Language: 
To browser these website, it's necessary to store cookies on your computer.
The cookies contain no personal information, they are required for program control.
  the storage of cookies while browsing this website, on Login and Register.

GDPR and DSGVO law

Storing Cookies (See : http://ec.europa.eu/ipg/basics/legal/cookies/index_en.htm ) help us to bring you our services at overunity.com . If you use this website and our services you declare yourself okay with using cookies .More Infos here:
https://overunity.com/5553/privacy-policy/
If you do not agree with storing cookies, please LEAVE this website now. From the 25th of May 2018, every existing user has to accept the GDPR agreement at first login. If a user is unwilling to accept the GDPR, he should email us and request to erase his account. Many thanks for your understanding.
Amazon Warehouse Deals ! Now even more Deep Discounts ! Check out these great prices on slightly used or just opened once only items.I always buy my gadgets via these great Warehouse deals ! Highly recommended ! Many thanks for supporting OverUnity.com this way.

User Menu

A-Ads

MN LiveCoach

Masternodes Live Coaching

Powerbox

Smartbox

3D Solar

3D Solar Panels

DC2DC converter

Micro JouleThief

FireMatch

FireMatch

CCKnife

CCKnife

CCTool

CCTool

Magpi Magazine

Magpi Magazine Free Rasberry Pi Magazine

Battery Recondition

Battery Recondition

Arduino

Ultracaps

YT Subscribe

Gravity Machines

Tesla-Ebook

Magnet Secrets

Lindemann Video

Navigation

Products

Products

WaterMotor kit

Statistics

  • *Total Members: 83475
  • *Latest: cecvic

  • *Total Posts: 513277
  • *Total Topics: 15278
  • *Online Today: 44
  • *Most Online: 103
(December 19, 2006, 11:27:19 PM)
  • *Users: 5
  • *Guests: 11
  • *Total: 16

Author Topic: Steven Marks TPU Nachbau  (Read 319161 times)

Offline Gustav22

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 182
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #720 on: March 17, 2008, 05:48:18 PM »
Da hat einer im englischen teil was gutes, denk ich, aufgeschrieben.

http://www.overunity.com/index.php/topic,4297.msg83207.html#msg83207

Es geht so:

http://en.wikipedia.org/wiki/Close-packing

http://cst-www.nrl.navy.mil/lattice/index.html

http://www.youtube.com/watch?v=RXO7-Lajxdg

http://www.everyscience.com/Chemistry/Inorganic/Ionic_Solids/a.1296.php

[schnipp-schnapp]

Ich bin sicher, dass viele von Ihnen die aufgef?hrten internet-referenzseiten bereits gepr?ft haben und anfangen zu glauben, dass dieses posting hier fehl am platz ist.  Oh Ihr kleingl?ubigen.
Es w?re nachl?ssig von mir, an dieser stelle mit meiner erl?uterung zu beginnen, ohne vorher darzulegen, welche energie Sie hier alle zu nutzen versuchen. Kurz gesagt geht es quasi um atomare energie, aber nicht um die, im ?blichen sinne dieser bezeichnung (ich werde f?r ?atomar? ab sofort das wort ?Dichte? verwenden).
Bei materie handelt es sich um nichts anderes als um stehende sp?rische wellen im flie?enden ?ther! Ich h?re schon, wie die rolll?den heruntergelassen werden.
Es ist der ?ther, der die energie besitzt, nicht die materie. Es ist ?ther, der durch torsionsfelder manipuliert wird, die ihrerseits durch elektromagnetische felder entstehen.
Es ist ?ther, der wirbel bildet und die essenz des elektromagnetsichen feldes darstellt.
Und es ist der zusammenfall eines ?therwirbels, der energie freisetzt.
Der ?ther selbst pulsiert mit extrem hohen frequenzen. Diese schwingungen sind es, die energie in die stehenden sph?rischen wellen bzw. die materie einspeisen und durch die alle eigenschaften eines atoms zustande kommen. Eine atomare explosion setzt einen riesigen magnetischen impuls frei, weil der ?ther in einen sich selbstspeisenden 3D-wirbel manipuliert wurde, einen wirbel, der mit den ?therschwingungen in resonanz steht. Es ist die hochfrequente schwingung des ?thers, die all diese energie enth?lt.  Hier liegt einer von diesen scheinbar undurchdringbaren schleiern vor den augen der ?ffentlichkeit, die ?berzeugt ist, dass dichtewaffen seltene und gef?hrliche schwermetalle enthalten m?ssen.
Das ist gew?sch!
Bitte ?berlegen Sie sich folgendes: Wenn man einen laien auf der stra?e fragt, wie es m?glich ist, eine flasche cola unter hochgeschwindigkeit zu bef?llen, ohne dass der inhalt ?bersch?umt, dann w?rde sich herausstellen, dass davon niemand eine ahnung hat. Aber wenn man fragt, wie eine dichtewaffe funktioniert, dann fangen die meisten ohne zu ?berlegen an, einige der sogenannten  grundlegenden mechanismen aufzusagen. Wie kommt das?
Weil eine fortw?hrende psychologische aktion im gange ist, die dieses sogenannte ?wissen? in der ?ffentlichkeit verbreitet. Es wird so breit und nachhaltig gestreut, dass es niemand mehr hinterfragt.
Dieses wissen der allgemeinheit ist bl?dsinn!

