Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

Donations

Please Donate for the Forum.
Many thanks.
Regards, Stefan.(Admin)

A-Ads

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics


  • *Total Posts: 515739
  • *Total Topics: 15376
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 3
  • *Guests: 9
  • *Total: 12

Author Topic: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie  (Read 89316 times)

Offline Denis

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 69
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #105 on: April 19, 2007, 08:30:59 PM »
Hallo Marco,

hiermit m?chte ich Dir "Willkommen!" sagen und ich versichere Dir, da? ich mich freue, da? wieder jemand hinzu gekommen ist.

Zuvor hatte ich bereits einen Hinweis gegeben, da? mir augenblicklich private Dinge vorrangig sind, dabei bleibe ich auch. Aber weil ich an Stefan mit Bezug auf seinen Beitrag in Reply 96 einen kurzen korrigierenden Hinweis geben wollte, bin ich trotzdem wieder rein gekommen. Das mit Stefan stelle ich jetzt zur?ck, er wird es schon verstehen.

Marco, ich liebe seit langem die Skeptiker,  angefangen bei den Klassikern Sextus Empiricus und Phyrron und noch weiter zur?ck bei den Vorsokratikern.
Vielleicht werde ich auch Dich m?gen, wenn Du hier mitmachst.

In K?rze nun, damit auf die drei von Dir genannten Schlu?fragen schon mal eine kurze Reaktion da ist,
zu 1)  Was m?chte ich mit meiner L?sung erreichen? Da? irgendjemand mit gutem technischem Verst?ndnis Verst?ndnis mit Geduld zuh?rt und dann versteht, was ich vermitteln m?chte. Dann soll es weiter gegeben werden an jeden weiteren Interessierten. Und ich m?chte bei all dem in meinem bisherigen Leben weiter machen, weil mir noch andere Dinge wichtig sind und f?r die ich Ruhe ben?tige.

zu 2)   Ja, ich bin ?berzeugt, da? bei Ber?cksichtigung der wenigen, aber unbedingt zu beachtenden Voraussetzungen ein Kraft-?berschu? vorhanden ist. Das ist nicht ein glauben im Sinne der Kirche wie "f?r wahr halten", sondern eine ?berzeugung nach jahrelangen selbstkritischen (und f?r andere Menschen wohl "absonderlichen") ?berlegungen und dazu den Versuchen, die mir in beengten Verh?ltnissen m?glich waren.

zu 3)  Ob ich einen von Euch zu mir einladen w?rde? Da ich keinen von Euch bisher pers?nlich kenne: NEIN ! Dazu drei Erg?nzungen, um es halbwegs verst?ndlich zu machen.
a) Seit nun etwa 25 Jahren bereits lebe ich je l?nger je mehr vom Weltgeschehen m?glichst abgeschieden. Ich lese keine Tageszeitungen mehr, schaue kein Fernsehen, habe in dieser Zeit nicht eine einzige Reise oder auch nur gr??ere Tour gemacht, spreche aber mit Nachbarn und besonders der Kreativit?t wegen mit Kindern sehr gern.
Als Kontakt zur "Au?enwelt" gen?gen mir alle paar Monate mal ein Besuch wirklich ausgew?hlter Bekannter.
b) Dennoch mir bislang ebenfalls unbekannten Besuch ?berlegte ich (und noch weiter) in Bezug auf das Paar Adolf und Inge Schneider. Sie m??ten mir zusichern, mir auch beim v?lligen Verstehen von allem, das ich zu bringen h?tte, mir meine notwendige
Ruhe zu lassen, soweit es machbar w?re.
3) Mein wahrscheinlich letzter Versuch, einen "Fachmann" (wenn erw?nscht, auch in Begleitung von zwei, drei kritischen, aber sachkundigen Kollegen) in direkter Ansprache zu mir einzuladen, der ging so: Bin zur hiesigen Schule gegangen, habe mich nach dem zust?ndigen Physiklehrer erkundigt, bin zum genannten Termin dort gewesen. Es war in der Pause, Lehrpersonal am Tisch beisammen, Jugendliche ringsum und mit Fragen an diese. Im offenen Gespr?ch, von anderen Personen umgeben, habe ich meine Bitte vorgetragen und mein Angebot gemacht: Bitte!  Bitte h?ren Sie mir zu. Hier sind in bar 500 ? (f?nfhundert) als kleine Anerkennung f?r die Jugendlichen in der Physikgruppe, weitere Unterst?tzung f?r Versuche und Ger?te stelle ich in Aussicht. Meinen Schein in der Hand nochmals meine Bitte: h?ren Sie bitte zu! Er war so freundlich. Ich versuchte in kurzen Z?gen das schwingende, doppelbeinige inverse Pendel zu erkl?ren, die Kraft?bertragung, die Beobachtungen und bat nur darum, da? er sich ?berzeugen m?chte und mir die wissenschaftlich fundierte Formel f?r die Kr?fte vermitteln m?ge.

