarf es hier keiner elektrischen sondern einer magnetischen Isolation. In der master.pdf werden zwei Materielien zur Isolation immer wieder empfohlen: Mylar und Mica

Mylar ist eine dünne, manchal beschichtete PET Folie mit besonderen isolierenden Eigenschaften. Rettungsdecken (aus Verbandskästen) bestehen aus Mylar.
Mylar wird in der master.pdf zur elektrischen Isolation verwendet.

Mica ist Glimmer...allerdings dürfte es sich nicht um reinen Glimmer handeln sondern um sogenannte Mica-Tapes. Dabei handelt es sich um kunstharzgebundenen Glimmer in Form von biegsamen Bändern; manchmal auch selbstklebend.

Mica wird in der master.pdf zur magnetischen Isolation verwendet und zwar immer beim Kontakt zwischen Magneten und anderen Bauteilen.

Mica-Tape und Mylar gab es zu Colers Zeiten allerdings noch nicht. Ich nehme deshalb an, daß er so etwas wie Graphit verwendete. Es muß sich um ein stark diamagnetisches Material handeln.

An Eisen dachte ich auch. Ich nehme an, Du meinst den grünen, kunststoffummantelten Blumendraht.

In der master.pdf wird an einigen Stellen kupferummantelter Stahldraht angegeben. Den bekommst man als Schweißdraht. Er läßt sich allerdings nicht so leicht wickeln.

Grüße

 

OneLink