Sollte sich jemand mit den mechanismen in diesem froum besser auskennen, dann kann er vielleicht das folgende bild sichtbar machen. Er k?nnte es ja dann in einem der folgenden postings einbinden:

http://www.jaysnet.com/666-2005-july27_atomic_bomb.jpg

Wie Sie sehen k?nnen, f?hren paarweise verlaufende koaxialkabel  in die kugel. Je eines davon geht zu einer spule, um elektromagnetische wellen zu erzeugen, und das zweite zu einer r?ckkopplungs-empf?ngerspule. Sie werden bemerkt haben, dass die eintritspunkte dieser spulen auf der kugeloberfl?che im gro?en und ganzen ?quidistant sind. Diejenigen mit scharfen augen, werden au?erdem bemerkt haben, dass die verwendeten koaxialkabel scheinbar ?berlang sind.  Ah ha.
Es handelt sich dabei aber nicht um ?bersch?ssige l?nge, sondern um pr?zise l?ngen, die dazu dienen pr?zises timing und pr?zise amplitude der impulse sicherzustellen. Im innern der kugel bilden elektromagnetische wellen konstruktive interferenzen, um den notwendigen 3D-wirbel im ?ther zu erzeugen. Konstruktive wellen?berlagerung f?hrt zu einem massiven amplitudenaufbau von ?therwellen im zentrum der kugel.   Wenn diese wellen auf die ?therschwingungen abstimmt werden, speist der ?ther durch resonaz energie in den 3D-?therwirbel.
Sicher erinnern Sie sich, dass die energie einer schwingung durch verdopplung der schwingungsamplitude vervierfacht wird. Die aufgeweckten unter Ihnen k?nnen sicherlich die parallelen mit den eigenschaften des TPUs entdecken.
Bekommen Sie angst? Steven Mark wei? dar?ber bescheid. Beachten Sie also seine warnung, nicht genau auf die richtige frequenz abzustimmen! Wenn man die erzeugerwellen abrupt stopt und der wirbel kollabiert, wird dadurch ein starker elektromagnetischer impuls vom zentrum des kollapses weg durch den ?ther gesendet. Dieser impuls im ?ther bewirkt, dass station?re stehende ?therwellen, also materie, an den raumpunkten, wo sich entsprechende interferenzen bilden, unterbrochen werden. Dabei sind keinerlei schwermetalle notwendig, au?er nat?rlich man hat den wunsch, gleichzeitig langsam zerfallende giftstoffe ausbringen.

Um mit dem ?ther in resonanz zu treten, ist ein bestimmtes muster notwendig. Die kugelf?rmige ausbreitung von wellen bringt es mit sich, dass die anordnung der elektromagnetischen spulen f?r die optimale steuerung  durch die anodnung der kugeln vorgegeben ist. Beachten Sie die am anfang dieses postings aufgef?hrten websites.  Sie sollten Ihr augenmerk speziell auf HCP (hexagonal close-packed) d.h. auf die hexagonal dichteste Kugelpackung legen. Viele von Ihnen arbeiten unbeabsichtigt mit Spulen, die entsprechend einer kubisch dichtesten Kugelpackung (FCC d.h. face-centered cubic bzw. CCP d.h. cubic close packed) angeordnet sind. Mit einer spulenanordnung gem?? der kubisch dichtesten Kugelpackung wird man nur begrenzt erfolg haben.