Der Physiklehrer, offen im Raum von Jugendlichen umgeben, die Lehrerkollegen vom Tisch her das verfolgend, sagt zu mir: "Ich glaube ihnen nicht."
Ich habe zur?ck gefragt, ob er das Geld meinte, das ich geben wollte. Er wiederholte nur: "Ich glaube ihnen nicht." Ich habe nochmals gefragt, ob er denn nicht f?r die an Physik interessierten Jugendlichen das Geld (und mehr in Aussicht) annehmen m?chte.
Da wurde mir erkl?rt, da? die genug h?tten an seinem Unterricht und mehr eigentlich auch nicht wissen wollen.

Ich mu? gleich in den Garten, die Erinnerung erregt mich. Marco, la? es f?r heute gut sein, bleib bitte in der Runde, wir ben?tigen jeden und die kritischen am dringendsten dann, wenn sie auch fachkundig sind.

Einen guten Abend Dir und den anderen
"Denis" (das ich auch gern erkl?re, wenn es interessiert)

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #105 on: April 19, 2007, 08:30:59 PM »

Offline Reisender

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 75
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #106 on: April 19, 2007, 08:34:45 PM »
Also ich stimme dem DrWattson und Allianz zu! Korrekt und sachlich kretisiert ohne Beleidigungen!

Meine Meinung ist. Wenn man der Menschheit helfen will, einfach raus mit dem Wissen und Gott wird schon einen daf?r auf seine Art belohnen. Abgesehen davon, glaube ich sowieso nicht, dass wir selber etwas erfinden. Ich habe mich mit dem Thema Inspiration u.?. besch?ftig und wei? mit ziemlicher Sicherheit auch aus eigener Erfahrung, dass unsere Ideen im Kopf die wir so eitel f?r eigen halten, nie und niemals eigen sind! Aber das ist ein anderes Thema f?r andere Foren!

Denis erinnert mich einbi?chen an meinen Opa. Er kann auch Stunden lag um den hei?en Brei erz?hlen, weil er eben viel zu erz?hlen hat wie es bei alten Menschen so ist, deswegen schaue ich auf die Ausf?hrungen von Denis mit geduldiger Milde, nee ich glaube Respekt zu, obwohl ich im stillen hoffe wenn ich alt bin, nicht so zu werden.

Wir reden einfach aus unterschiedlichen Bezugspunkten heraus. W?hrend Denis, sein Leben zu genie?en scheint und abschweifend das Gezwitscher der V?gel erw?hnt, muss unser einer verbissen im harten Kampf des Arbeitslebens k?mpfen und fragt sich jeden Tag aufs Neue. Warum das Leben so beschaffen ist, dass wir nur soviel zum Leben bekommen um den n?chsten Tag zu ?berstehen, aber sowenig um mit der t?glichen Folter, Aufstehen und zu Arbeit zu gehen, nicht komplett aufh?ren zu k?nne?

Es gibt ein altes russisches Sprichwort: ?Ein L?ffel ist nur zum Mittagessen vom Nutzen!?

W?hrend wir gerade 13 Uhr Nachmittag haben und uns der Magen volle Pulle knurrt, hat Denis gerade schon zu Abendbrot gegessen und uns kommt es so vor als w?rde er uns mit seinem Verz?gern ??rgern? in dem er uns nicht vertr?t wie wir den L?ffel beschaffen k?nnen! *g*

Ich schw?re Euch, wenn ich 1ne Million auf dem Konto h?tte und nicht geglaubt h?tte mit TPU oder Denis Erfindung oder Wasserauto u.?. Geld einbi?chen zu sparen um auch positive Seiten des Lebens konsumieren zu k?nnen, w?rde mich der ganze Zeug von FE nicht die Bohne interessieren. Ich w?rde es h?chstens aus Langeweile versuchen zu verstehen, um mein Wissensdurst zu stillen.