Wie einige wissenschaftler derzeit herausfinden, gibt es gute gr?nde f?r die HCP-anordnung. 
Geben Sie in eine internet-suchmaschine folgende begriffe ein:  iron superconductivity hexagonal packing

Alle spulen m?ssen auf einen zentralen punkt gerichtet sein. Wenn man sich HCP anschaut, besteht die grundlegende anodnung aus 4 kugeln, die einen tetraeder bilden.
Ordnen Sie also gleichartige spulen so an, dass ihre pole auf das zentrum des tetraeders gerichtet sind.
Stellen Sie sich 3 Kugeln vor, und eine weitere, die auf diesen dreien liegt.  Die oberste spule (A) zeigt nach unten und die drei ?brigen (X,Y,Z) weisen richtung zentrum. Beachten Sie aber dabei, dass diese drei nicht in einer waagrechten ebene liegen, sondern jeweils unter 30? nach oben weisen.
Diejenigen von Ihnen, die balls haben, bzw. die am ball sind, werden nun erkennen, warum Bob Boyce, Marinov, GiantKiller et al. zu au?ergew?hnliche ergebnissen gekommen sind. In deren aufbauten liegen die drei spulen waagrecht und sind nicht nach oben geneigt und die oberste, vertikale spule entsteht dadurch, dass um alle drei spulen eine weitere spule herumgewickelt wurde. Da die vertikale spule andere dimensionen hat als die drei anderen, kommt es zu problemen. Deshalb m?ssen sie diese unter gleichstrom setzen und die ?brigen spulen m?ssen mit signalen hoher energie beaufschlagt werden. 
Dies ist nicht die beste l?sung und die ergebnisse sind es folglich auch nicht. Wenn Sie Ihr Setup gem?? HCP aufbauen, sind alle spulen ?quidistant voneinander und auf ein gemeinsames zentrum gerichtet. Sie brauchen dann nur gleichstrom-rechteckimpulse mit der richtigen phasenlage einzuspeisen (potenziale 0V und 300V, nicht -150V und 150V), um ein rotierendes magnetfeld zu erzeugen, das in wirklichkeit ein ?therwirbel ist. Ich brauche Ihnen bestimmt nicht zu sagen, wie Sie ein sich drehendes hochgeschindigkeits-magnetfeld einfangen m?ssen, um einen strom mit hohem potenzial zu erhalten.

Nun komme ich zur praktischen theorie bei der ?thernutzung. Steven Mark hat nie genau verstanden wie es funktioniert. Seine spulen sind nicht optimal aber erzeugen trotzdem indirekt den effekt, denn die hier vorgestellte anodnung von vier spulen erzeugt.

Die spulen XYZ werden mit der frequenz F1 gepulst, wobei zwischen den signalen der einzelspulen jeweils 120? phasenversatz besteht.
Spule A wird mit der frequenz Fa = 3 x F1 beaufschlagt, die zu allen anderen Spulen den Phasenversatz 0 hat, bzw. mit allen anderen in phase ist. Die spulenkerne aller vier spulen sind aus luft (EN: air cores).

Mit anderen Worten:
Wenn air-core spule X gepulst wird, pulst auch air-core spule A.
Wenn air-core spule Y gepulst wird, pulst auch air-core spule A.
Wenn air-core spule Z gepulst wird, pulst auch air-core spule A.

Die frequenz sollte eine harmonische der kernspinresonanzfrequenz von Eisen sein. Verwenden Sie jedoch kein eisen in ihrem aufbau. Dies w?rde nur zu riesigen wirbelstromverlusten f?hren.  Eisen ist wegen seiner geometrie und seinem kristallgitter magnetisch (ich erinnere an die stehenden wellen), wodurch seine atome mit dem ?therfluss resonant interagieren ? trotz all dem, was sie schon zu wissen glauben. Die kernspinresonanzfrequenz ergibt sich direkt aus dieser raum-geometrischen struktur und der resonanzfrequenz des ?thers.
Wenn Sie eisendraht mit der kernspinresonanzfrequenz von eisen pulsen, ergibt sich ein kleiner resonanzeffekt, selbst wenn die verwendete spule nicht auf diese frequenz abgestimmt ist. Steven Mark nutzte diesen effekt zusammen mit einem verz?gerungseffekt von eisendraht, um ein rotierendes magnetfeld der richtigen frequenz zu erzeugen. Die erfordernis, spule A zusammen mit den anderen zu pulsen, hatte SM nicht verstanden. Er hat diesen effekt unbewusst durch interaktion mehrerer spulen erzielt. Ein beispiel, wie beobachtung emptisches verst?ndnis ersetzen kann.