Und schaut was passiert. Man verzichtet auf den Mittagessen und die Verbitterung daraus und der Hunger zwingt einen vielleicht selber zu forschen und zu basteln und wenn ich was erfinde, werde ich es mit dem Rest nicht teilen. Denn der Rest hat es mit mir genau so gemacht.

Ach ?brigens, ich habe mich nicht entbl??t, ich bin der Spiegelbild von EUCH allen, weil ich wei?, wir sind ALLE identisch im Inneren, nur in der Peripherie mit leichten Unterschieden.

Und solange die Menschen das nicht erkennt, wird Gott jeden FE Erfinder der aus falschen Motiven forsch, mit 1001 f?r Ihn pseudokonsistenten Blindheiten schlagen.

Nachtrag:
@Denis


Mein herzliches Beileid. Ich kann nachf?hlen wie unangenehm und frustrierend es gewesen sein m?sste.
Deine Geschichte mit dem Physiklehrer zeigt, wie arrogant wir alle sind. Er lebt halt in seinem verbitterten Bezugspunkt und das war seine Meta-Rache. Das ist ?brigens der Sinn der stofflichen Welt. Uns zu foltern und zugucken wie wir uns r?chen und wenn einer schafft nicht zur?ck zu schlagen wird er ein Erl?ser.

Offline Denis

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 69
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #107 on: April 19, 2007, 08:47:09 PM »
Marco,
habe beim ?berlesen meines Textes von vorhin das Hingeschluderte gesehen, das sieh mir bitte nach. Es sind Fl?chtigkeiten darin, die nicht sein d?rften. Es war zu eilig geschrieben, aber mir war vorrangig wichtig, Dir heute noch etwas zu antworten. - Ich hoffe auf gute Zusammenarbeit, d.h. hier wohl:
zusammen denken, zusammen-finden.

Denis

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #107 on: April 19, 2007, 08:47:09 PM »
Sponsored links:




Offline allianz

  • Newbie
  • *
  • Posts: 7
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #108 on: April 19, 2007, 10:09:58 PM »
Danke f?r die Beantwortung, Denis,

Du siehst, es kommen mehr Stimmen, die das gewisse ETWAS fordern. Aufmerksamkeit ist ein kostbares Gut. Nutze es bitte nicht aus, sondern gib uns DEN, nach Deinen Worten "unbeachteten Effekt der Bipedie", damit wir ?ber Deine Ans?tze sprechen k?nnen.

Zu meiner 1. Frage. OK. technisches Verst?ndnis ist da, genug Geduld ist da (ich bin ein perfekter Zuh?rer), habe ALLE M?glichkeiten um es zu bauen, zu testen oder zu otimieren (habe genug Leute vom Fach) und genug M?glichkeiten der Welt alles mitzuteilen. All das, was Dir wichtig ist.

K?nnen wir loslegen???

Meine Empfehlung w?re, nat?rlich nur, wenn Du, Denis, einverstanden bist:

- lass Dir genug Zeit und fasse erst einmal ALLES schriftlich zusammen, z.B. an Deinem PC, oder auf Papier, (ich glaube nicht nur mir kommt alles etwas durcheinander vor)
- sammle gen?gend Material und f?ge es bei,
- als letztes beschreibe den Vorgang ausf?hrlich (Haar genau), wie Du Deine(n) Versuch(e) durchgef?hrt hast,

das alles ohne hier Kr?mel f?r Kr?mel verstreut preis zu geben. Und Du solltest nur hier etwas schreiben, wenn Du dabei Hilfe ben?tigst (z.B. wenn Dir unsere Fragen weiterhelfen). Danach schickst Du alles per Post (Brief, eMail) an Harti. Der ist mit Sicherheit der beste Ansprechpartner. Der stellt alles online. Danach gehen wir es Schritt f?r Schritt durch.

ICH garantiere Dir daf?r die Ruhe die Du brauchst. OK???

Beste W?nsche
Marco - Alias Allianz

Offline Denis

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 69
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #109 on: April 19, 2007, 11:07:39 PM »
Marco,

bevor mein Tag hier am Laptop zuende geht (anderes wartet noch), m?chte ich Dir best?tigen, da? ich es gelesen und wohl auch verstanden habe, was Du schreibst.

Das ist mehr, als ich vom Leben je erwartet h?tte. Und ich w?nsche sehr, da? bei konzentrierterer Kl?rung der zugrunde liegenden Physik und optimierter, engerer  Zusammenarbeit auch f?r Dich das dabei sein wird, das Du erwartest und sogar mehr.

La? uns weiter sehen, ruhig bleiben, f?r jetzt mein ?bergro?es Dankesch?n

Denis


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #109 on: April 19, 2007, 11:07:39 PM »
Sponsored links:




Offline DrWattson

  • Newbie
  • *
  • Posts: 44
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #110 on: April 19, 2007, 11:09:28 PM »
Hallo Denis, hallo Marco.
Marcos Vorschlag ist wirklich sehr gut! Dem m?chte ich mich unp?belnd in vollem Umfang anschlie?en. Auch der Vorschlag, die Unterlagen zu Stefan zur weiteren Bearbeitung zu schicken ist excellent, bei ihm w?ren sie mit Sicherheit in guten H?nden.

Denis, ich kann jetzt nat?rlich nur f?r mich sprechen, ich bin ein durchschnittlich intelligenter Mensch (hoffe ich zumindest zu sein!), mit deinen Ausf?hrungen und auch deinen Argumentationen bin ich, ich gebe es zwar nicht gerne zu, hoffnungslos ?berfordert. Ich bekomme dort irgendwie keinen Zugang und f?rchte das es ausser mir hier noch viele Andere gibt, denen es ?hnlich ergeht.

G?nn dir doch einfach die k?nstlerische Forums Pause und bring die Sachen ordentlich aufs Papier, genau so wie Marco (allianz) es geschieben hat und in ein paar Tagen sind wir alle viel zufriedener.

Viele liebe Gr??e von DrWattson.

Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7930
    • free energy research OverUnity.com
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #111 on: April 20, 2007, 01:24:14 AM »
Hi Denis ,
ich kann sehr gut verstehen, dass Du jetzt nach 25 Jahren Enthaltsamkeit in Bezug auf die technische Kommunikation erstmal etwas nachholen musst und gerne mal mit Gleichgesinnten "plauderst".
Mit Deinen Nachbarn geht das wahrscheinlich nicht, da sie die Sache nicht verstehen....
Wir, bzw. Ich h?re(n) Dir auch gerne zu, aber meine (unsere) Zeit ist auch kostbar und wir sind auch leider schon von einigen anderen Leuten an der Nase herumgef?hrt worden...
Deshalb werde ich jetzt erstmal nur weiter im Hintergrund mitlesen und erst wieder aktiv werden, wenn es etwas Konkretes gibt.
Sch?nen Abend an alle.
Gruss, Stefan.
P.S. Bloss keinen Leuten etwas zeigen, die sich daf?r nicht interessieren oder die ignorannt sind. Bringt nichts, den Fehler habe ich fr?her auch gemacht...
« Last Edit: April 20, 2007, 10:05:33 PM by hartiberlin »

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #111 on: April 20, 2007, 01:24:14 AM »
Sponsored links:




Offline hartiberlin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 7930
    • free energy research OverUnity.com
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #112 on: April 20, 2007, 01:31:27 AM »
Hi Marco, kannst Du vielleicht mal Deine Erfahrung mit Herrn K?nstler n?her erl?utern ? Mach vielleicht mal einen neuen Thread auf. Aber bitte nur sachlich und keine Beleidigungen posten, denn ich m?chte keinen ?rger bekommen. Danke.
P.S. Josef, die Familie Schneider kannst Du ruhig mal einladen, die sind wirklich sehr nett und k?mmern sich auch um die Sache. Die geben ja die Zeitung Netjournal raus.
Gruss, Stefan.

Offline Denis

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 69
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #113 on: April 20, 2007, 06:26:56 AM »
...bin ich, ich gebe es zwar nicht gerne zu, hoffnungslos ?berfordert. Ich bekomme dort irgendwie keinen Zugang und f?rchte das es ausser mir hier noch viele Andere gibt, denen es ?hnlich ergeht.
.....................................................
DrWattson,

weil Du mir taufrisch-fr?h als erster Mensch entgegen kommst, Dir mein erstes "Guten Tag!"
Wenn Du weiter vorn nachschaust, wirst Du etwas von "Quintenzirkel" finden.
Da stand ich diesen hochkomplexen Dur-/Moll-Gef?gen auch jahrzehntelang hilflos gegen?ber, aber ich sp?rte eine einfache L?sung. Ich habe sie! Und ich m?chte das gelegentlich an einen Harmonie-Lehrer oder einen Musikverlag wie Schott weiter geben.
Mir ist das zuvor Unentwirrbare jetzt wie eine gro?e, nahezu voll durchsichtige Qualle. Aber in lebendiger Bewegung. Und der hauchzarte K?rper-Aufbau (hier ein viel zu hartes Wort) ist doch nachvollziehbar f?r andere klar erkennbar. - Als Vergleich, Du verstehst, da? ich Dich verstehe?
..............................