Nun der rest des aufbaus: Die empfangsspule kann eine trousf?rmige ringspule mit luftkern sein, die in einer waagrechten ebene auf halber h?he zwischen oberster spule und den drei unteren spulen angeordnet ist und die so gross ist, dass die au?enseite des torus die gedachten seitenfl?chen der dreiseitigen pyramide zwar ber?hrt aber nicht ?berlappt. Um optimale ergebnisse zu erzielen, sollte der ?ffnungsdurchmesser des torus gleich gro? sein wie der durchmesser einer wicklungen des torus. Aber man kann auch einfach zwei kupferrundst?be mit 1 cm durchmesser die zu ?-kreisen gebogen wurden (originaltext: two solid 1 cm diameter 3/4 circle copper bars) in das feld stecken und schon ordentlich strom und spannung messen.

Ich hoffe Sie sind sich des risikos bewusst, das Sie nun auf sich nehmen.
Zu viele von fordern das schicksal bereits heraus, indem sie das erzeugte signal eingangsseitig wieder einspeisen. Denken Sie an tausendfache ausgangsleistung gegen?ber aufgewendeter energie.
Ja, das sind die bereiche, um die es hier geht und mit denen Sie dann zu tun haben. 100 Watt f?hren zu 100 kW. Ohne r?ckkopplung l?uft dies auf eine beachtliche erfahrung im verdampfen von kupfer hinaus. Mit r?ckkopplung steigen die momentanen 100 kW auf ein potenzial von 100 MW bzw. realistischerweise auf 1 MW oder weniger, w?hrend die dr?hte verdampfen. Wie denken Sie, dass Sie und Ihr haus solch ein ereignis ?berstehen? Huh?

So. Nun habe ich Ihnen genug dargelegt, damit Sie verstehen k?nnen, womit Sie hier spielen und eine schematische darstellung eines relativ sicheren aufbaus gegeben, die das ergebnis erbringt, das Sie sich w?nschen.

Ich habe mir erlaubt dies zu posten, w?hrend ich in ulaub bin. Ich werde nicht zu diesem forum zur?ckkommen. Viel gl?ck.

Damit's auch klappt hat er sogar noch ein paar bildchen hinterlassen.
Diese findet man hier:

http://www.overunity.com/index.php/topic,4297.msg83266.html#msg83266
« Last Edit: March 17, 2008, 06:10:26 PM by Gustav22 »

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #720 on: March 17, 2008, 05:48:18 PM »

orbs

  • Guest
Re: Steven Mark TPU Video Untertitel
« Reply #721 on: April 21, 2008, 03:06:23 AM »
Auf http://www.overunity.com/index.php/topic,4486.msg91015.html#msg91015 sind englische Untertitel zur DVD von Jack Durban. M?glicherweise k?nnte es sich lohnen, diese auf Deutsch zu ?bersetzen...

Vielleicht generell noch was zu Untertiteln: Programme, mit denen man Untertitel erstellen und in andere Formate umwandeln kann, sind z.B. VisualSubSync, Subtitle Workshop oder Subtitle Editor (Linux). Einige Player k?nnen mit diesen Dateien direkt umgehen, z.B. jetAudio (siehe z.B. unter Menu Preferences->Advanced->Player->DirectShow Player->Config... und dort die Register Video und Subtitle). Weitere Programme erlauben zus?tzlich das Einbetten in vorhandene DVDs, wie z.B. SubtitleCreator (dort im Menu Settings -> During the loading of subtitles zuerst alles ausschalten, und die Hilfsprogramme ?ber das Help Menu runterladen). Oder kommerzielle Pakete wie Nero Vision/Recode oder DVD Architect von Sony Vegas k?nnen DVDs oder MP4 erstellen mit Untertiteln.

Es gibt wahrscheinlich zahlreiche andere M?glichkeiten -- bitte einfachere L?sungen posten...
« Last Edit: April 21, 2008, 03:28:37 PM by orbs »

Offline Reisender

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 75
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #722 on: May 31, 2008, 12:31:56 AM »
@Alle,

falls jemand am TPU rumbastelt: eines Tages, wenns fertig ist, werde ich denjehnigen ders geschafft hat fragen, was fuer ihn das TPU eigentlich darstellt.

Ein Resonanzk?per impliziter Wirklichkeit. (Ich habe es aber nicht gebaut :) )

Wollte mal fragen wie weit die TPU Forschung schon ist? Irgendwie still hier alles geworden.