G?nn dir doch einfach die k?nstlerische Forums Pause und bring die Sachen ordentlich aufs Papier, genau so wie Marco (allianz) es geschieben hat und in ein paar Tagen sind wir alle viel zufriedener.
.....................................
"In ein paar Tagen" wird ein Mann wie Marco wahrscheinlich ?hnlich wie ich bei der vorl?ufigen gedanklichen Abkl?rung des weiteren Vorgehens sein. Das geht nicht mehr hoppla-hop, Dr. , alter Mann ist kein D-Zug. "Gut Sach`will Weile haben", mahnte meine Mutter.
Wenn Dir aber eine ungef?hre Zeit-Angabe erw?nscht ist, dann eher so:
Wenn jetzt mal wieder die liebe Sonne lacht, g?nn Du dir auch mal eine Pause. Die kann  unter zehn Minuten sein, aber versuche es mal.  Die warmen Strahlen einfach ruhig auf Dich zukommen lassen, dann im wohligsten Gef?hl die Reisegeschwindigkeit und die Strecke ?berschlagen, von wo die Strahlen losged?st sind.

Dann, immer noch Augen zu (guck ja nicht da rein!), denkst Du mal an die Gegenseite, ungef?hr in der gleichen, von Dir errechneten Position, aber zentral durch den Riesen-Ofen durch. Und dort ziemlich genau, wenn Du (wir nat?rlich alle mit, auch die Berge und Fl?sse, selbst den Bush nicht vergessen) mit dem ?blichen Tempo weiter um die Sonne rumkreist, da liegt der Zeitpunkt, den ich jetzt mal als einen Vorschlag f?r die terminliche Abstimmung mit Marco nenne. - Also halbes Jahr, davor gar nix.

Denis

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #113 on: April 20, 2007, 06:26:56 AM »
3D Solar Panels

Offline Denis

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 69
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #114 on: April 20, 2007, 07:02:06 AM »

"Deshalb werde ich jetzt erstmal nur weiter im Hintergrund mitlesen und erst wieder aktiv werden, wenn es etwas Konkretes gibt
P.S. Bloss keinen Leuten etwas zeigen, die sich daf?r nicht interessieren oder die ignorannt sind. Bringt nichts, den Fehler habe ich fr?her auch gemacht..."
................................................
Stefan, gro?er Harti

weil ich nichts weiter von Dir (und der Dame dort) beim Lauf- und Stolper-?ben sah, bist Du jetzt wieder in meinem Innen-Kino eine Lokomotive, so richtig energie-vollgepackt. Doch jetzt in modernerer Zeit eine hochmoderne Diesel-Lok. Und die nicht vorn ziehend, sondern den ganzen Zug mit den Forumsw?gelchen vor sich her dr?ckend.

Was sich da alles tut, ist f?r mich unvorstellbar, aber insgesamt mehr positiv, das w?nsche ich Dir und allen Mit- und Weiter-Reisenden. Nun meine Bitte:
rangier mein Thema sanft raus, mach das mit einem abgerundeten Abschlu? zu. Aber gib mir bitte zuvor noch die Gelegenheit, etwas zu antworten, wo Offenes nachh?ngt.

Also ich m?chte gern noch ein paar Worte los werden und dann ist das Thema hier zu-ENDE.
Je nach Marco-Planung und wie der Himmel es lenkt, k?nnte dann ein ?hnliches, aber sehr inhaltsreicheres Thema neu aufgemacht werden, etwa:
"?ber einen bislang unbeachteten Effekt"  (Bericht zur Sache)
oder:
"?ber ?hnlichkeiten beim Rad und dem bipeden Laufen" (noch ein Bericht mit Belegen)

Gr?? Dich, Stefan
und wenn Dir die Diesel-Lok unsympathisch ist, mache ich Dich zum Supermann, w?re das nach Deinem Geschmack?
So auf 80 kg runter und immer bequem 20 kg Blei im extra stabilen Rucksack, gut gepostert, macht 100 immer gut berechenbare kg, immer Schrittz?hler  f?r den Kalorienverbrauch-?berblick dabei, da macht Laufen Freude - und sooo gesund!  ;D

Offline pese

  • TPU-Elite
  • Hero Member
  • *******
  • Posts: 1598
    • Freie Energie und mehr ... Free energy and more ...
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #115 on: April 20, 2007, 08:35:44 AM »
 Hallo Danis,

bleib ruhigund gelassen , steheeinfach ?BER solchen
Leuten die ?ber "Zweifel aufbringen" nur Informationen entlocken wollen , resp. das Interesse der Mitleser zum Nullpunkt bringen wollen, um eine
sich aufbauende Lesergemeinschaft und INTERESSE an diesem Thema , eventuell auch , zu sabotieren !!!
(Unterdr?ckugstechnik!!)
Zudem hat es keinen Sinn als "angeblicher" Overunity-Interessierter , sich hier herumzutummeln nur um letztlich abwertende Indeen und Fragen zuzustellen anstatt aufbauend oder produktiv zu wirken . Deine Idee ist grossartig und wert durchdacht zuwerden , denn d?mmer kann man von Nachdenken nicht werden , es sind immer Schritte zu
Erkenntnissen , die HIER oder auf ?hnlichen Gebieten
JEDEM einen Fortschritt bringen der der sich gedanklich (auch hiermit) besch?ftigen "konnte".
Dies ganz unabh?ngig ob DIES von Dir er?rterte
Prinzip (oder Vermutung) zu einer L?sung kommt oder
nicht.
Das auch hier Schwingung und Harmonie miteinfliessen k?nnen (Pendel) ist sicher ein zutreffendes Gef?hl von Dir , zu dem Thema habe einige wissenschaftl Links iin meiner Sammlung , die ich Dir ?bers Wochenende zusammensuche und ?bermittle
Gruss Gustav Pes

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #115 on: April 20, 2007, 08:35:44 AM »
3D Solar Panels

Offline allianz

  • Newbie
  • *
  • Posts: 7
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #116 on: April 20, 2007, 10:47:56 AM »
Hallo zusammen,

hi pese, ich verstehe Dich vollkommen. Aber zwischen einer Behauptung und offen gestellter Frage liegt ein sehr gro?er Unterschied. Ich habe auch sehr viele Ideen zu R?dern/ Antrieben, Generatoren und anderem in vielen Modellen umgesetzt, ich habe nie behauptet immer nur gefragt. Ich kann dazu sagen, es gab viel zu lernen (darum sind wir hier). Heute sehe ich, wie schon gesagt, in Ans?tzen, ob etwas brauchbares dabei ist, weil die Erfahrung da ist.

So ein Forum ist doch super, um Ideen zu pr?sentieren und dar?ber zu diskutieren. Es l?ge mir fern, hier Leute zu "unterdr?cken". Solange es aber keinen Hauch von Ans?tzen gibt und nur drumrum erz?hlt wird, ist das ?rgerlich (Zeit, Geld, Aufmerksamkeit, Entt?uschungen).

Im Falle Denis, was war das nun? Ein Kurzer Sprint durch SEINE Welt? Oder gibt es da wirklich mehr? Ich bin gespannt, aber nicht "?ber"spannt. Die Beispiele vom breitbeinig stehenden Gesellen oder die Leiter mit den Gewichten. Das der Druck gro? ist, ist doch klar, den Druck erzeuge ich immer nur mit bestimmten Winkeln oder Hebeln. Und da greifen immer wieder die bekannten Gesetze. Ich m?sste mir die M?he machen, euch bildlich anhand der Winkel- und Druckzust?nde, inkl. Weg und Zeit DIESER genannten Beispiele zu zeigen, dass in dieser Konstelation NIE overunity rauskommt. Weil mehr hat er ja nicht geschrieben - darauf habe ich gewartet. Das w?re die Diskussionsgrundlage gewesen.

?brigens, ich h?re auch gern Geschichten, wie alle anderen auch ;-) und ich bin ein sehr freundlicher Mensch.

So ein Besslerrad ist sehr faszinierend, ich bin auch davon "angesteckt". Meine Devise ist aber: N?CHTERN bleiben. Denn wie oft ist man fast wie betrunken, wenn man denkt etwas gefunden zu haben???