Und danke an Gustav f?r sch?ne ?bersetzung.Tiefsinniger Text.

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #722 on: May 31, 2008, 12:31:56 AM »
Sponsored links:




Offline Reisender

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 75
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #723 on: May 31, 2008, 07:41:22 PM »
Einbi?chen Spass muss sein! *g*

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy


Offline otto

  • elite_member
  • Hero Member
  • ******
  • Posts: 1226
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #724 on: June 02, 2008, 06:39:49 AM »
Hallo alle,

@Reisender

sehr schoenes Bild. Danke.

Ich fuerchte das hier keiner mitmacht. Es ist eine riesige Arbeit. Nun, mit den Kernen auch noch sehr gefaehrlich aber.....ist halt so.

Otto

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #724 on: June 02, 2008, 06:39:49 AM »
Sponsored links:




Offline dani1

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 86
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #725 on: June 21, 2008, 10:24:02 PM »
Hallo miteinander,
Dieser ncbookz l?sst mich nicht los. Was hat der f?r ein Teil, mit dem er jetzt auch noch HHO erzeugen will?
Schaade, dass er das Prinzip wohl nur verkaufen will
Gru?, Dani

Hier der Link
http://uk.youtube.com/user/ncbookz
http://www.ncbookz.com/frende1.html


Offline agentgates

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 145
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #726 on: June 22, 2008, 03:11:52 AM »
@Reisender

Stephen Mark --> Steven Mark :)

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #726 on: June 22, 2008, 03:11:52 AM »
Sponsored links:




Offline Reisender

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 75
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #727 on: June 22, 2008, 07:00:22 AM »
@all
Wird da in den Klinks von dani1 ein echtes TPU verkauft, dass 240 Volt erzeugen kann?
@agentgates
Es ist nichtmein Logo, habe es aus dem englischen Forum genommen und nur Otto reingeschrieben, weil er auch viel in diese Richtung geleistet hat.

Offline pese

  • TPU-Elite
  • Hero Member
  • *******
  • Posts: 1598
    • Freie Energie und mehr ... Free energy and more ...
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #728 on: June 22, 2008, 03:05:55 PM »
Habe mal f?r meine Linksammlung was gest?bert.

Es gibt offenbar mehr Energie als verbarucht werden kann.

DAS knapp zu halten ist die KUNST - GEWINNE zu erzielen (`?)

Vorab:
http://www.stormloader.com/users/pesetrier/wonderNOW.html


(Zeilen ohne Zeilenende !) (wird ge?ndert.

G.Pese

Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #728 on: June 22, 2008, 03:05:55 PM »
3D Solar Panels

Offline PsychoMantis

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #729 on: June 29, 2008, 08:49:33 AM »
Ich geh?rte hier auch zu den stillen Lesern. Aber nun habe ich mich auch mal angemeldet.
Gibt es irgendwas neues von Otto? Habe mir gestern den gesamten Thread mit Spannung durchgelesen, aber in den letzten sagen wir mal 6 Monaten hat sich irgendwie nichts getan. Keine Tests. Nix.

Offline Reisender

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 75
Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #730 on: June 29, 2008, 02:30:35 PM »
Ich weiss nicht ob meine ?berlegungen richtig sind. K?nnte es nicht sein, dass nicht nur eine richtige Frequenz notwendig ist, sondern auch der richtige Zeitpunkt wann sie gestartet wird? Oder wie funktioniert das Prinzip der Resonanz? Wenn eine Quelle mit z.B., 13 Hz vorhanden ist, dass man bei 13 Hz mit dieser Quelle immer  in Resonanz treten kann, egal wann man mit 13 Hz anf?ngt zu pulsieren?

Hier interessantes Video von Querdenker
http://de.youtube.com/watch?v=KCRrsbsxxX8

zu diesem Effekt!
http://de.youtube.com/watch?v=dUBf-zoV9Tg&feature=related

Wenn TPU die Spule w?hre und die Kugel die Erde mit ihren rotierenden Magnetfeldern, dann hat man im Prinzip ein TPU. Man m?sste dann wissen, mit welcher Frequenz die Erdfelder pulsieren oder drehen?!


Free Energy | searching for free energy and discussing free energy

Re: Steven Marks TPU Nachbau
« Reply #730 on: June 29, 2008, 02:30:35 PM »
3D Solar Panels

 

OneLink