In diesem Sinne hoffe ich auf mehr...

Gru?
Marco - Alias Allianz

Offline rensseak

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 330
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #117 on: April 20, 2007, 11:30:25 AM »
Hallo zusammen,

hi pese, ich verstehe Dich vollkommen. Aber zwischen einer Behauptung und offen gestellter Frage liegt ein sehr gro?er Unterschied. Ich habe auch sehr viele Ideen zu R?dern/ Antrieben, Generatoren und anderem in vielen Modellen umgesetzt, ich habe nie behauptet immer nur gefragt. Ich kann dazu sagen, es gab viel zu lernen (darum sind wir hier). Heute sehe ich, wie schon gesagt, in Ans?tzen, ob etwas brauchbares dabei ist, weil die Erfahrung da ist.

So ein Forum ist doch super, um Ideen zu pr?sentieren und dar?ber zu diskutieren. Es l?ge mir fern, hier Leute zu "unterdr?cken". Solange es aber keinen Hauch von Ans?tzen gibt und nur drumrum erz?hlt wird, ist das ?rgerlich (Zeit, Geld, Aufmerksamkeit, Entt?uschungen).

Im Falle Denis, was war das nun? Ein Kurzer Sprint durch SEINE Welt? Oder gibt es da wirklich mehr? Ich bin gespannt, aber nicht "?ber"spannt. Die Beispiele vom breitbeinig stehenden Gesellen oder die Leiter mit den Gewichten. Das der Druck gro? ist, ist doch klar, den Druck erzeuge ich immer nur mit bestimmten Winkeln oder Hebeln. Und da greifen immer wieder die bekannten Gesetze. Ich m?sste mir die M?he machen, euch bildlich anhand der Winkel- und Druckzust?nde, inkl. Weg und Zeit DIESER genannten Beispiele zu zeigen, dass in dieser Konstelation NIE overunity rauskommt. Weil mehr hat er ja nicht geschrieben - darauf habe ich gewartet. Das w?re die Diskussionsgrundlage gewesen.

?brigens, ich h?re auch gern Geschichten, wie alle anderen auch ;-) und ich bin ein sehr freundlicher Mensch.

So ein Besslerrad ist sehr faszinierend, ich bin auch davon "angesteckt". Meine Devise ist aber: N?CHTERN bleiben. Denn wie oft ist man fast wie betrunken, wenn man denkt etwas gefunden zu haben???

In diesem Sinne hoffe ich auf mehr...

Gru?
Marco - Alias Allianz

Hallo Allianz,

dann verstehe ich dich allerdings nicht warum du hier ?berhaupt schreibst, wenn dir schon von vornherein deine erfahrung zuhaucht, da ist nichts drann!? aber bitte lass doch die anderen selber entscheiden ob etwas drann ist oder nicht oder beteilige dich mit sachlichen argumenten aber nicht gleich mit anfeindungen. Aber das war das was du und DrWattson mit euren ersten posts getan habt. da war nix mit "freundliche Menschen" zu sp?ren gewesen.

MfG
Norbert

Offline allianz

  • Newbie
  • *
  • Posts: 7
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #118 on: April 20, 2007, 01:32:30 PM »
 
Hallo Norbert,

besten Dank f?r Deine Antwort. Du hast recht, ich versuche es sanfter.

Wir wollten doch ?ber Ideen und Ans?tze diskutieren. In diesem Fall den "unbeachteten Effekt

der Bipedie". Das Thema von Denis finde ich sehr interessant. Pendel etc. sind unberechenbare

Faktoren. Aber die von ihm gebrachten Beispiele sind schnell wiederlegbar. Darum dachte ich,

lieber abwarten, bis der Punkt angesprochen wird, wo der Energieerhaltungssatz verletzt werden

w?rde. Da der nicht gekommen ist, wollte ich bei Denis direkter nachfragen. Denn das, so

dachte ich, w?re doch eine bessere Diskussionsgrundlage, als die gebrachten Beispiele. Aber

Norbert, es kann sein, dass ich mich geirrt habe und hier lieber die Beispiele im Vordergrund

stehen. OK, dann halte ich mich zur?ck.


Es ist aber leider gottes immer so, dass die gebrachten Beispiele (Verk?rperungen der Ideen)

sehr kompakt und verkleidet sind. Mitunter auch komplizierter dargestellt werden. Aber wenn

man sie entkleidet, also die Hebel, Winkel, Geschwindigkeiten und das ganze Zeug, hervorhebt,

dann bleibt oft nicht mehr viel ?ber davon. Nun kann man sagen, dass das alles NICHT

berechenbar ist und so manche Effekte sehrwohl overunity sind. Ja, davon bin ich ?berzeugt -

und es muss sie geben.

Darum habe ich nach dem WIE (Punkt) gefragt.

Ich w?rde mich sehr gern an den Diskussionen beteiligen und sachliche Argumente bringen, aber nicht bei diesen Beispielen, die die Grundlage sein sollen. Darum halte ich mich doch lieber etwas zur?ck und nehme keine fremden Entscheidungen mehr vorweg.

++++++++++++++++

Hallo Harti,

also Herr K?nstler hatte mir damals berichtet, per Mail, dass er noch kein "von selbst

lauffendes Rad" hat und man nur den derzeitigen Entwicklungsstand sehe. Im besagtem engl.

Forum ich aber eine andere Behauptung von ihm gelesen hatte. Darum wollte ich gern hinfahren. Aber per

Mail sagte er dies eben. Dort ging die ganze Forumgeschichte auch ?ber Monate. Mit etlichen

Bildsequenzen. Man konnte an den Bildern feststellen, dass bestimmte Hebel und Winkel f?r die

bedingungslose Vernichtung von Energie beitragen w?rden. Ich denke sein Rad ist so eine Art

Pendel, welches die Energie aus ein h?her gebrachtes Gewicht beziehen soll (mit Schwung), um dann abzurollen und erneut zu beginnen. Das alles ist wieder sehr kompliziert verkleidet. Die Effekte aber die gleichen.

Wenn ich hier einmal zum bestengeben darf, womit evtl. gute Effekte zu realisieren sind, dann w?ren das Schwingungen (kleine oder gro?e) mit Gewichtsverlagerung. Daher dachte ich, dass Denis dazu andere Ideen hat. Vielleicht ja auch zur?ckh?lt? Wer wei??

Bis dahin
Gru?
Marco - Alias Allianz



Offline Denis

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 69
Re: Ein unbeachteter Effekt der Bipedie
« Reply #119 on: April 20, 2007, 01:34:57 PM »
An Alle

Nach der Mitteilung und dem Angebot von Marco vom Vor-Abend hatte ich ihm eine Best?tigung gegeben. Ich dachte wirklich: jetzt legen wir los, jetzt geht`s zur Sache. Wir kl?ren in den folgenden Monaten alles, soweit es nur eben m?glich.

Dann hatte ich heute fr?h bereits Stefan mitgeteilt, da? er dieses von mir angegebene Thema beenden m?chte. Nach einem halben Monat etwa k?nnten wir dann mit den vorliegenden Arbeitsergebnissen mit etwas ver?nderter Thematik neu beginnen.

Meine n?chsten Gedanken waren darauf gerichtet, jedem einzelnen Teilnehmer hier noch ein paar Worte zu schreiben. Das leider viel zu kurz gekommene an Anregungen und Fragen sollte zumindest mit gutem Willen einen akzeptablen Abschlu? haben.
Dazu hatte ich hier bei mir schon Stichw?rter notiert f?r Norbert, Pese, Magnetizer besonders, aber eigentlich f?r alle.

Erg?nzend dazu wollte ich als Summe des bisherigen Bem?hens eine Zusammenfassung geben und m?glichst konzentriert die Grundregel oder das Prinzip des Aufbaus darlegen und mit den hier angesprochen Variationen erl?utern.

Nachdem ich kopfsch?ttelnd heute fr?h aber die Mitteilung von Marco hier im Forum las, frage ich mich, wie das von gestern denn nun zu verstehen sein k?nnte.

Nun meine Bitte an Marco: Ich habe bereitwillig auf die drei Fragen von Dir geantwortet. Nun w?re ich an der Reihe, Dich etwas zu fragen.  
W?rdest Du mir bitte die Irritation nehmen und nun an meiner Stelle f?r das Forum

1.)  die angesprochenen f?nf unterschiedlichen Modelle kurz kennzeichnen k?nnen?

2.)  das gleiche Wirk-Prinzip in allen Modellen erkennen und darstellen k?nnen?

3.)  die f?r Dich erkennbare oder vermutete Nicht-Funktionsf?higkeit erl?utern?

Mit freundlichem Gru?
Denis





 

OneLink